at.haerentanimo.net
Neue Rezepte

Genueser Focaccia

Genueser Focaccia


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


In einer Schüssel Wasser, Öl und Zucker oder Honig mischen und nach und nach das Mehl hinzufügen. Wenn es eine gewisse Konsistenz annimmt, die Trockenhefe zum restlichen Mehl geben und das mit der Hefe vermischte Mehl weiter zum bereits geformten Teig geben.

Gegen Ende salzen und kneten, bis ein weicher, aber nicht klebriger Teig entsteht. Wenn der erhaltene Teig klebrig ist, lassen wir ihn 15 Minuten zugedeckt auf dem bemehlten Tisch (während dieser Zeit beginnt sich das Gluten zu entwickeln und gibt dem Teig Konsistenz) und kneten dann bei Bedarf mit sehr wenig Mehl.

Das Backblech mit reichlich Olivenöl auslegen und dann die Teigkugel leicht flach in das Blech legen und dann auf die andere Seite wenden, sodass beide Seiten mit Öl gefettet sind. Warum tun wir das? Denn der aufgedeckte Teig bildet beim Wachsen eine Kruste, die im nächsten Schritt, nämlich beim Bestreichen der Focaccia, gar nicht angezeigt wird.

Nach 1 Stunde breitet sich die Teigkugel im Blech wie folgt aus:

Jetzt fangen wir an, es mit unseren Handflächen über das Tablett zu glätten. Wir achten darauf, den Teig nicht zu ziehen, sondern nur mit den Handflächen flach zu drücken. Nachdem wir alles auf dem Blech verteilt haben, machen wir mit unseren Fingerspitzen kleine Löcher und achten darauf, den Teig zu drücken, bis wir den Boden des Blechs erreichen. Auf der gesamten Oberfläche grobes oder normales Salz hinzufügen und die Focaccia 15 Minuten ruhen lassen.

4 EL Olivenöl mit vier EL Wasser vermischen und die Focaccia vollflächig einfetten. Manche Leute geben nur Öl und andere kombinieren es mit Wasser. Warum wird das gemacht? Denn wenn wir nur mit Öl einfetten, haben die Löcher die gleiche Farbe wie der Rest des Teigs und wenn wir das Öl mit Wasser mischen, bleiben die Löcher weiß. Fügen Sie allen unseren Focaccia frischen oder getrockneten Rosmarin hinzu.

Die Focaccia weitere 30 Minuten gehen lassen, dann 15 Minuten bei 220 Grad backen, bis sie braun wird.

Heiß oder kalt, pur oder gefüllt servieren. Es ist ein Wahnsinn der Aromen !!

Guten Appetit!!


Das Genueser Focaccia-Rezept von Eugenio Boer war das Beste von allen

Außen knusprig und innen weich, fetten Sie, was Sie brauchen: & egrave la Focaccia Genovese) Das Rezept, das wir heute veröffentlichen, wird sicherlich das Beste von allen sein. Und das nicht nur, weil es der Chef ist Eugenio Boer, sondern auch, weil das Teilen einen nützlichen Zweck hat. Der ligurische Küchenchef des Restaurants Bu: r, in der Tat, am 16. März um 17 terr & agrave eine Online-Lektion in der er lehrte, wie man genuesische Focaccia zubereitet, und eröffnete damit eine Reihe von Kochkursen, die von . entworfen wurden @italiakeepsoncooking zu unterstützen KITO ODV, ein auf den Philippinen tätiger gemeinnütziger Verein, der sich in den kommenden Monaten auf der Insel Mindoro mit einem Projekt zur Stärkung der Frauen engagieren wird.

Der Erlös der Initiative wird dem Verein für den Bau einer Bäckerei gespendet, in der indigene Frauen lernen können die kunst des backens und wirtschaftlich selbstständig werden. Boer sagt: "Es ist eine Ehre für mich, Teil dieses Projekts zu sein, das auf ethischer Ebene sehr wichtig ist, mit einer sehr tiefen Wurzel und einem menschlichen Sinn für den schönen Begriff des Wortes, insbesondere in dem historischen Moment, in dem wir uns befinden." leben zu können, um nah sein zu können, auch wenn es weit weg ist, und zu vermitteln: 'wir schaffen es gemeinsam'".


Traditionelles Rezept: Genueser Focaccia-Brot

Außen glänzend und knusprig, innen weich und saftig, nur Genueser Focaccia hat bestimmte Eigenschaften, die zusammen eine der besten Focaccias ausmachen, die man je probieren kann. Focaccia alla genovese hat einen ausgeprägten Olivenölgeschmack und benötigt eine lange Aufgehzeit, um so weich und lecker zu sein. Anscheinend schmeckt man in Genua nur das Echte und das kann von mehreren Faktoren abhängen (die Zutaten, die Luftfeuchtigkeit, das Wasser und nicht zuletzt das alte traditionelle Rezept).

Heute gebe ich dir zwei Rezepte, mit denen du eine tolle Focaccia zubereiten kannst, entweder mit normaler Hefe oder Sauerteig. Beim zweiten Rezept, dem Rezept mit normaler Hefe, habe ich die Gärzeit reduziert, um es handlicher zu machen, aber wenn du es länger gehen lässt, wird es natürlich weicher und das Ergebnis wird viel besser.

Focaccia Alla Genovese (mit Sauerteig).

6-7 Esslöffel natives Olivenöl extra

100 g (3,52 oz) halbflüssiger Sauerteig (Sie können den Sauerteig durch 20 g Hefe ersetzen)

8 g gemahlenes Meersalz

1. Bereiten Sie in einer Schüssel eine Vorspeise zu, indem Sie 150 g (5,29 oz) Mehl mit 100 g (3,52 oz) halbflüssigem Sauerteig, etwas Wasser und einer Prise Gerstenmalz mischen. Alles vermischen, Schüssel mit Frischhaltefolie umwickeln und über Nacht (bei Zimmertemperatur) gehen lassen.

2. Mischen Sie die Vorspeise mit dem restlichen Mehl, etwas Wasser, etwas Salz und einem Esslöffel Olivenöl. Kräftig durchkneten, bis ein glatter Teig entsteht.

3. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken und mindestens 3 Stunden gehen lassen. Nach 3 Stunden nochmals einige Minuten kneten und dann weitere 3 Stunden gehen lassen (eigentlich bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat).

4. Den Teig vorsichtig auf einem Backblech ausrollen, das zuvor mit 3 Esslöffeln nativem Olivenöl extra eingefettet wurde. Machen Sie einige Vertiefungen, indem Sie mit den Fingern in den Teig drücken.

5. 2 Stunden gehen lassen, dann mit reichlich nativem Olivenöl extra, mit etwas Wasser vermischt, bestreichen und bei 190°C (374°F) ca. 30 Minuten backen.

6. Aus dem Ofen nehmen, mit mehr Olivenöl bestreichen (Wasser hinzufügen, wenn der Teig zu trocken ist), dann mit Salz würzen und servieren.

Focaccia-Brot (schnelleres Rezept mit Hefe).

6-7 Esslöffel natives Olivenöl extra

7 g gemahlenes Meersalz

1. In einer Schüssel die Hefe mit 3 EL warmem Wasser, einer Prise Gerstenmalz und 4 EL Mehl vermischen. Gut mischen, mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

2. Mischen Sie die Hefe mit dem restlichen Mehl, einem Esslöffel Olivenöl, etwas Wasser und etwas Salz. Gut durchkneten, bis der Teig glatt ist.

3. 1-2 Stunden gehen lassen, dann den Teig mit einem Nudelholz ausrollen (ohne zu stark zu drücken).

4. Nochmals 30 Minuten gehen lassen, dann mit den Fingern einige Vertiefungen in die Teigoberfläche drücken. Mit reichlich nativem Olivenöl extra, mit etwas Wasser vermischt, bestreichen und bei 190°C (374°F) ca. 30 Minuten backen.

5. Aus dem Ofen nehmen, mit mehr Olivenöl bestreichen (Wasser hinzufügen, wenn der Teig zu trocken ist), dann mit dem restlichen Salz würzen und servieren.

Focaccia Alla Genovese (mit Sauerteig).

6-7 Esslöffel natives Olivenöl extra

100 g halbflüssige Mutterhefe

8 g gemahlenes Meersalz

Vorbereitung.

1. In einer Schüssel 150 g Mehl mit 100 g Sauerteig, etwas Wasser und ganz wenig Gerstenmalz mischen. Kräftig umrühren, dann mit Frischhaltefolie verschließen und über Nacht (bei Raumtemperatur) gehen lassen.

2. Das restliche Mehl zur Hefe geben, dann eine Prise Salz, etwas Wasser und einen Esslöffel Öl hinzufügen. Kräftig arbeiten, bis ein homogener Teig entsteht (der Teig muss auch feucht sein).

3. Mit einem feuchten Tuch abdecken und mindestens 3 Stunden gehen lassen. Nach dem ersten Aufgehen noch einige Minuten kneten und gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

4. Verteilen Sie den Teig vorsichtig auf einem Backblech (reichlich eingefettet).

5. Mit den Fingern kleine Krater erzeugen und den Teig mit Wasser und Öl bestreichen. Weitere 2 Stunden gehen lassen, dann bei 190 °C ca. 30 Minuten backen.

6. Nochmals mit reichlich Öl bestreichen (bei zu trockener Focaccia etwas Wasser hinzufügen), salzen und servieren.

Focaccia (schnelle Zubereitung).

6-7 Esslöffel natives Olivenöl extra

7 g gemahlenes Meersalz

Vorbereitung.

1. In einer Schüssel die Hefe mit 3 EL warmem Wasser, sehr wenig Gerstenmalz und 4 EL Mehl vermischen. Gut mischen, mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

2. Den Teig mit der Hefe zum restlichen Mehl geben, dann einen Esslöffel Öl, etwas Wasser und etwas Salz hinzufügen. Gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht.

3. 1-2 Stunden gehen lassen, dann den Teig mit dem Nudelholz ausrollen (ohne ihn zu stark zu zerdrücken) und mit den Fingerspitzen kleine Krater formen.

4. Weitere 30 Minuten gehen lassen, dann mit reichlich Olivenöl vermischt mit Wasser bestreichen. Bei 190° etwa 30 Minuten backen.

5. Die Focaccia backen und mit reichlich Öl bestreichen (wenn sie trocken ist, etwas Wasser hinzufügen). Mit dem restlichen Salz salzen und servieren.


Video: Focaccia al Rosmarino. Poolish Method


Bemerkungen:

  1. Granville

    Dieser geniale Satz ist übrigens notwendig

  2. Itzik

    Ich denke, dass Sie einen Fehler begehen. Lassen Sie uns darüber diskutieren. Schreib mir per PN, wir reden.

  3. Tadhg

    Ja, es gibt etwas zu denken. Vielen Dank!

  4. Vorr

    Bravo, brillante Idee und rechtzeitig

  5. Timothy

    Ich kann empfehlen, auf der Website vorbeizuschauen, die viele Artikel zu diesem Thema enthält.



Eine Nachricht schreiben