at.haerentanimo.net
Neue Rezepte

Gebackenes Rindfleisch nach russischer Art

Gebackenes Rindfleisch nach russischer Art


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


  • Rezepte
  • Zutaten
  • Fleisch und Geflügel
  • Rindfleisch
  • Rindfleischstücke
  • Rinderfilet

Dieses Rezept ist sehr nachsichtig - Sie können zarte oder härtere Rindfleischstücke verwenden. Schönes Abendessen mit Kartoffeln und grünem Salat.

4 Leute haben das gemacht

ZutatenPortionen: 6

  • 1kg Rinderfilet
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 200g reifer Käse, gerieben
  • 250ml Milch
  • 3 Esslöffel Mayonnaise

MethodeVorbereitung:15min ›Kochen:1h ›Fertig in:1h15min

  1. Backofen auf 180 °C / Gas vorheizen 4.
  2. Rindfleisch quer zur Faser schneiden, fingerdick. Fleisch mit Holzhammer klopfen, in einer Schicht auf die Auflaufform legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  3. Zwiebel auf dem Fleisch verteilen, dann mit Käse bestreuen.
  4. Milch und Mayonnaise mischen. Gleichmäßig über den Käse gießen.
  5. Für zarte Rindfleischstücke 1 Stunde im vorgeheizten Ofen backen oder für härtere Stücke weitere 30 Minuten hinzufügen.

Zuletzt angesehen

Rezensionen & BewertungenDurchschnittliche Gesamtbewertung:(6)


  • Für das russische Dressing (siehe Hinweis):
  • 2 1/2 Esslöffel (35 ml) Mayonnaise
  • 2 Esslöffel (30 ml) Sauerrahm
  • 1 1/2 Esslöffel (20 ml) Ketchup
  • 1 Esslöffel (15 ml) Dillgurken-Relish
  • 1 Esslöffel (15 ml) frischer Saft von 1 Zitrone
  • 1 Teelöffel (5 ml) geriebener Meerrettich aus einem Glas
  • Koscheres Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Für die Sandwiches:
  • 1 Pfund (500 g) geschnittenes Corned Beef (siehe Hinweis)
  • 1/2 Pfund (225g) Sauerkraut
  • 8 Scheiben jüdisches Roggenbrot
  • 5 Esslöffel (70 g) ungesalzene Butter, weich
  • 8 Scheiben Schweizer Käse

Für das russische Dressing: In einer mittelgroßen Schüssel Mayonnaise, Sauerrahm, Ketchup, Relish, Zitronensaft und Meerrettich verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Für die Sandwiches: Backofen auf 350 °F vorheizen. Ein Blatt Alufolie auf ein Backblech mit Rand legen und Corned Beef in die Mitte legen. Bringen Sie die Folienränder nach oben, um Wände zu bilden, und fügen Sie dann 2 Esslöffel (30 ml) Wasser zum Corned Beef hinzu. Packung gut verschließen und in den Ofen geben, um Corned Beef 10 Minuten zu erhitzen.

Währenddessen in einem kleinen Topf Sauerkraut mit 3 EL (45 ml) Wasser vermischen und bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten warm halten.

Eine Seite jeder Brotscheibe mit Butter bestreichen. Eine große gusseiserne Pfanne oder Grillplatte bei mittlerer Hitze erhitzen. Arbeiten Sie in Chargen, fügen Sie Brot mit der Butterseite nach unten hinzu und rösten Sie es etwa 2 Minuten, bis es goldbraun ist. Mit der ungerösteten Seite nach oben auf ein sauberes Backblech geben.

Verteilen Sie das russische Dressing großzügig auf der ungerösteten Seite jeder Brotscheibe. Corned Beef auf die Hälfte der Brotscheiben häuten und darauf achten, dass überschüssige Feuchtigkeit zuerst abtropfen kann. Sauerkraut auf das Corned Beef häufen und darauf achten, dass überschüssige Feuchtigkeit zuerst abtropft. Die Hälfte der Käsescheiben auf das Sauerkraut legen und die andere Hälfte auf die restlichen Brotscheiben mit russischem Dressing.

In den Ofen geben und kochen, bis der Käse vollständig geschmolzen ist, etwa 3 Minuten. Sandwiches schließen und sofort servieren.


Popularität von Beef Stroganoff in den USA

In den 50er und 60er Jahren erlebte Stroganoff in den USA eine gewisse Popularität, aber mit der Zeit wurde sein Image durch Pilzcremesuppe in Dosen und arme Fleischstücke getrübt, die über Nudeln oder Reis gekippt und in Schulkantinen serviert wurden.

Es wurde so beliebt, dass es wirklich zu einem ikonischen Gericht wurde. Leider war es diese Cafeteria-Version, die jeder in den Staaten mit dem Namen in Verbindung brachte.

Wenn Sie von schlechten Kantinenversionen von Beef Stroganoff abgeschreckt wurden, ist es jetzt an der Zeit, ihm eine weitere Chance zu geben.


Russische Rezepte

Todd Coleman

Die Olympischen Spiele in Sotschi sind eine perfekte Ausrede, um eine Vielzahl russischer Gerichte zu probieren, von der Erwärmung Soljanka Suppe zu süß-sauer Topfbällchen zu köstlich pirozhki.

Tom’s Wladiwostok Kartoffelsalat

Dieser Kartoffelsalat – aromatisiert mit Krabbenfleisch, Lachskaviar und Knoblauch-Mayonnaise – wurde von Tom Hudgins kreiert, als er in der russischen Stadt Wladiwostok lebte. Siehe das Rezept James Oseland Siehe das Rezept James Oseland Siehe das Rezept Todd Coleman

Kaviar mit Blinis

Blini werden traditionell aus Buchweizenmehl hergestellt, aber unser Rezept verwendet Weißmehl für ein leichteres Ergebnis. Siehe das Rezept für Kaviar mit Blinis»

Oder Lachs für Ihre Omega-3-Fettsäuren

Lachs ist seit Jahrhunderten eine Säule der russischen Küche. In mageren Zeiten gingen alle Teile des Fisches in die Suppe, sagen Glenn R. Mack und Asele Surina in ihrem Buch Food Culture in Russia and Central Asia. Aber in "wohlhabenderen Zeiten [waren sie] angestrengt, um eine klare Brühe zu machen" Holen Sie sich das Rezept für Ukha-Suppe» Siehe das Rezept André Baranowski Siehe das Rezept André Baranowski Siehe das Rezept André Baranowski

Russische eingelegte Wassermelone

Das Rezept für diese herzhaften Gurken basiert auf einem, das in Eingelegt: Eine Welt der Geschmäcker und Traditionen bewahren von Lucy Norris (Stewart, Tabori & Chang, 2003). Siehe das Rezept für russische eingelegte Wassermelone »

Russischer Punschkuchen

Beeindrucken Sie Ihre Gäste mit einer atemberaubenden Schichttorte, die mit einer köstlichen Vanillepuddingfüllung gefüllt und mit Baiser-Zuckerguss überzogen ist.

Bauernkäse nach russischer Art (Pashka)

Dieses Rezept basiert auf einem in Bitte zum Tisch (Workman, 1990) von Anya von Bremzen. Anstelle der Paskha-Form kann ein sauberer 1-Liter-Tonblumentopf verwendet werden. Dieses Rezept wurde in unserer Ausgabe vom April 2010 mit Anna Stockwells Artikel Easter Sweets veröffentlicht. Siehe das Rezept für Bauernkäse nach russischer Art »

Eingelegte Tomaten

Diese schnellen Gurken verbessern sich, wenn sie sitzen, machen Sie sie voraus und halten Sie sie bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

Russischer Wohnwagen

Bourbon verleiht diesem Cocktail auf Teebasis Wärme.

Russischer Eier- und Pilzsalat (Salat iz Yaits i Gribov)

Dill und Dijon-Senf verleihen dem russischen Eier-Pilz-Salat, der auf Sauerteig-Roggen köstlich ist, Würze.

Mohnstrudel (Mak Pirog)

Gefüllt mit einer saftigen, süßen Mohnpaste, ist diese rustikale Hefeteig-Roulade ein in Ost- und Mitteleuropa gegessenes Hausmannskost.

Fliege Pasta mit Buchweizengrütze (Kasha Varnishkes)

Das Rezept für dieses klassische russisch-jüdische Gericht aus sautierten Zwiebeln mit Nudeln und Buchweizengrütze stammt von Philip Lopate

Eine bunte leuchtend rosa Suppe

Heiß oder kalt, vegetarisch oder mit Rinderschnitzeln gegessen, angereichert mit einem Klecks Sauerrahm und Dill, ist diese Rübensuppe die Quintessenz guter osteuropäischer Küche. Holen Sie sich das Rezept für klassischen Borschtsch»

Russische Süß-Sauer-Rindsuppe (Soljanka)

Eine Mischung aus frischem und gepökeltem Rind- und Schweinefleisch verleiht dieser klassischen süß-sauren Suppe Gewicht. Dieses Rezept erschien erstmals in unserer Ausgabe vom März 2013, zusammen mit Leah Koenigs Artikel Purifying Pleasures. Holen Sie sich das Rezept für russische Süß-Sauer-Rindsuppe (Soljanka) »

Russische Käsepfannkuchen (Syrniki)

Hausköchin Yelena Bachko hat uns das Rezept für diese würzigen, zarten Pfannkuchen gegeben, die mit tvorog (eine Art Quark).

Texas Brisket wird oft mit einem oder mehreren der folgenden serviert: Mac und Käse, Kartoffelsalat, Pintobohnen, Süßkartoffel-Löffelbrot oder Süßkartoffeln, Okra, gedünstetes Gemüse und eingelegte Dinge. Als der Mann meiner Mandy ihre Familie in Texas besuchte, bestellte er sein Brisket mit Pommes Frites, was Mandys Mutter sehr amüsierte. Offenbar hat sie tatsächlich gelacht. Armer kleiner Yankee.

Ich habe dieses Oven Baked Beef Brisket mit Caesar Salad und Tomaten-, Avocado- und Gurkensalat serviert, was nicht authentisch ist, aber es war köstlich.


Russischer Rindereintopf – Das beste Hackfleischgericht

Der russische Rindereintopf hört sich nicht nach einem deutschen Rezept an, ist aber ein deutsches Gericht. Es enthält Lauch, Hackfleisch und Sauerrahm, auf Deutsch heißt es “Russischer Hackfleischtopf” oder Russian Beef Stew.
Warum heißt es Russisch? Wir wissen es nicht. Eigentlich schmeckt das Gericht gar nicht russisch, vielleicht wegen des Lauchs? Wenn Sie eine Antwort haben, lassen Sie es uns wissen. Sie können auch mehr Senf hinzufügen, wie im Rezept angegeben. Es schmeckt hervorragend zu Reis, Nudeln oder frischem Brot und ist auch ein tolles Gericht für eine Party. Sie schaffen es in 10 -15 Minuten - = einfach und schnell! Wir verwenden immer die Instantbrühe von Rapunzel, da sie keine chemischen Inhaltsstoffe enthält. Viel Spaß beim Kochen!


Gebackenes Rindfleisch nach russischer Art - Rezepte

Moderne Rezepte für Anfänger

REZEPTE FINDEN SIE IN:

Moderne Rezepte für Anfänger

Die Gode Kochbuchhandlung

Mittelalterliche Kochbücher zum Verkauf im Buchladen!

WARNUNG! Diese Rezepte sind keine echten mittelalterlichen Gerichte. Sie stammen weder aus echten mittelalterlichen Quellen, noch sind sie in irgendeiner Weise als mittelalterlich belegt. ABER! Sie sind sehr mittelalterlich in Stil, Zutaten und Geschmack, und für diejenigen Köche, die nicht bereit sind, sich an der echten mittelalterlichen Küche zu versuchen, können diese Rezepte der richtige Weg sein. Sie sind ideal für Abendessen, bei denen es nicht auf Authentizität ankommt, oder für Gäste, die nicht abenteuerlustig genug für die Realität sind. Sie werden NICHT für nachgebaute Feste empfohlen, bei denen wirklich authentische, dokumentierte Gerichte verwendet werden sollten.

Einige dieser Rezepte sind wahrscheinlich echte mittelalterliche Gerichte, für die jedoch keine gültige Dokumentation mehr vorliegt, einige sind Originalkreationen, die auf mittelalterlichen Techniken und Zutaten basieren, einige traditionelle Gerichte oder Gerichte aus der Nachzeit, die für die moderne mittelalterliche Küche angepasst wurden, wieder andere sind mittelalterliche Rezepte die durch die Einbeziehung moderner Zutaten so weit verändert wurden, dass sie nicht mehr "echt" sind. Trotz dieser Nachteile sind diese Speisen jedoch immer noch sehr lecker und eignen sich ideal für Abendessen, bei denen ein mittelalterliches Thema vorherrscht, die Authentizität jedoch nicht von Bedeutung ist. Probiere sie ruhig aus und behalte die wahre Natur ihres zweifelhaften Hintergrunds im Hinterkopf!

  • Ein heißer Glühwein - Apfelwein und Traubensäfte gemischt mit Gewürzen und Brandy.
  • Ein Wassail - eine Version des traditionellen Weihnachtsgetränks.
  • Ein altmodischer Met - ein traditionelles Metrezept aus Russland.
  • Anisette - ein Anissamensaft.
  • Byzantinischer Volkswein - ein "faux" Wein, perfekt für alkoholfreie Feste.
  • Glug - Glühwein mit Gewürzen, Rosinen und Brandy.
  • Herb Cordial - ein Likör aus Honig und Gewürzen.
  • Heiße Honiglimonade - ein beruhigendes Getränk mit medizinischen Eigenschaften.
  • Kummel - ein Kümmelherz.
  • Pear Cordial - ein Sirup aus Birnen und Gewürzen.
  • Shield's Tavern Syllabub - ein Rezept für einen Syllabub aus dem kolonialen Williamsburg.
  • Syllabub - ein traditionelles Getränk aus Sahne und Sherry.
  • Wassail Bowl - ein Wassail mit Bratäpfeln als Garnitur.
  • Apfel-Pekannuss-Brot - ein süßer Dessertkuchen.
  • Basic English Egg Dough - ein Brotteig aus Milch, Butter und Eiern.
  • Basic Pastry - Rezept für einfaches Tortengebäck.
  • Basic Short Pastry - Kuchenteig aus Weizenmehl und Zitronensaft.
  • Challah - ein jüdisches Eierbrot, geeignet für die Herstellung von Grabenziehern und Brotskulpturen.
  • Kardamombrot – mit Kardamom gewürzter Eierteig.
  • Dragontail - ein mit Wurst gefüllter Laib Brioche-Teig.
  • English Saffron Bread - Safranbrot mit Eiern und Johannisbeeren.
  • Gaufrette - ein französischer Keks mit Mandelgeschmack, ähnlich einer Pizzelle.
  • Honigkuchen – leichte, zarte Kuchen mit Honig und Mandeln.
  • Honigtoast mit Pinienkernen - ein einfaches Gericht aus Brot und Honig, garniert mit Pinienkernen.
  • Irish Soda Bread - ein traditionelles Rezept.
  • Kinderbitz - kleine, mundgerechte Mock Springerle Kekse.
  • Kulebiake - traditioneller russischer Laib gefüllt mit Lachs.
  • Lardy Jacks & Johnny Boys - süße Kuchen aus englischem Eierteig.
  • Lord's Loaf - ein einfaches und schnelles Weißbrot.
  • Maid of Honor Cakes – ein modernes Rezept für einen traditionellen englischen Leckerbissen.
  • Roggenbraut - ein traditionelles Roggenbrot, süß und schwer.
  • Royal Cake - ein süßer Dessertkuchen.
  • Roggenbrot - ein Standardrezept für Roggenbrot.
  • Sablis - Kekse aus Eigelb und Zitrone.
  • Mock Springerle - eine neue Version eines traditionellen Rezepts, das zur Herstellung von geformten Keksen verwendet wird.
  • Schwedisches Roggenbrot - ein traditioneller Laib nach schwedischer Art.
  • Drei-Mehl-geflochtenes Brot - ein Laib aus geflochtenem Weiß-, Weizen- und Roggenbrot.
  • Waffeln - ein Standardrezept für hausgemachte Waffeln.
  • Fruit Cream Tart - Sauerrahm, Eier und Obst in einer Tortenschale gebacken.
  • Ziegenkäsekuchen – ein gebackener Käsekuchen mit Feta-Käse.
  • Kräuterbutter - Butter mit Honig und Kräutern aromatisiert.
  • Honigbutter - ein klassischer Begleiter zu frischem Brot.
  • Pickled Eggs – hartgekochte Eier, eingelegt in Essig und Gewürzen, ein traditioneller englischer Pub-Artikel.
  • Gewürzbutter – Butter mit Sahne, Muskatnuss und Kardamom geschlagen.
  • Äpfel Normandie - Äpfel in Zucker und Brandy gekocht.
  • Gebackene Äpfel im Gebäck - gewürzte Äpfel in Gebäck eingewickelt und gebacken.
  • Caramel Bisque - ein gefrorener Leckerbissen aus karamellisiertem Zucker und Pistazien.
  • Fruit Cream Tart - Sauerrahm, Eier und Obst in einer Tortenschale gebacken.
  • Fruit & Wine - frisches Obst in Wein geschmort.
  • Gaufrette - ein französischer Keks mit Mandelgeschmack, ähnlich einer Pizzelle.
  • Ziegenkäsekuchen – ein gebackener Käsekuchen mit Feta-Käse.
  • Gooseberry Fool - eine Mischung aus Stachelbeeren, Sahne und Zucker aus dem 15. Jahrhundert.
  • Honigkuchen – leichte, zarte Kuchen mit Honig und Mandeln.
  • Honigbonbons - Honig-Baiser, gebackener Honig-Baiser und Honig-Butter-Scotch.
  • Honig geröstete Mandeln - in Honig kandierte Mandeln.
  • Honigtoast mit Pinienkernen - ein einfaches Gericht aus Brot und Honig, garniert mit Pinienkernen.
  • Kinderbitz - kleine, mundgerechte Mock Springerle Kekse.
  • Maid of Honor Cakes – ein modernes Rezept für einen traditionellen englischen Leckerbissen.
  • Pochierte Birnen in Rotwein – in Wein und Gewürzen gegarte Birnen.
  • Royal Cake - ein süßer Dessertkuchen.
  • Shield's Tavern Syllabub - ein Rezept für einen Syllabub aus dem kolonialen Williamsburg.
  • Mock Springerle - eine neue Version eines traditionellen Rezepts, das zur Herstellung von geformten Keksen verwendet wird.
  • Stained Glass Candy - eine moderne Zuckersüßigkeit, die Buntglas ähnelt.
  • Syllabub - ein traditionelles Getränk aus Sahne und Sherry.
  • Sirup-Tarte – eine offene Torte mit einer Füllung aus Sirup und Semmelbrösel.
  • Waffeln - ein Standardrezept für hausgemachte Waffeln.
  • Gebackener Fisch in Dillkäse – Fisch in Dillkäsesauce gebacken.
  • Kulebiake - traditioneller russischer Laib gefüllt mit Lachs.
  • A Sop of Onions - Zwiebeln & Champignons in Sauerrahm & Muskatnuss.
  • Äpfel Normandie - Äpfel in Zucker und Brandy gekocht.
  • Aptel Suppe - Eine traditionelle deutsche Apfelsuppe.
  • Gebackene Äpfel im Gebäck - gewürzte Äpfel in Gebäck eingewickelt und gebacken.
  • Gebackene gefüllte Pilze - mit Käse und Petersilie in Wein gefüllte Pilze.
  • Gekochter Knoblauch - Knoblauchzehen mit Gewürzen gekocht.
  • Karottenpudding - ein püriertes Gericht aus Karotten und Sahne.
  • Kastaniensuppe - Kastanien, Karotten und Zwiebeln in Sahne und Gewürzen.
  • Gekühlte Erdbeersuppe - eine moderne Suppe aus Erdbeeren und Buttermilch, eingedickt mit Tapioka.
  • Fruit Cream Tart - Sauerrahm, Eier und Obst in einer Tortenschale gebacken.
  • Fruit & Wine - frisches Obst in Wein geschmort.
  • Knoblauchpilze - in Wein, Olivenöl und Knoblauch marinierte Pilze.
  • Hot Apple Soup - eine Suppe aus Äpfeln, Sahne, Zwiebeln und Curry.
  • Lauchsuppe - Lauch, Zwiebeln und Knoblauch in Hühnerbrühe und Sahne.
  • Marinierte Pilze - Pilze & Zwiebeln in Rotweinessig, Kräuter & Gewürze.
  • Mittelalterlicher Kohlsalat - ein Kohlsalat in einem Essig- und Öldressing.
  • Pease Porridge - ein Gericht aus in Milch gekochten Erbsen.
  • Eingelegte Pfirsiche - basierend auf einem Rezept für Pfirsiche von Platina.
  • Pochierte Birnen in Rotwein – in Wein und Gewürzen gegarte Birnen.
  • Sallet - ein zusammengesetzter Salat aus Salat, Gurken, Obst und Nüssen in Rotweinessig und Zucker.
  • Soupe a l'Oignon des Noctambules - eine traditionelle französische Zwiebelsuppe.
  • Gewürzkohl - Kohl, Äpfel und Zwiebeln, gewürzt mit Zimt und Pfeffer.
  • Sweet English Peas - Erbsen mit Minze gewürzt.
  • Dicke Lauchsuppe - eine Cremesuppe aus Lauch und getrocknetem Gemüse, garniert mit Petersilie.
  • A Simple Pie – ein Beef and Gravy Pie, gekrönt mit Cheddar-Käse.
  • Alows de Beef - ein gerolltes gefülltes Steak, in Soße gebacken.
  • Rindergerstensuppe – Rinder- und Gerste in einer dicken, reichhaltigen Suppe.
  • Beef & Wine Pie - Rindfleisch in Wein mariniert und als Torte gebacken.
  • Chiddingly Hot Pot - ein All-in-One-Eintopf aus dem Dorf Chiddingly, Sussex.
  • Dragontail - ein mit Wurst gefüllter Laib Brioche-Teig.
  • English Beef Roll in Senfsauce – ein traditionelles englisches Rezept für gebackenes Hackfleisch, serviert mit Senfsauce.
  • Hausgemachtes Hackfleisch – ein Rezept für echtes Hackfleisch!
  • Lady Glynnis' Meat Pie - eine Pastete aus Rindfleisch, Wurst und Walnüssen.
  • Lady Katherine's Meat Pie - eine Pastete aus Schweinefleisch mit Hühnchen.
  • Lammeintopf - Lammeintopf mit Honig verdickt.
  • Ofengetrocknetes Jerked Meat - hausgemachtes Trockenfleisch.
  • Pye Ellisif - eine Pastete mit Hühnchen, Speck und Weißwein.
  • Spiced Pork with Red Wine and Orange - ein Auflauf aus Schweinefleisch, in Wein und Gewürzen gegart und mit Orange aromatisiert.
  • Welsh Lamb Pie – ein sehr altes Rezept für ein traditionelles gebackenes Gericht aus Lamm und Karotten.
  • Caramel Bisque - ein gefrorener Leckerbissen aus karamellisiertem Zucker und Pistazien.
  • Kastaniensuppe - Kastanien, Karotten und Zwiebeln in Sahne und Gewürzen.
  • Honig geröstete Mandeln - in Honig kandierte Mandeln.
  • Honigtoast mit Pinienkernen - ein einfaches Gericht aus Brot und Honig, garniert mit Pinienkernen.
  • Capon in Milk & Honey - Geflügel in einer Sauce aus Milch & Honig geschmort, garniert mit Pinienkernen.
  • Chicken & Wine Pie - Hühnchen in einer Weinsoße, als Torte gebacken.
  • Miss McFarlane's Honey-Glazed Chicken - Hühnchen in Honig gebacken.
  • Pye Ellisif - eine Pastete mit Hühnchen, Speck und Weißwein.
  • Gedünstetes Huhn - Hühnchen in Wein und Kräutern geschmort und mit Obst in einer Weinsauce serviert.
  • Aptel Suppe - Eine traditionelle deutsche Apfelsuppe.
  • Rindergerstensuppe – Rinder- und Gerste in einer dicken, reichhaltigen Suppe.
  • Kastaniensuppe - Kastanien, Karotten und Zwiebeln in Sahne und Gewürzen.
  • Chiddingly Hot Pot - ein All-in-One-Eintopf aus dem Dorf Chiddingly, Sussex.
  • Gekühlte Erdbeersuppe - eine moderne Suppe aus Erdbeeren und Buttermilch, eingedickt mit Tapioka.
  • Ingwer-Sahne-Sauce - eine Ingwer-Dip-Sauce für Hühnchen oder Gemüse.
  • Gubbins Sauce - eine scharfe Senfsauce, geeignet für Hühnchen.
  • Kräutersuppe – eine einfache Suppe aus Hühnerbrühe, Zwiebeln und Kräutern.
  • Hot Apple Soup - eine Suppe aus Äpfeln, Sahne, Zwiebeln und Curry.
  • Lauchsuppe - Lauch, Zwiebeln und Knoblauch in Hühnerbrühe und Sahne.
  • Senfsauce - eine Sauce aus Dijon-Senf und Sahne, die als Beilage zu Fleisch und Geflügel serviert wird.
  • Soupe a l'Oignon des Noctambules - eine traditionelle französische Zwiebelsuppe.
  • Dicke Lauchsuppe - eine Cremesuppe aus Lauch und getrocknetem Gemüse, garniert mit Petersilie.
  • Three Sauces for Chicken - passende Saucen für Hühnchen.
  • Weinsauce - eine Sauce aus Wein, Johannisbeeren, Brühe und Gewürzen.

Eine vollständige Liste der Gode Cookery-Rezepte finden Sie unter:
ALLE GODE KOCHREZEPTE


Glasur für Schweinekoteletts

Hier ist also, was Sie für diese magische Schweinekotelett-Glasur brauchen. Dies sind alles Grundnahrungsmittel für die Vorratskammer in meiner Welt – und ich hoffe, sie sind auch in Ihrer!

Ich verwende so ziemlich die gleichen Zutaten für meine Lieblingsrezepte für Sticky Grilled Chicken und Sticky Baked Chicken. Es ist ein toller Allrounder!

“Es ist nicht nötig zu marinieren! Die Sauce ist geschmacksintensiv und am Ende befinden sich Säfte auf dem Tablett, die als Sauce verwendet werden können, sodass auch ohne Marinieren viel Geschmack vorhanden ist


Gebackenes Rindfleisch nach russischer Art - Rezepte

Sie sehen unsere Rezepte-Sektion. Navigieren Sie von hier aus zum Rest der Website oder wählen Sie aus dem oberen Menü, um weiter nach Rezepten zu suchen.

Es kann nicht garantiert werden, dass die angezeigten Rezepte mit allen Ihren Suchparametern übereinstimmen. Sie müssen die verlinkten Rezepte persönlich gegen Ihre Anforderungen, insbesondere diätetische Anforderungen, überprüfen.

Es kann nicht garantiert werden, dass die angezeigten Rezepte mit allen Ihren Suchparametern übereinstimmen. Es wird einige Fehler in unserer Datenbank geben, gelegentliche Fehler im Text des Rezepts (auf der externen Website), auf das wir tatsächlich verlinken, und Meinungsverschiedenheiten darüber, welche Zutaten wir in unseren Allergengruppen ausschließen sollten (siehe hier). Sie müssen alle Rezepte persönlich gegen Ihre Anforderungen, insbesondere diätetische Anforderungen, überprüfen.


Rindfleisch Stroganoff

Beef Stroganoff ist in seiner einfachsten Form einfach zartes Rindfleisch mit einer Pilz-Sauerrahm-Sauce, die über Reis oder Nudeln serviert wird. Obwohl mehrere Zeitschriften und Kochbücher behaupten, dass dieses Gericht seit Jahrhunderten in Russland serviert wird, reicht die aktuelle anerkannte Geschichte dieses Gerichts bis in die 1890er Jahre zurück, als ein Koch, der für Graf Pavel Alexandrovich Stroganov (den berühmten russischen General) arbeitete, das Rezept für einen Kochwettbewerb erfand in St. Petersburg. Nach dem Fall des kaiserlichen Russlands wurde das Rezept vor Beginn des Zweiten Weltkriegs in den Hotels und Restaurants Chinas serviert. Russische und chinesische Einwanderer sowie US-Soldaten, die im vorkommunistischen China stationiert waren, brachten mehrere Varianten des Gerichts in die Vereinigten Staaten, was für seine Popularität in den 1950er Jahren verantwortlich sein könnte. Ich bereite gerne Beef Stroganoff mit Dijon-Senf, Cognac und Dill zu, um diesem würzigen Gericht etwas mehr Tiefe zu verleihen.

Beginnen Sie mit der Zusammenstellung der Zutaten: 1-1/2 Pfund Rinderfilet (wenn Sie ein anderes Stück verwenden, wählen Sie ein mageres Stück und entfernen Sie überschüssiges Fett, Knorpel oder Membranen), 1/2 mittelgroße Zwiebel, 1/2 Pfund Champignons , 3/4 Tasse bis 1 Tasse Rinderbrühe (vorzugsweise natriumarm - Salz kann immer hinzugefügt werden, ist aber schwer herauszunehmen), 2 Esslöffel Cognac, 1 Tasse Sauerrahm, 1 Esslöffel Dijon-Senf und 1 Teelöffel getrockneter Dill Unkraut.

Die Champignons in dicke Scheiben schneiden und die Zwiebeln fein würfeln. Das Rindfleisch gegen die Faser dünn schneiden und dann in 2,5 cm x 5,1 cm große Rechtecke schneiden. (Wenn Sie das Rindfleisch etwa eine Stunde lang einfrieren und ein scharfes Messer verwenden, wird das Aufschneiden erleichtert.)
Stellen Sie einen großen Topf mit 4 Liter Wasser auf starke Hitze (für die Eiernudeln). Während das Wasser kocht, geben Sie zwei Esslöffel Butter in eine große Bratpfanne oder Pfanne (vorzugsweise eine traditionelle Pfanne oder Gusseisen, nicht antihaftbeschichtet) bei mittlerer Hitze.
Sobald die Butter aufhört zu schäumen, die Rinderstreifen auf die heiße Pfanne legen. Versuchen Sie, die Pfanne nicht zu überfüllen – höchstwahrscheinlich müssen Sie das Rindfleisch in mindestens zwei Chargen bräunen. Sobald das Rindfleisch auf die Pfanne gelegt wurde, lassen Sie es etwa eine Minute bräunen. Sobald das Rindfleisch gebräunt ist, drehen Sie die Stücke um und lassen Sie die andere Seite bräunen. Entfernen Sie das Rindfleisch und wiederholen Sie den Vorgang nach Bedarf, um das gesamte Rindfleisch zu bräunen. (Es ist in Ordnung, etwas Pflanzenöl hinzuzufügen, wenn die Pfanne zu trocknen beginnt.) Wenn es richtig gemacht wird, sollte das Rindfleisch nach diesem Bräunungsprozess immer noch ein mittelfeines Inneres haben. Indem wir das Fleisch zuerst bräunen, verleihen wir dem Rinderfilet einen stärkeren Geschmack und lassen auch einige würzige, gebräunte, karamellisierte Stückchen (Fond) in der Pfanne für die Herstellung der Sauce.
Sobald das gesamte Rindfleisch gebräunt ist, die gewürfelten Zwiebeln bei schwacher Hitze in die Pfanne geben. Bewegen Sie die Zwiebeln etwas herum, um das restliche Fett in der Pfanne gleichmäßig zu bedecken, dann verteilen Sie die Zwiebeln und lassen Sie sie kochen. Die Zwiebeln geben Flüssigkeit ab, wenn sie etwa vier Minuten kochen. Während die Zwiebeln garen, den Fond mit einem Holzlöffel oder Spatel vom Pfannenboden kratzen und unter die Zwiebeln mischen.
Die in dicken Scheiben geschnittenen Champignons zu den Zwiebeln geben und verrühren, bis sie gleichmäßig mit Fett bedeckt sind. Eine Prise Salz zu den Pilzen geben. Das Würzen mit Salz in dieser Phase hilft den Pilzen, ihr Wasser schneller freizusetzen. Lassen Sie die Pilze kochen und werfen Sie sie gelegentlich um, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist, etwa 10 Minuten.

Die Rinderbrühe und den Cognac in die Pfanne geben und die Hitze auf mittlere oder mittlere bis hohe Stufe erhöhen und reduzieren lassen. Wenn die Flüssigkeit reduziert ist, sollte die Rückseite eines Löffels (oder Ihrer Pilze) bedeckt sein. Dies dauert etwa 15 Minuten.

Während Sie darauf warten, dass die Pilze kochen, kochen Sie die Eiernudeln (ein 12-Unzen-Beutel ist eine gute Menge). Hoffentlich sollte das Wasser zu diesem Zeitpunkt kochen. Fügen Sie die Eiernudeln hinzu und kochen Sie sie bis zur gewünschten Textur. Die Nudeln aus dem Topf nehmen und mit 2 EL Butter vermischen, damit sie nicht kleben und etwas Geschmack verleihen. Das Abspülen der Nudeln erschwert es den Saucen, an den Nudeln zu haften.
Das Rindfleisch (und eventuelle Säfte, die sich im Teller angesammelt haben) zu der Mischung geben und einrühren. Lassen Sie die Sauce köcheln und erhitzen Sie das Rindfleisch erneut. Erhitzen Sie das Rindfleisch nicht zu lange, sonst könnten Sie es verkochen - etwa zwei Minuten sollten es tun.
Sofort über den Eiernudeln servieren. Die Sauce ist dick, reichhaltig und würzig, es gibt also keinen Grund, die Nudeln mit der Sauce zu durchtränken. Legen Sie einfach einen Haufen Eiernudeln auf einen Teller und schöpfen Sie etwas Beef Stroganoff darüber.

Rindfleisch Stroganoff (für 4 Personen, wenn über Nudeln oder Reis serviert)

700 g Rinderfilet in dünne 1 x 2-in schneiden. (2,5 x 5,1 cm) StreifenBraun köcheln lassen, bis das Rindfleisch wieder erhitzt istDill dazugeben und abschmecken
2 EL. Butter kochen, bis durchsichtige Ablöschpfannekochen bis die Flüssigkeit verdampft ist, 15 min.reduzieren, bis die Sauce die Pilze überziehteinrühren
1/2 mittelgroße (60 g) Zwiebel feine Würfel
8 Unzen. (225 g) Champignons dick aufschneiden
3/4 Tasse (180 ml) Rinderbrühe
2 EL. (30 ml) Cognac
1 Tasse (230 g) Sauerrahm
1 EL. (15 g) Dijon-Senf
1 Teelöffel. (1 g) getrocknetes Dillkraut
Salz Pfeffer

Die Geschichte, die ich vom Reiseleiter in St. Petersburg hörte, war, dass der Koch es kreierte, als sein Meister nicht mehr gut kauen konnte. weiß nicht ob es stimmt.

Sieht großartig aus! Dill ist eine wunderbare Ergänzung, und die Leute sagen oft "Ich habe mich gefragt, wie ich das sonst verwenden soll". Ich füge noch etwa 1/2 TL Kümmel und 1/2 TL Dillsamen, fein gemahlen, hinzu, um den "Northen Caucasus"-Effekt zu verstärken.

Für Economy verwende ich dafür zarten Rump Roast. Ja, Tenderloin ist überlegen, aber RR beträgt diese Woche 1,88 USD, während T 12,99 USD beträgt. Die Ergebnisse sind eher "al dente", aber wenn der Filetpreis Sie davon abhält, versuchen Sie Folgendes: (Da die Zeit in der Vorbereitung ist, nehme ich normalerweise 3 Pfund, für 1 Nacht Pfannengericht und 1 Nacht Stroggie) .

1) Schneiden Sie das Hinterteil mit der Maserung in Stämme. Die Größe des Bratens, den Sie kaufen, bestimmt die Länge des Stammes, aber gehen Sie für eine Breite von 5 x 2 Zoll. (Die Maserung ist am Hinterteil gut zu erkennen: Das Hirnholz sollte Sie aus dem 2x2-Gesicht anstarren.

2) Einfrieren, auf Teller, getrennt. 20 Minuten wenden, um ein gleichmäßiges Einfrieren zu ermöglichen. Wenn es halb gefroren und noch etwas widerstandsfähig ist, ist es bereit zum Schneiden.

3) Scharfes Messer, schweres Messer: Ich benutze das 12" Chef oder das mittlere Hackmesser, je nachdem welches sauber ist. Scharf. Scharf.

4) Schneiden Sie den 2x2-Stamm quer zur Faser in dünne Scheiben. Verwenden Sie eine Vorwärtsbewegung statt einer geraden Abwärtsbewegung. Versuchen Sie es mit 1/6" für Pfannengerichte. Stroggie kann dicker sein.

5) Zartmachen: a) Mit Fleischklopfer schlagen. Das kann richtig Spaß machen. Ich gehe gerne zu meiner Betontreppe, lege 1/2" Zeitungspapier aus, um Stöße zu absorbieren, verwende eine große Polycarbonatplatte, lege Plastikfolie auf das Fleisch und fange an, mit dem 4-Liter-Calphalon-Kochtopf zuzuschlagen Plastik und verwenden Sie die gezahnte Seite eines kräftigen Fleischklopfers (Ein guter Zartmacher sollte mindestens 8 Unzen wiegen, Metall und kein Holz. Ich habe einen im örtlichen asiatischen Laden für 4 US-Dollar gekauft, identisch mit dem Williams Sonoma für 15 US-Dollar. Normalerweise NICHT spülmaschinenfest ) Ein schönes Finish ist das Einstechen mit einem Spike-Werkzeug von 6 Penny-Nägeln, die auf einem Kopf beabstandet sind.

6) Das Fleisch ist jetzt gut zerstoßen und somit größer als 5 x 2 Zoll. Halbieren.

7) Legen Sie das Fleisch in einen kleinen Ziploc mit genug Raps- oder Olivenöl, um es vollständig zu sättigen, mit etwas mehr. Kühl stellen und gelegentlich massieren/verschieben (dauert mehrere Tage). Das Öl schmiert zwischen den geöffneten Muskelkabeln und ahmt die Funktion des Marmorierens nach. Fügen Sie keine Säure hinzu, da sie das Bräunen / Schmoren verzögert.

Danke für das tolle Forum, Mike!

1,5 Pfund Rindfleisch, Butter, Sauerrahm.
Jetzt spüre ich, wie sich meine Arterien verhärten. Ich bin sicher, es ist ein klassisches Rezept, aber yeech!!

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu tun, ohne ein Koranarium zu riskieren?

Sag, ersetze die saure Sahne durch Naturjoghurt (schmeckt überraschend nach saurer Sahne).

Die Hälfte der Butter fallen lassen und durch Knoblauch und Olivenöl ersetzen?

Oder ist das nur Blasphemie?

1,5 Pfund Rindfleisch, Butter, Sauerrahm.
Jetzt spüre ich, wie sich meine Arterien verhärten. Ich bin sicher, es ist ein klassisches Rezept, aber yeech!!

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu tun, ohne ein Koranarium zu riskieren?

Es ist zweifelhaft, dass der Verzehr dieses Gerichts (auch als konsequenter Bestandteil Ihrer Ernährung) zu Ihrem Risiko einer koronaren Herzkrankheit beiträgt. Ich gehe davon aus, dass Sie, da Sie die von Ihnen aufgeführten Zutaten ablehnen, ziemlich gesundheitsbewusst sind, Fast Food und Transfette vermeiden und einen ziemlich gesunden Lebensstil führen (regelmäßige Bewegung, abwechslungsreiche Mahlzeiten, wenig Stress usw.). Diese Entscheidungen haben einen viel größeren Einfluss auf Ihre potenzielle Langlebigkeit (manchmal können Sie Ihr Schicksal einfach nicht bekämpfen) als der Verzehr von magerem Rindfleisch, ein paar Esslöffeln Butter und einer Tasse Sauerrahm. Außerdem sollst du nicht alles essen, nur eine Portion.

Ich bin mir nicht sicher, über welchen Teil des Rezepts Sie Bedenken haben (ist es die Gesamtfettaufnahme? das Cholesterin? das gesättigte Fett? die Anzahl der Kalorien?), aber ich gehe davon aus, dass es sich um den Aspekt der gesättigten Fettsäuren handelt, weil Sie Rindfleisch erwähnen , Butter und Sauerrahm und schlagen vor, einen Teil der Butter durch Olivenöl und Knoblauch zu ersetzen.

Das klingt nach einem guten Vorschlag - ich bevorzuge den Geschmack, den Butter mit sich bringt (und die gesunden Eigenschaften von Butter und Sahne, da ich nicht mehr regelmäßig Milch trinke), aber auch Olivenöl und Knoblauch eignen sich hervorragend für dieses Gericht. Die Mischung aus 1 EL. Butter mit 1 EL. Olivenöl und 1 gehackte Nelke passen gut zu diesem Gericht.

Wenn Sie möchten, können Sie die saure Sahne durch fettfreie saure Sahne ersetzen, aber Sie verlieren die ernährungsphysiologischen Eigenschaften des in der sauren Sahne enthaltenen Fetts (einige fettlösliche Vitamine, essentielle Aminosäuren und starke Antioxidantien).

Für das Rindfleisch gibt es da wirklich keinen Ersatz. Tenderloin ist jedoch ein ziemlich mageres Stück, und Sie können Rump oder Round verwenden, wie jimjimjim9 erwähnt.

(Um es festzuhalten, ich persönlich glaube nicht, dass gesättigte Fettsäuren und Cholesterin primäre Vorläufer von koronaren Herzerkrankungen sind. In letzter Zeit gab es viele Forschungen auf diesem Gebiet, die bisher akzeptierte Hypothesen in Frage stellen. Da dieses Thema jedoch noch lange nicht Ich verstehe, dass viele, viele meiner Leser anders glauben, daher ermutige ich die Leser, alternative Zubereitungsarten vorzuschlagen.)

Guter Punkt von TheLoneCabbage. Wir geben 3-30 Dollar aus? Milliarden jährlich für Ernährungsforschung, und endgültige Antworten sind langsam. Das neueste ist, dass gesättigtes Fett nicht so schlimm ist wie das künstlich hergestellte Transfett, das der Körper nicht erkennt (Evolutionsgeschichte der Einnahme).

Vor ein paar Monaten habe ich dieses Gericht (Stroganoff) für einige Lacto-Veganer gemacht, mit 2 großen Modifikationen:

1) Verwenden Sie „Yochee“ (= „Joghurtkäse“) anstelle von Sauerrahm. Yochee ist einfach "abgelassener Joghurt". Um Informationen zu finden, googeln Sie nach "yochee" und schauen Sie sich auch die Bibliotheksbücher von Nikki und David Goldberg an, langjährigen und engagierten Gesundheitsbefürwortern und Autoren des Namens "yochee". Dieses Gericht sucht nach a
"saure" Komponente, und sowohl saure Sahne (hi sat fat) als auch Yochee (lo sat) liefern die benötigte LAKTIKSÄURE sauer. Überprüfen Sie also die Yochee-Rezepte oder lassen Sie einfach einen Liter Joghurt durch den Kaffeemaschinenkorb (gefiltert) abtropfen, um die Milchprodukte bereitzustellen. Das "Mundgefühl" wird nicht so reichhaltig sein wie das
Original-Sauerrahm-Rezept, aber Sie haben nach Ersatz gefragt. Vorsicht beim Hinzufügen zu erhitzter Sauce zum Gerinnen/Brechen.

2) Verwenden Sie Tofu, gebraten, als Sub für Rindfleisch. Extra fester Tofu (pressen Sie, was Sie in Papiertüchern haben, um die letzten Reste von Feuchtigkeit zu ziehen), hart gebraten, ahmt das Mundgefühl von Rindfleisch nach, für diejenigen, die die Kuh meiden möchten. Vor dem Braten 1/8" in Scheiben schneiden, da es aufbläht.

3) Wie Mike sagte, ist Tenderloin ein sehr fettfreies Stück. So ist Rump. Google die Statistiken, entscheide, wo du stehst, und fang an, etwas zu schneiden und dieses wunderbare Gericht zu kochen.

4) Die wirkliche Lösung lautet: „Geistesfrieden erreichen“. Julia Child ist gerade im Alter von 91 Jahren gestorben und hat bis zu ihrem Grab über die Schönheiten von Butter und Rindfleisch geschmunzelt. Wir können von unseren Ernährungsforschern bessere Ergebnisse in Bezug auf die Real Story zu „gesättigten Fetten/Transfetten/Cholesterin“ und eine bessere Nutzung der Beweidung mit „kleinen Systemen im geschlossenen System“ fordern, um gesünderes Rindfleisch zu produzieren.

5) Und für den Moment, heute Abend, als Okie, der als Liebhaber aus dem Fenster auf ungenutzte Weidesysteme blickt und auch als Hersteller von Tofu als Typ, der Yochee in meinem Kühlschrank abtropfen lässt: Ich werde auf etwas Rindfleisch ersticken Stroganoff, mit Rindfleisch, Sauerrahm und einigen hausgemachten Vollkornnudeln.

Wow, wenn jemand wirklich so besorgt ist, 2 Esslöffel Butter und ein wenig Sauerrahm in einem Rezept zu verwenden, würde ich sagen, dass er bei der Mikrowellen-Magerküche bleiben sollte. Gutes Kochen erfordert in vielen Stilrichtungen fast immer eine anständige Menge Fett (und ein weiteres Schreckgespenst, Salz).

Es spielt jedoch keine Rolle. Cooking for yourself starting with whole foods puts you light years ahead of someone that's eating processed food, even 'healthy' processed food, and with a little exercise and balance there's no problem staying healthy.

I'm certain that your recipe yields a very nice ragout. But for me, it is not Boeuf Stroganoff, if it does not contain pickled cucumber (Cornichons). Just dice them and add them 2-3 minutes before the end of cooking. Also, some lemon juice rounds out the taste.

My (German Language) version is here:

I hate to be so pedantic, but quick note to jimjimjim9.

It's "iteindakimasu" (can't put the Japanese on this forum, apparently). Sorry, sometimes my inner Japanese student peeks out.

I've managed to put an english language version of my recipe (mentioned above) online now. Check out

Thanks, Stephan. Jimjimjim9 here.

The addition of pickled cucumbers to a hot dish is something that adds a whole new dimension to this (stroganoff) and other recipes.

We americans traditionally use pickles mostly for 1) ingredients in cold salads such as tuna salad and potato salad, or 2) as a solo side condiment to to a sandwich plate with potato chips.

Yet, anyone who gardens and cans the early summer bounty of cucumbers looks for ways to use up that bounty of home-packed pickles.

As to "dill" or "sweet", I find that I often cannot decide which to use, and end up doing a 50/50 of both, with interesting results.

"Cornichon" is a term that seems to run the gamut from gourmet petite gherkins to any canned cucumber. When I first encountered it years ago, I was afraid I'd have to search the specialty stores as closely as for finding capers. NÖ. just experiment with pickles, both sweet and sour.

Thanks again for the expansion of horizon into considering ways to use pickles in a heated sauce.

I'd include a discussion of the marvelous variety of salt-pickled veggies (rather than brine fermented or vinegar preserved) that Japanese pickles
Kann anbieten. But I need to get a spellchecker first, so that comments and feedback can remain on-topic toward our mutual goal of sharing the science and breadth of cooking.

Ee-teh-dah-kee-mas. (That's the phrase that Japanese say when they gather at the table and begin. It means "Let's Eat!) Let's keep it on cooking. This forum is attracting people who want to learn method and technique and interchangabilty in recipes.

Pickled cucumber in sauces or soups is rather unusual in Germany, too. It is more common farther east, as far as I can tell.

It is used over here in some hearty dishes, e.g. "peasants breakfast" (an omlett filled with fried potatos, ham, onions, and pickles.

I tried making this last night and found the mustard taste to be overpowering, even though I only used a tablespoon. It wasn't that noticable when having a piece of beef, but any bite without beef in it was much too tangy for my taste. I think remaking this with less (or no) mustard would probably make this much more enjoyable to me. The dill weed definitely added a good flavor to it, so it's definitely staying in!

I grew up in a Russian/Australian family and this is how we make strogonough.

With your 1cup sour cream, use garlic (2 - 3 cloves), 1/4cup tomato paste and 3tbsp lemon juice. This will add a much richer flavor. maybe too much flavor for the American palette

I made this tonight and my wife and I loved it.

In the flow chart you have "deglazing" after cooking the onions. This usually requires adding a liquid. The text above does not mention this, but does talk about scraping the fond. Are these equivalent terms/processes?

Yes, deglazing requires liquid. In the case of this recipe, the onions provide the liquid as they cook down. The water they release is more than enough to loosen up the fond on the pan.

1.5lb of beef, butter, sour cream.
I can feel my arteries hardening now. I'm sure it's a classic recipie but yeech!!

is there any way of doing this without risking a coranary?

Weightwatchers has variations on this recipe (which I can't post here without infringing their copyright). Essentially, the main variation is to stir in creme fraiche once the rest of the ingredients are cooked and removed from the heat. If you want to keep the points down (or cholesterol), you can also do a chicken stroganoff - not as good, but not bad, either.

Robin- I live in Brazil too. You're right- creme de leite with some lim o makes a pretty decent substitute for sour cream. Not quite as thick, but it's pretty good . It's what's used in the Brazilian version of stroganoff (which is completely different than anything posted so far). Anyway, FYI, if you want a sour cream substitute for making dips or putting on Mexican food, try creme de leite, cream cheese and lim o. It takes a little work to get the balance right, but it's pretty acceptable.

Mmm. I made this tonight. Excellent dish. I thought the dill was a bit too strong, but it turned out I just needed a bit more salt. The salt really brought out the rest of the flavors and balanced things nicely.

I disagree that the sauce is so powerful that there's no need to drench the noodles in it. I think it's less visually appealing to toss the noodles with the sauce, but I think it'll taste better. Some of the noodles just seemed too dry, and honestly, the sauce isn't that strong. It's fairly rich, but it's not at all overpowering.


Oh, and I used chuck tender roast for the beef. I sliced it crossways against the grain pretty thin (thickest was probably a quarter of an inch or a little more, thinnest was nearly transparent, average was somewhere toward the thinner side, but opaque) and beat it with the textured side of the mallet. Turned out tasty and tender.

Very nice dish, but the recipe doesn't seem original to me. I have searched through many russian cooking sites and the original recipe is as follows (Luke Grant has mentioned it above):

Cut meat as suggested in the recipe.
Cut onions in rings (or half-rings)
If you want to use mushrooms, they should be fried independently (I do not use mushrooms at all)

Take a skillet, melt butter and add oil (1:1). You need quite a lot, because it should cover the onions. Put onions to cover the bottom of the skillet (that's why we needed rings). Put meat onto the onions, so that it doesn't touch the skillet! Do not mix! Add salt, pepper, spices, close the skillet. Allow it to stew on the high flame for 5-7 minutes until the meat is brown and (it will not burn don't worry).

Now you can stir it, add sour creme (1 cup), tomato sauce (1 tablespoon) or ketchup, garlick, mustard (2-3 teespoons) and mushrooms (if you prepared them). Stir well and close again. It should simmer for 15-30 minutes depending on the meat. It is ready when the meat is soft and you almost cannot see the onions.

Before serving add some lemon juice.

I find all these variations on Beef Stroganof facinating. The version I grew up with has no dill or mustard, but Worcestershire sauce for seasoning.

I know stroganof is usually served over noodles, but I 've also served it over rice or couscous, with couscous being my prefered method.

For those who wanted to replace the beef, you can make an excellent mushroom stroganof if you use a nice variety of mushrooms instead.

I made this dish last night and I have to say it wan't the best - a bit dry and the flavour was their and it was passable, but a bit of a disappointment.

Leftovers in the fridge overnight, back in the pan - stroganoff and pasta together - added a little more sour cream and a little more dill (I used the real thing) heated for three minutes, and wow! One of the best dishes I have had.

The overnight stay in the fridge made a ton of difference.

I used this as a starting point for some Beef Stroganoff this weekend. I didn't remember the mustard, and I used Leeks instead of Onion, but it turned out great.

I've been reading your site for about a year, thanks for all the work you put into it.
Zane (audio engineer)

how interesting that there would be so many comments about authentic foods. I try to be authentic. However, what is an authentic American hamburger? Does it have cheese or no? sesame seed bun or no? Thousand island dressing or no? There is no acceptable way other than a bun, ketchup/mustard, and a pattie. that is a very boring american hamburger, but would be 'authentic'.

2ndly . id go with beef but im a student and the hostelmate i cook with doesn't take beef .. cud i substitute it with pork? .. of course it'd taste different and the recipe might then assume a different name .. well .. maybe anyone cud comment .

3rdly . a student budget doesnt allow cognac .. dang .. so cud i do without it or wat wud be a budget friendly substitute?

4thly . im studying in russia .. im not so sure if i can find beefstock at the supermarkets .. or maybe im mistaken .. or does anyone have an idea how i cud go about it ?

well .. looking forward to hearing from anyone ..

Cool that your expierimenting with dishes even if forcefully so. lets start with the bottem point.

4) beef broth or stock might not be availible in russia(perhapse so, i've never been there) but a simple beef or veal stock would work. although it would go against your mates requestof a beef free dish. look up a recipie for a brown veal stock and make some for yourself. it isn't that hard.

3)Cognac is just brandy(distilled wine) from a specific region of france. you could substitute a nice quality red wine instead or any brandy. omitiong this ingrediant wont change the dish but may detract from the complexity of the flavors. on a students budget go without it.

2) Pork would work ( whats in a name anyhow) but would change the flavor of the dish some. cooking isn't like baking, ingrediants can be changed and the dish (for the most part) will stay the same(for example rillets or consume'). if it taists good to you then do it!

1) yes i agree this is a quality site (would Piersig approve of that last statement?)

be that as maybe, this is quite a versatile recipe, and if you just cook it a little slower you can get away with cheaper ingredients (maybe not the $1.88/lb rump as mentioned above, but certainly not the $13/lb sirloin. ), as my mother has done since time immemorial (to myself), always coming out with something delicious and not too difficult to chew.

perhaps i'd change my mind after having kobe beef, but i haven't yet had the debatable pleasure* of trying it yet, so i'm happy with it as it stands

however, i'm saving this page to, one day soon, surprise her with the deluxe version. saying nothing about the additional ingredients (which we thankfully already have all of), but seeing if anyone notices the difference :)

also, whoever complained about this being full of cholesterol. get a life! you may extend your lifespan another few minutes by skipping the odd delightful stroganoff. to what end if it's just another flat salad you're waiting for? I eat healthily most of the time, I recognise the value of it even on a day to day basis (energy levels, future health, and what you might call ease of digestion) but don't deny the sensory pleasure of the occasional full english breakfast or cream-laden delicacy when the (sadly rare) opportunity comes around. It's not something that will cause a terrible impact on your health so long as you don't have it for every meal and stay nominally active. I'm feeling fairly confident that my overall health at age 50 will be likely better than that of either of my grandfathers, and probably my father for that matter.

(* pleasure, or life-ruining experience if you can't afford to have it more than once / every few years, with all the previously lovely meals in-between now being tainted with an air of inferiority?)

I made this last week with some tenderloin I got on sale, and it was great. I only added the smallest amount of dill, and I am glad because that is not how I think of Stroganoff, and I followed this advice from a previous post

>>Subject: Add some flavour
Hi guys,

I grew up in a Russian/Australian family and this is how we make strogonough.

With your 1cup sour cream, use garlic (2 - 3 cloves), 1/4cup tomato paste and 3tbsp lemon juice. This will add a much richer flavor. maybe too much flavor for the American palette

the tomato paste added flavor, and the lemon made the creamy sauce not so heavy. I will definitely make this again.


Schau das Video: ШАШЛЫК ДОМА рецепт В ДУХОВКЕ. Простой РЕЦЕПТ ШАШЛЫКАКак Вкусно Приготовить ШашлыкOven Meat Recipe