at.haerentanimo.net
Neue Rezepte

„Top Chef“ kommt nach Montana für einen kulinarischen Herbst- und Weinausflug

„Top Chef“ kommt nach Montana für einen kulinarischen Herbst- und Weinausflug


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Die Paws Up Ranch in Greenough, Montana, veranstaltet vom 25. bis 28. September einen kulinarischen Wochenendausflug namens Montana Master Chefs mit mehrgängigen Abendessen, Weinproben, Kopf-an-Kopf-Herausforderungen der Köche und Ranchaktivitäten mit ehemaligen Spitzenkoch Finalisten Kelly Liken, Brooke Williamson, Ariana Duarte und Elizabeth Binder. Sie können Ihre Reservierung für das Wochenende im Big Sky Country vornehmen, wo die Gäste das Wochenende mit diesen Köchen verbringen können, während sie unter dem Sternenhimmel schlafen, die Besonderheiten des Fliegenfischens und des Viehtreibens lernen und einiges essen können.

Wir haben uns mit Brooke Williamson unterhalten, einer ehemaligen Spitzenkoch Teilnehmerin und Köchin/Eigentümerin im Hudson House in Redndo Beach und im Tripel in Playa Del Rey, Kalifornien, über ihre Teilnahme an dieser Wochenendveranstaltung.

Wie wird Ihr Menü bei Montana Master Chefs aussehen?

Ich halte es dieses Jahr einfach. Ich habe wirklich das Gefühl, dass die Idee hinter der Ranch darin besteht, den Menschen eine High-End-Flucht aus der Realität zu bieten. Mein Ziel ist es, ein Menü zu kreieren, das in seiner Geschmackstiefe vielleicht unerwartet ist, aber charmant und beruhigend.

Wie werden Sie lokale Montana-Zutaten bei der Veranstaltung integrieren?

Ich bin ein großer Fan von Heidelbeeren... Und die einheimischen Heidelbeeren, die aus Montana kommen, gehören zu den besten, die ich je gegessen habe... Ich werde die Süße und Säure der Beeren in ein paar verschiedene Möglichkeiten, meinem Hauptkurs Struktur zu verleihen.

Warum kommen Sie so gerne nach Montana?

Montana ist einer dieser zeitlosen Orte. Es ist einer der wenigen Orte, an denen ich war, die dich aus der Verrücktheit des Lebens entführen und alles wieder ins rechte Licht rücken können. Vielleicht sind es die Bäume oder das ständige Rauschen des Flusses oder der unglaubliche Himmel, die es zu einem so unglaublich friedlichen Ort machen. Es gibt wenige Momente auf Reisen, die ich heutzutage mache, bei denen ich entspannt nach Hause zurückkehre... Das ist einer der Gründe, warum ich Montana liebe.

Was macht diese Veranstaltung so einzigartig?

Ich muss sagen, es ist die unglaubliche Zusammenarbeit aller teilnehmenden Köche. Ich liebe es, mit anderen Köchen, die ich respektiere, Menüs und Erlebnisse für Gäste zu erstellen, und Paws Up zeichnet das Beste aus. Das Essen ist immer inspirierend und unprätentiös.

Für die neuesten Ereignisse in der Welt des Essens und Trinkens besuchen Sie unsere Food-News Seite.

Joanna Fantozzi ist Associate Editor bei The Daily Meal. Folgen Sie ihr auf [email protected]


Colorados berühmteste Gerichte

Mit seinen weitläufigen Ebenen, felsigen Bergen und ruhigen Seen bietet Colorado einige atemberaubende Ausblicke – aber wussten Sie, dass die regionale Küche genauso vielfältig und fesselnd ist? Hier sind einige der wichtigsten Speisen des Staates und die besten Orte, um sie zu bewerten.

Im Zusammenhang mit:

Foto von: ADAM LARKEY PHOTOGRAPHY ©2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: Scottie Davison ©Scottie Davison Photography

Foto von: Marc Piscotty & Kopie © 2011 Marc Piscotty

Foto von: Jessica Grenier ©Jessica Grenier Photography

Foto von: ADAM LARKEY PHOTOGRAPHY & Kopie © 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: ADAM LARKEY PHOTOGRAPHY ©2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: ADAM LARKEY PHOTOGRAPHY ©2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Foto von: ADAM LARKEY PHOTOGRAPHY & Kopie © 2016, Television Food Network, G.P. Alle Rechte vorbehalten

Rocky Mountain isst

Lammfondue

Lamm ist eines der bekanntesten Lebensmittel Colorados. Während also die Steaks im Elway's, einem Quartett fleischfressender Handelshäuser, das nach dem ehemaligen Quarterback der Denver Broncos benannt ist, außergewöhnliche Platten aus wunderschön gewürztem Rindfleisch sind, die es wert sind, sich zu gönnen, sollten Sie sich die Lammkoteletts und das Fondue ansehen. Die Starterliste auf der Bucket-List zeigt ein Trio leicht wilder Koteletts – das Lamm stammt von Mountain States Rosen, einer Ranch in Greeley –, die bemerkenswert zartes Fleisch mit gedrosseltem Geschmack zeigen. Die Koteletts brauchen wirklich keinen Kumpel, aber das warme Käsefondue, cremig mit Pfeffer Jack und gespickt mit einer Vielzahl von frischen Chilis, macht Lust aufs Schnauben. Viele sagen, Colorado erhebt Anspruch auf das beste Lamm der Welt. Elways Koteletts sind der Beweis dafür, dass sie Recht haben.

Prime Rib

Rocky Mountain Austern

Colorado wird für seinen strahlend blauen Himmel, die schneebedeckten Skipisten, den endlosen Sonnenschein, die hoch aufragenden Gipfel und das unvergleichliche Bierklima verehrt. Und im Guten wie im Schlechten wird der Staat auch für seine Rocky-Mountain-Austern gepriesen, die auch als Bullenbälle bekannt sind. Ehrlich gesagt schmecken sie sehr nach Hühnchen und sind nicht so exotisch, wie manche vielleicht denken, aber Besucher, die darauf bestehen, in den sauren Apfel zu beißen, sollten sich voll auf Bälle stürzen und zu Bruce's Bar in Severance pilgern, einem kleinen Stadt nördlich von Denver, „wo die Gänse fliegen und die Stiere weinen“. Bruce's ist seit den 1950er Jahren ein umgängliches Grundnahrungsmittel und serviert seine charakteristischen Körbe mit Rocky-Mountain-Austern, paniert und gebraten, in Bullen- oder Bison-Varianten, und für den Fall, dass eine Flut gebratener Hoden Ihre Fettmenge nicht ausfüllt, können Sie sich in der Tatsache trösten, dass Die Körbe kommen auch mit Pommes beladen an. Draufgängerisch.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Adam Larkey

Hummer Makkaroni und Käse

Miso Schwarzer Kabeljau

Geschmorte Ente

Doppelter Johnny Burger

Der Double-Fisted-Burger von My Brother’s Bar, einer jahrzehntealten Ecktaverne ohne Beschilderung, ist das Äquivalent eines kulinarischen Artefakts. Es ist seit mehr als 40 Jahren ein Grundnahrungsmittel und umwirbt Denveriten und Gäste gleichermaßen mit seinem Duo aus dünnen Pasteten, die mit richtig geschmolzenem Schweizer und amerikanischem Käse gepflastert sind, einer Schmiere aus Frischkäse und gegrillten Zwiebeln, die alle zwischen zwei mit Sesamkernen bedeckten Brötchenhälften gewickelt sind im Wachspapier. Es braucht wirklich keine Verzierungen, aber wenn Sie auf zusätzliche Schnörkel bestehen, gibt es ein begleitendes Gewürztablett mit Schüsseln mit Peperoncini, rohen Zwiebeln, Gurken, Relish und mehr.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Ben Haley

Suppenknödel

Trüffel Pommes

Für 17 US-Dollar sind die verehrten Pommes in Aspens heißestem Apres-Ski-Treffpunkt, der Ajax Tavern, eine Pracht, aber auch alles andere in Glitter Gulch, also können Sie das hohe Leben und die hohen Preise genauso gut annehmen. Und um ehrlich zu sein, Ajax hebt die bescheidene Kartoffel in luftige Höhen, da die charakteristischen handgeschnittenen, hautfarbenen, bronzierten Pommes in einem scheinbar bodenlosen V-förmigen Kegel serviert werden. Die Pommes, mit Trüffelöl bespritzt, mit Petersilie gesprenkelt und mit Streuseln von Grana Padano belegt, sind geradezu legendär: Sie werden sogar Zeuge werden, wie Prominente ihre Diäten an den Straßenrand treten, um der Völlerei zu frönen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Ajax Tavern

Erstickter Chile Relleno Burrito

So ziemlich nichts verkörpert Denvers Besessenheit von prallen Burritos mehr als dieses chilenische Relleno-Schwergewicht von El Taco de Mexico, einer bescheidenen Ladenfront – in den Farben der mexikanischen Flagge –, die die besten in Tortilla verpackten Darmbomben der Stadt ausgibt. Es gibt mehrere Geschmackskombinationen, aber die Relleno-Nummer, eine leicht panierte und gebratene Chili, gefüllt in eine gegrillte Tortilla, die bereits mit Bohnen und Reis gefüllt ist, ist der Sirenengesang des Joints. Tun Sie, was alle anderen in Denver tun, und ersticken Sie es mit dem sensationellen grünen Chili der Küche, einem Hauch von weißem Käse, einer Handvoll Koriander und Zwiebeln und einem großzügigen Schwall der pulsierenden Salsa beissen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Lori Midson

Zimtrollen

Zuckersteak

Im Bastien's Restaurant, einem Retro-Steakhouse in Denver, das die Tage von Dino, Frank und Sammy mit der Einrichtung eines Supper-Clubs aus der Mitte des Jahrhunderts und Cocktails, die an eine Zeit erinnern, als Wodka-Martinis der letzte Schrei waren, gibt es viele Erbstücke vergangener Zeiten. In seiner 75-jährigen Geschichte hat sich nicht viel geändert, einschließlich seines legendären mit Zucker bestäubten Steaks, einer dick geschnittenen Platte aus gegrilltem Rindfleisch, das mit einer Blume geschmückt ist und zu einer Suppe oder einem Haussalat und einer Wahl von Knollen gewählt wird, der Gewinner davon ist die zweimal gebackene Kartoffel.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Ruth Tobias

Umgedrehte Ananas-Pfannkuchen

Eier Pontchatrain

Forellenangeln – in einem See, Bach, Stausee oder Fluss – ist eine der rituellsten Outdoor-Aktivitäten in Colorado, und während die Lieblingsklappe der Angler normalerweise zum Abendessen auf der Tagesordnung steht (Stichwort Lagerfeuer und Kumbaya), ist Lucile's, eine gemütliche lokale Kette, die sich auf spezialisiert hat Cajun- und kreolische Küche, trabt die Forelle zum Frühstück und Mittagessen aus und paart den in der Pfanne gebratenen Bergfang mit einem Paar pochierter Eier, die mit Sauce Bearnaise drapiert sind, sowie Grütze, Kartoffeln oder ein herrlich flockiger Buttermilchkeks. Stellen Sie sicher, dass Sie auch eine Tasse des koffeinhaltigen Chicorée-Kaffees trinken.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Adam Larkey

Elch-Jalapeno-Hund

Vor zwölf Jahren eröffnete Biker Jim, alias Jim Pittenger, einen ausgetricksten Hot-Dog-Wagen in der 16th Street Mall in Denver. Aber anstatt schmutzige Wasserhunde auszuteilen, kanalisierte er seine verrückte Seite und pimpte exotische Wildwürste an neugierige Zuschauer, Teenager-Ninjas und fast alle anderen, die nach einer anderen Art von Röhrensteaks stöbern. Mehrere Karren und ein stationärer Außenposten von Biker Jim’s Gourmet Dogs später sind Pittengers wilde Wiener, insbesondere seine kanonisierte Elch-Jalapeno-Wurst, die mit der klassischen Vereinigung von Frischkäsekringeln und in Limonade geschwitzten Zwiebeln verziert ist, immer noch Platzhirsch.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Biker Jim’s

Artischocken-Tortelloni

Im Rioja, einem wunderschönen mediterranen Restaurant im Herzen von Denvers Larimer Square (gemeinsam mit Geschäftspartnerin Beth Gruitch im Besitz), bietet Executive Chef (und Titelträgerin der James Beard Foundation Best Chef Southwest) Jennifer Jasinski ein mit Stars besetztes Repertoire an Gerichten, die hörbares Rhapsodie-Gemurmel hervorrufen. Keines von ihnen mag so faszinierend sein wie die charakteristischen Artischocken-Tortelloni, ein Gericht, das seit dem ersten Tag auf der Speisekarte steht. Die zarten handgemachten Nudelkissen, umhüllt von cremigem Ziegenkäse-Mousse, duftend nach weißer Trüffel-Essenz, schweben in einer erdigen Artischockenbrühe, die so ätherisch ist, dass niemand den Gästen etwas vorwirft, die die Schüssel trocken trinken.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Rioja

Käse-Enchiladas

Selbst Coloradoaner, die seit der High School kein Taco House mehr besucht haben, wissen immer noch genau, was sie pflücken sollen: Käse-Enchiladas, drei auf einem Teller, gefüllt mit gelbem Plastikkäse (vielleicht amerikanisch, vielleicht Velveeta, wahrscheinlich beides), ihre obersten Schichten bestreut mit die kleinsten Zwiebelwürfel und in eine rote Soße gehüllt, die die Kneipen in Littleton, Lakewood und Denver beutelweise verkaufen. Alles hier, einschließlich des Tellers mit Enchiladas, lehnt sich eher an eine vorstädtische Potluck-Palette als an die vornehmen Parteien beispielsweise von Politikern. Aber die Enchiladas sind seit mehr als einem halben Jahrhundert ein fester Bestandteil der Speisekarte, und obwohl Sie niemanden wagen werden, sie "authentisch" zu nennen, verkörpern sie die beruhigende Umarmung der Kindheit.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Lori Midson

Sopaipillas

Das Wichtigste zuerst: Casa Bonita in Lakewood ist eine Touristenfalle, ein verrückt-skurriles, mehrstöckiges Labyrinth aus Piratenhöhlen, allgegenwärtigen Mariachi-Bands, Feuerjongleuren, Spielhallen, albernen Zauberern, alberner Puppentheater, falschen Schießereien, ein Typ, der als Gorilla verkleidet ist jagt kreischenden Kindern nach, pseudotropischen Bäumen und muskelbeanspruchenden Männern, die von einer Klippe springen, ein Wasserfall im Rücken. Das Essen? Setzen Sie die Erwartungen niedrig, denn das amerikanisierte mexikanische Zeug im Cafeteria-Stil, das auf Ihrem Teller liegt, befriedigt oft nicht die Fiesta-Fantasien. Eine Ausnahme bilden die ungläubig leckeren Sopaipillas, bauschige Kissen aus mit Zucker geknutschtem Teig, die neben den Klippenspringern seit mehr als 40 nostalgischen Jahren die Hauptattraktion sind. Bonus: Die Sopaipillas, die bei jeder Essensbestellung gratis dazu kommen, sind bodenlos.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Food Network

Ruben

In Denvers The Bagel Deli and Restaurant, einem jüdischen Deli, das nach drei Jahrzehnten immer noch gut läuft, gibt es viele Dinge, die es wert sind, die Speiseröhre zu stopfen. Aber das Reuben, eine stattliche Pyramide aus geschmolzenem Schweizer, würzigem Sauerkraut und handgeschnittenem Corned Beef, fleischig mit Flicken aus Fett und eingeklemmt zwischen knusprigen Roggenscheiben, herrscht an erster Stelle. Seine imposante Größe lässt die meisten Sandwiches der gleichen Sorte positiv anämisch aussehen, aber dies ist ein Feinkostgeschäft, das für Teller mit einer großen Tribüne gepriesen wird, und angesichts der Höhe des Sandwichs ist es wahrscheinlich, dass Sie mit Resten aus der Tür watscheln.

Foto mit freundlicher Genehmigung von The Bagel Deli and Restaurant

Ho Ho Cupcakes

Lange bevor Cupcakes zum Trend wurden, gab es den Ho Ho Cupcake im City, O’ City, ein Hipster-Café im Herzen von Denvers trendigem Capitol Hill Hood, das ein supercooler Ort für Vegetarier und Veganer ist, um zuerst Desserts zu essen. Um ehrlich zu sein, selbst wenn Sie ein Zyniker sind, der bei dem Gedanken an ein süßes Finale ohne Butter oder Sahne zusammenzuckt, werden Sie immer noch verrückt nach diesem hedonistischen (aber bekömmlichen) veganen Schokoladen-Cupcake, der mit Vanille- "creme gefüllt ist “, gekrönt mit dunkler Schokoladen-Ganache und unterbrochen von einem Hauch von Vanille-Zuckerguss mit Schokoladenstückchen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Will Travel for Vegan Food

Hummerrolle

Steuben’s ist keine Hafenhütte. Es ist auch kein Fischrestaurant. Weit weg von der Küste von Maine – oder jeder anderen Küste – ist es ein urbanisiertes Diner, das auf einer von Bäumen gesäumten Allee in Denvers Uptown-Viertel hockt, wo die Feuchtigkeit in Zentimetern Regen und Fuß Schnee gemessen wird. Aber diejenigen, die denken, dass frische Meeresfrüchte nicht weit verbreitet sind, weil Denver ein Binnenstaat ist, der irrt sich wie ein Fisch im Wasser. Betrachten Sie zum Beweis Steubens Hummerbrötchen, ein unverkennbarer Hit, seit das Restaurant vor mehr als einem Jahrzehnt eröffnet wurde. Der Hummer ist eine Mischung aus Knöchel-, Klauen- und Schwanzfleisch, die mit einer minimalen Menge an Mayo-Dressing mit Zwiebeln und Sellerie unterlegt ist, und sitzt in einem gegrillten Split-Top-Brötchen mit Butterglanz. Auch der Pommeshügel ist legendär.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Adam Larkey Photography

Slopper

In den 1950er Jahren schlenderte ein Stammgast namens Herb Casebeer in die Gray's Coors Tavern in Pueblo und verlangte ein Gericht, das nicht auf der Speisekarte stand: einen Burger mit grünem Chili. Das Lokal nannte die improvisierte Kreation Pueblo Slopper, und wenn Sie sich in Pueblo befinden – einer Stadt, in der der Slopper die kulinarischen Kriege regiert – sollten Sie nicht die Gelegenheit verpassen, sich einer Niederlage zu stellen, die wahrscheinlich passieren wird, da das Biest- In-a-Bowl, die bei Gray's auf den Tisch gebracht wird, hat ungefähr die Größe eines kleinen Planeten: zwei Burger-Patties, eine beeindruckende Portion grünes oder mit Bohnen übersätes rotes Chili (unser Rat ist, beides zu besorgen), ein geröstetes Brötchen, klebrig Amerikanischer Käse, genug Zwiebeln, um die Augen zum Weinen zu bringen und, wenn Sie so Lust haben, Pommes Frites, die Sie in den See aus chilenischer Lava mischen. Nirgendwo anders als hier existieren Schlamperei und Schlamperei in einer solchen Sloppery-Harmonie.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Adam Larkey

Frico Caldo

Wenn Sie Frico Caldo von Frasca Food and Wine einen Kartoffelkuchen nennen, haben Sie Recht. Aber hier, in diesem kulinarischen Tempel der Exaltation, wäre es nicht im Entferntesten absurd, den Frico Caldo zu nennen – ein Essen, das seine Wurzeln in Italien hat Friaul-Region Venezia Giulia – das achte Weltwunder. Es ist das einzige Gericht im Wunderkanon der Küche, das seit der Eröffnung von Frasca im Sommer 2004 in Boulder eine Konstante auf der Speisekarte ist, und egal wie oft Sie es bestellen, die heilige Ehe aus gelbbraunen Kartoffeln, süßen Zwiebeln und cremigem Friaul Käse namens Montaio wird auch weiterhin der beste Frico Caldo sein, den Sie je in Ihrem Leben gegessen haben.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Frasca Food and Wine

Pasta Carbonara

Schwein + Feige Fladenbrot

Bergkuchenpizza

Im Jahr 1973 entfesselte die Goldgräberstadt Idaho Springs das ursprüngliche Beau Jo's, ein rustikales Habitat, das die Pizza im Colorado-Stil den Massen vorstellte. Die Mountain Pies, wie sie genannt werden, sind zäh, brotig und barbarisch dick (Za nach Chicago-Art hat nichts an diesen Tieren), ihre Krusten – weiß, honigvollkorn oder glutenfrei – mit einer dicken Decke aus Käse, eine von elf verschiedenen Saucen und eine Auswahl von satten 36 Toppings, die im Zickzack von Peperoni bis Grünkohl-Chips reichen. Die pfundweise verkauften Pizzen sind fast zu schwer zum Heben, was sie zum ultimativen Ausdruck des Überflusses macht. Seit der Gründung von Beau Jo's wurden sechs weitere Außenposten in ganz Colorado eröffnet, aber der Pionier von Idaho Springs ist immer noch der beste Ort, um Colorados unverkennbaren Kuchen am Himmel zu erleben.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Daniel Holton/Beau Jo’s

Budino: Pizzeria Locale (Boulder und Denver)

Ein Dessert müsste schon ziemlich Superlativ sein, um das gleichnamige Gericht eines Restaurants zu übertreffen. Aber Fans des Butterscotch Budino in der Pizzeria Locale sagen, dass es die sensationellen neapolitanischen Pizzen des Restaurants ersetzt. Das köstliche Dessert besteht aus Butterscotch-Pudding, der mit einer Schicht leicht gesalzenem Karamell gefüllt ist, gefolgt von einer Spirale aus Schlagsahne und Schokoladenspänen. Am Standort Boulder wird das süchtig machende Dessert als 6-Unzen-Schuss der Verzückung serviert, während die Außenposten von Denver Ihren Zuckerzwang mit einem mit Pudding gefüllten 2-Unzen-Schnapsglas befriedigen. Das Leben ist kurz. Bestellen Sie zwei.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Pizzeria Locale

Grünkohl-Apfel-Salat: Eichel/Eiche im Vierzehnten (Denver und Boulder)

Rockie Hund

Pad Thai Schweineohren

Was essen die Leute in der Euclid Hall Bar and Kitchen, wenn sie wirklich schlemmen wollen? Schweineohren natürlich, ein brillantes Gericht, das von Chefkoch Jorel Pierce erfunden wurde, der einmal drohte, die gelobten Schweinebonbons von der Speisekarte zu streichen. Es hätte eine Rebellion gegeben, wenn er seine Warnung befolgt hätte, denn diese Ohren, ein Durcheinander aus erschütternd knusprigem Fleisch und Knorpel, sind eines der ausdrucksstärksten exotischen Gerichte mit dem lebhaftesten Geschmack in der Mile High City. Die Schnörkel, umhüllt von einer säuerlichen Tamarindensauce mit Chilis, werden mit dem Knirschen von Erdnüssen texturiert und mit Mungobohnensprossen, Minzblättern, Koriander und Limettenspalten garniert, was in der Summe ein berauschendes Spiel mit einem alten Klischee ergibt .

Foto mit freundlicher Genehmigung von Euclid Hall

Paella: Solera (Denver)

Paella, das Nationalgericht Spaniens, ist unwiderstehlich, umso mehr, wenn es sich um die Handarbeit von Solera-Chef-Inhaber Goose Sorensen handelt, der seit 2001, als er sein charmantes Restaurant und seine Weinbar eröffnete, Bewunderer seiner Küche mit spanischem Akzent erfreute in Denver auf einem damals etwas unappetitlichen Asphaltstreifen. Aber hier, in Sorensens amourösen Heiligtum, das von einem der ruhigsten Innenhöfe der Stadt abgesetzt wird, können Gerichte wie die berühmte Paella – ambrosische Häppchen frischer Meeresfrüchte und spanische Chorizo-Kugeln, die sich mit Safran-Reis und frischen Kräutern vermischen – zu einem köstlichen Abendessen werden schwach in den Knien vor Dankbarkeit. Bonus: Sonntagabends versüßt Sorensen das Angebot exponentiell und bietet eine Pfanne Paella, eine Fleisch- und Käseplatte, ein Dessert und eine Flasche Wein für nur 60 US-Dollar für zwei Personen an.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Solera

Odell 90 Schilling Ale

Colorado, falls Sie es noch nicht gehört haben, ist der heilige Gral von Hopfen und Gerste. Dies ist ein Staat, der von seiner Bierkultur lächerlich besessen ist, und mit mehr als 150 Craft-Brauereien in der ganzen Republik – und mehr auf dem Weg – ist es kein Wunder, dass Touristen ihren Aufenthalt im Staat nur um ihr nächstes Bier herum aufbauen. Probieren Sie das Flaggschiff 90 Shilling Ale von Odell, einer 1989 gegründeten Brauerei mit Sitz in Fort Collins, für ein leicht zu trinkendes Craft Beer, das die bessere Seife des Staates repräsentiert Prozent, ist weich, mittelkräftig und unwiderstehlich lecker. Sie können das – und zahlreiche andere Craft-Biere – in der Schankkammer in Fort Collins schlürfen oder im Falling Rock Tap House, einer fantastischen Bier-zentrierten Bar in Denvers Ballpark District, die 90 Shilling vom Fass ausschenkt, ein Pint trinken mehr als 75 andere bemerkenswerte Biere vom Fass der überaus beliebte suds-Treffpunkt trompetet auch 130 flaschenbier.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Adam Larkey

Kreiselplatte

Pete Contos ist, wie die meisten Denverites wissen, der Gründer von Pete's Kitchen, einem rund um die Uhr geöffneten griechischen Diner, in dem fast jeder Typ Bauch bis zum Tresen hat, um Teller mit in Butter getränkten Rösti, Omeletts mit der Küchenspüle zu häufen, Frühstücks-Burritos, die größer als ein Neugeborenes sind, und die Gyro-Platte, die schon immer da war – ihr Stück des Widerstands. Die Platte, die mit dünnen Spänen von kräftig gewürztem, am Spieß gebratenem Lamm bestreut ist, wird mit Minze-gesprenkelter Tzatziki-Sauce, Fladenbrot und einer Pommes-Pyramide gepaart. Es ist ein Spektakel, das übertrieben wirken kann. Aber um 2 Uhr morgens ist Pete's Ihr Weg, um einen Kater zu lindern.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Lori Midson

Doppelter Cheeseburger

Du willst Pommes zu deinem Burger? Suchen Sie woanders. Zwiebelringe? Nicht hier. Übertriebene Verzierungen wie Foie Gras? Schnauben! Sie werden Bud's Bar in Sedalia an der Motorradkolonne erkennen, die vor dem Eingang dieser Generationen alten Hütte am Straßenrand steht, die vor allem eines bietet: Burger. Und die Küche macht das außerordentlich gut, brät die fantastischen Patties auf dem Flattop, klatscht das Fleisch mit schmelzendem amerikanischem Käse und serviert widerwillig eine Schüssel mit Gurken und Zwiebeln, hier als überflüssige Beilagen bekannt. Ein paar Leute kriegen immer einen Single, immer ein Doppelgänger, eine Tüte Lays Kartoffelchips und ein kühles Bier, das wie die Burger so vertraut ist wie das verblasste Interieur.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Lori Midson

Leckereien

Oh, die Geschichten, die wir erzählen könnten. Gaetano's, seit dem reifen alten Jahr 1947 unauslöschlich präsent, begann seine geschichtsträchtige Geschichte in North Denver als ein Lokal mit roter Soße, das der Mafia gehörte und von ihr frequentiert wurde. Gentlemen – die Sorte, mit der man sich nicht anlegt – lümmelten in der hinteren Ecke der Bar, Rauchschwaden trieben von den Spitzen ihrer dicken Zigarren. Die meisten fluchten und tranken mit Hingabe. Nur wenige von ihnen aßen, aber wenn sie es taten, handelte es sich normalerweise um die typischen Tasty Treats des Lokals, kupferfarbene Teigrollen, die mit gerösteten New Mexican Chilis gefüllt sind, die um ein mit Fenchel geschnürtes italienisches Wurstglied geschlungen sind. Wie die meisten Dinge hat sich Gaetano's im Laufe der Jahre verändert und die Mehrheit seiner klassischen Gerichte zugunsten modernerer Kreationen aufgegeben, aber die Leckereien überbrücken weiterhin die Generationenlücke, einen leckeren Bissen nach dem anderen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Lori Midson

Nachos

Tellerfressende Burritos, griechische Salate, Hühnchen-Parmesan, Büffelburger – mit so vielen bewährten Klassikern auf der umfangreichen Speisekarte von Racines serviert dieser 34-jährige Denver-Favorit der formelleren Gruppe einen peinlichen kulinarischen Reichtum. Aber um der Argumentation willen, sollte ein Diner eine letzte Mahlzeit auf der Erde auswählen müssen, ist die Wahl ein Kinderspiel: Mile High Nachos. Getreu seinem Namen kommt das höhenhohe Patchwork aus Maischips großzügig mit Käse, schwarzen oder gebratenen Bohnen, Pico de Gallo, Sauerrahm, Guacamole, Salsa und, wenn Sie sich fleischfressend fühlen, Steak oder Hühnchen an. Wie durch ein Wunder schafft es die Küche, dass kein nackter Chip im Stapel ist, sodass der letzte Bissen genauso voll ist wie der erste, wenn sich die Gäste nach unten durchpflügen.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Lori Midson

Vorspeisen-Tablett

Das schöne Briarwood Inn westlich von Denver ist reich an Opulenz der Alten Welt, obwohl ein relativ neuer Koch die Speisekarte modernisiert hat. Mit Shrimps-Cocktail und Lachsbutter, verträumter Foie-Gras-Mousse, Spinat-Mousseline, Feigenkompott und cremigem Wisconsin-Cheddar-Käse-Dip ist es die Art luxuriöser Aufstrich, die immer noch bei Mittagsdamen, knutschenden Paaren und Kindern, die ihr erstes Feines erleben, ins Schwärmen gerät - Essensausflug.


Das Essen von Aragón: Eine perfekte Verbindung mit den Weinen von Cariñena

Spanien ist seit langem für seine lebendige Ess- und Trinkkultur bekannt. Von ausgedehnten Nachmittagsmahlzeiten bis hin zu nächtlichen Abendessen mit Musik und Wein ist immer eine Fiesta zu finden. Spanien ist natürlich ein weitläufiges Land – jede Region hat ihre eigene Küche und landwirtschaftliche Traditionen, auch die Autonome Gemeinschaft Aragón.

Versteckt zwischen den Städten Barcelona und Madrid liegt Aragón und seine Hauptstadt Saragossa. Obwohl Aragón weniger von internationalen Touristen besucht wird, belohnt es unerschrockene Reisende als verstecktes Juwel von Essen, Kultur und Wein. Tatsächlich diente Aragón einst als Kreuzung der Zivilisationen und rühmte sich im 15. Jahrhundert eines der wichtigsten Königreiche der Welt. Das Ergebnis ist heute eine Küche mit gemischten Wurzeln und einem reichen Erbe.

Wenn Sie von Katharina von Aragón, der Frau von König Heinrich VIII. und Königin von England, gehört haben, haben Sie von dieser spanischen Region gehört. Catherine war die Tochter von Ferdinand II. von Aragón und Isabella I. von Kastilien, dem königlichen Paar, das die Expeditionen von Christoph Kolumbus finanzierte. Doch Vermögen steigen und fallen. Jahrhunderte später litt die Wirtschaft Aragoniens unter den Härten des Zweiten Weltkriegs und des Bürgerkriegs, was zu der geringen Bevölkerungsdichte und der expansiven Landwirtschaft beitrug. Heute stammen einige der besten Obst-, Gemüse- und Fleischsorten Spaniens aus Aragón, ein wachsender Anteil davon natürlich biologisch aufgrund des warmen, trockenen Klimas.

Während das ländliche Leben die Randbezirke der Städte beherrscht, bieten die drei Städte Zaragoza, Huesca und Teruel eine überraschende Dichte an Michelin-Sterne-Restaurants. Diese Orte auf dem Muss-Restaurant-Zirkel bieten sowohl traditionelle als auch innovative Köche. Sie können Gerichte finden, die mit ihrer Authentizität und Rustikalität die Vergangenheit ansprechen, oder moderne Interpretationen von aragonesischen Klassikern mit Blick in die Zukunft probieren. Gepaart mit der Renaissance der lokalen Weine aus Cariñena ist es eine aufregende Zeit, das Essen von Aragón zu erkunden.

Fragen Sie einen Einheimischen, welche Gerichte am beliebtesten sind, und Lamm wird ganz oben auf der Liste stehen. Ternasco de Aragón, oder Spanferkellamm, wird für sein zartes Fleisch und seinen delikaten Geschmack geschätzt. Es wird normalerweise mit Kartoffeln, Knoblauch und Petersilie geröstet oder gegrillt. Die saftigen, konzentrierten Weine aus der alten Garnacha-Rebe von Cariñena bilden eine herrliche Kombination.

Migas, ein ländliches rustikales Gericht vom Land, wird mit hartem Brot, Speck, Chorizo, Knoblauch, Zwiebeln und Paprika zubereitet. Ursprünglich zum Frühstück verzehrt, um altes Brot zu verwerten, konsumieren die Einheimischen es heute zum Mittagessen oder zu Beginn des Abendessens, vorzugsweise mit einem Glas Cariñena.

Danke dir! Wir haben Ihre E-Mail-Adresse erhalten und bald erhalten Sie exklusive Angebote und Neuigkeiten von Wine Enthusiast.

Teruel wurde berühmt für seinen Schinken oder Jamón Serrano. Die Produzenten kurieren das dunkle, reichhaltige Fleisch im trockenen, windigen Klima. Der außergewöhnliche Geschmack und die Qualität haben den Trockenschinken von Teruel behördlichen Schutz eingebracht. Die DOP oder Denominación de origen protegida funktioniert wie eine Weinbezeichnung.

Zu den weiteren aragonesischen Gerichten zählen herzhafte Eintöpfe sowie Aal und Forelle aus dem mächtigen Fluss Ebro. Bohnen, Zwiebeln, Spargel, Olivenöl, Birnen, Äpfel, Kirschen, Pflaumen, Erdbeeren und Pfirsiche sowie Hülsenfrüchte und Getreide tragen zur Geschmacksvielfalt der aragonesischen Küche bei. Die Leitgedanke der regionalen Küche: Lassen Sie die Zutaten glänzen.

Natürlich gilt das Sprichwort „was zusammenwächst, gehört zusammen“ nachdrücklich für den Wein und das Essen von Aragón. Die Rotweine von Cariñena, ob Garnacha, Cariñena (Carignan) oder Cuvées, sind am aragonischen Tisch immer willkommen.

Für einen Geschmack von Aragón zu Hause hat der spanische Küchenchef Albert Bevia mehrere Rezepte mit Cariñena-Weinpaaren kreiert. Chefkoch Albert ist Autor des Food-Blogs Spain on a Fork, in dem er die berühmten Gerichte Spaniens sowie andere von ihm kreierte spanisch beeinflusste Rezepte teilt. Er konzentriert sich auf gesunde Rezepte mit einfachen Zutaten mit großen spanischen Aromen. Probieren Sie diese einfachen Speisen- und Weinkombinationen aus.

Ziegenkäsekroketten mit Honig und Trockenfrüchten

Weinbegleitung: Monasterio de las Viñas Reserva 2016

Zutaten

  • 8 oz (200 Gramm) weichen Ziegenkäse
  • 1/4 Tasse Mehl (34 Gramm)
  • 2 Eier
  • 1 Tasse Semmelbrösel (119 Gramm)
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenöl
  • Schatz, um zu nieseln
  • Getrocknete Cranberries zum Bestreuen
  • Geröstete Kürbiskerne zum Bestreuen
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer zum Würzen
  1. Schneiden Sie 1 Stück weichen Ziegenkäse in 1 Zoll dicke Stücke. Jedes Stück Käse mit den Händen zu einer Kugel formen.
  2. Gib 1/4 Tasse (34 Gramm) Allzweckmehl in eine Schüssel.
  3. 2 Eier in eine separate Schüssel schlagen, mit Meersalz würzen und verquirlen.
  4. In eine dritte Schüssel 1 Tasse Semmelbrösel geben, mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen und mischen.
  5. Für die Kroketten zuerst die Ziegenkäsebällchen in das Mehl tauchen, dann in die Eierspülung und dann in die Semmelbrösel tauchen. Befolgen Sie den Vorgang noch einmal, tauchen Sie Mehl, Eier und dann Semmelbrösel für eine zweite Beschichtung ein.
  6. Eine kleine Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und 1/2 Tasse (125 ml) Sonnenblumenöl hinzufügen.
  7. Nachdem das Öl 5 Minuten warm gelassen wurde, die Kroketten in einer einzigen Schicht in die Pfanne geben. Alle 1-2 Minuten wenden, damit sie gleichmäßig braten. Nach einer Gesamtgarzeit von 5-6 Minuten sollten die Kroketten eine goldene Farbe haben.
  8. Kroketten in eine Servierschale geben, mit Honig beträufeln, mit gehackten getrockneten Preiselbeeren und gerösteten Kürbiskernen bestreuen. Genießen Sie!

Spanischer Kabeljau mit gerösteter Paprika

Weinbegleitung: Bodegas San Valero Prominente Old Vine Garnacha 2016


Rezepte

Als ich diese Seite anfing, ging es hauptsächlich um Kochtechniken und nicht um Rezepte, aber im Laufe der Zeit habe ich immer mehr Rezepte hinzugefügt, um zu zeigen, wie diese Kochtechniken funktionieren. Außerdem liebt jeder großartige Anweisungen für die Zubereitung einer Mahlzeit.

Es gibt viele Rezepte auf meiner Seite und hier finden Sie sie. Einige wie Fischsuppe werden in mehreren Kategorien angezeigt, darunter Fisch und Suppe, so dass es viele Möglichkeiten gibt, das Gesuchte zu finden.

Wenn Sie einige dieser Kategorien durchsuchen, werden Sie ziemlich sicher sehen, welche Art von Lebensmitteln mir am besten gefällt, da es in dieser Gruppe viel mehr Rezepte gibt.

Wir essen viel Hühnchen in unserem Haus, damit Sie mehr Geflügelrezepte finden. Ich bin groß in der Herstellung von Saucen, also wirst du viele Saucenrezepte finden. Die Kategorie, an deren Wachstum ich arbeite, sind Beilagenrezepte, weil man einfach nicht genug davon haben kann.

Und wenn Sie Backrezepte mögen, werden Sie vor allem in Sachen Backen und Pizza einige sehr gute finden. Wenn Sie noch detailliertere Backtipps wünschen, empfehle ich Ihnen, Pastry Chef Online zu besuchen, wo meine Freundin Jenni Field exklusive Backtipps bietet.


Food Network Star

Bringen Sie mit diesen von Mentoren anerkannten Gerichten der Finalisten einen Vorgeschmack auf Food Star Kitchen in Ihr Zuhause.

Sind Sie ein Food Network-Superfan?

Lernen Sie Ihr Starpotenzial kennen

Hast du Gewinner-Koteletts oder würdest du früher nach Hause gehen?

Können Sie die Köche erraten?

Sehen Sie nach, ob Sie wissen, wer ein Rezept zubereitet hat, indem Sie sich das Gericht ansehen.

Ihr Food Network-Sieg

Nehmen Sie an diesem Quiz teil, um herauszufinden, welche Show Sie gewinnen würden.

Food Network Star-Extras

Mission: Erlösung 22 Fotos

Alex dient als Mentor für verdrängte (aber hoffnungsvolle) Finalisten.

Quiz: Du in der Küche

Sehen Sie, ob wir Ihren Stil in der Küche erraten können.

Insider-Tipps für Köche 16 Fotos

Aktuelle Stars teilen ihre Worte der Branchenweisheit.

Ganze Folgen ansehen

Verpassen Sie keine Minute der Höhen und Tiefen der Finalisten in Food Star Kitchen. Wir haben hier eine vollgepackte Sammlung vergangener Episoden.

Star-Powered Cooking

Das Beste von Bobby und Giada 45 Fotos

The mentors prove their chops with these crowd-pleasing recipes.

Winners' Top Dishes 34 Photos

Check out fan-favorite picks from Tregaye, Eddie, Guy and more past victors.


About Kent Rollins

Kent Rollins is from a lost period in time and a dying state of mind, when life was simple and character was king.

Kent was born and raised along the banks of the Red River near Hollis, Oklahoma. Growing up, and throughout his adulthood, Kent helped his father manage cow/calf operations in the area while also taking care of their own herd.

Featured Products

Cookbook

Check out this best seller for cowboy-approved recipes!

Green Chile Chipotle Relish

A blend of smoke and heat with a hint of sweet.

Hash Knife and Sheath

Our handmade cowboy hash knife is a unique cooking tool now available with optional sheath.


Hartstone Inn & Hideaway , Camden, ME

Called a "culinary destination" by Fodor's, this inn is known for its award-winning cuisine. There is an on-site restaurant open to both the public, which serves a five-course dinner and lengthy wine list. You can sign up to be "Chef for a Day" and join the inn's Chef Michael Salmon for a one-on-one cooking lesson. There are also scheduled group classes from November through May, or you can schedule a private group class and choose from one of 25 different cooking courses. Additionally, the inn hosts several foodie adventures a year outside of the inn, including an excursion to Tuscany. The inn’s freshly-made breakfasts vary with seasonal ingredients and alternate between sweet and savory.


Hottest Culinary School Vacations

Though serious chefs-in-training flock to New York’s Institute of Culinary Education hoping to become the world’s next Daniel Boulud, you can still take part in one of the hundreds of recreational cooking classes that the award-winning school has to offer. Bust out your Crocs, because you’ll want to sign up for everything from “Techniques of Italian Cooking” to “Supper Downstairs at Downton Abbey” and “Vegan Donut Workshop,” all taught by instructors whose résumés list top New York restaurants like Le Cirque.

First-timers to NYC will love the institute’s market tours of Chinatown and Union Square Greenmarket. And those looking to up their cooking game can take multisession immersion courses, such as the art of bread making or a butchering workshop. Once class ends, ICE offers plenty of containers to wrap up all the goodies you’ve made -- so you can enjoy a nice afternoon of freshly cooked (or baked) items in nearby Madison Square Park.

2. Take a Coastal Maine Culinary Tour

113220597

On a culinary tour of southern Maine, you could spend days researching the perfect roadside lobster roll or -- for the ultimate insider’s guide -- you can sign up for Willing Foot’s Coastal Maine: Food and Wine excursion. Starting with the cobblestone streets of Old Port, Portland, you’ll spend the afternoon savoring the unique grassy flavors of artisan cheeses, detecting the sweetness of scones slathered in blueberry preserves and sipping artisan ales at bars with the locals.

Another recreational cooking school in Maine worth trying is Salt Water Farm. Here, you’ll learn classic garden-inspired meals and sample wine at Cellardoor Vineyard in nearby Linconville. No visit to Maine would be complete without the slap of salty, wet air you’ll experience just that on a guided schooner tour of Camden Harbor offered by the school.

3. Learn Authentic Mexican Cooking

85645531

A food truck staple, Mexican food is often viewed as one-note, but nothing could be further from the truth for David Sterling, a chef trained in classic French cuisine who came to Mérida, in the heart of Mexico’s Yucatán Peninsula, and fell in love with the richly varied cuisine of the area. Sterling opened Los Dos Cooking School in 2003 in a magnificent colonial mansion.

With the fragrant and colorful Merida as their inspiration, students tour the huge and colorful Lucas de Gálvez market, where they see unusual spices and condiments, piles of recados (the "curries of Yucatán") and seasonal fruits like guanábana (soursop) and marañon (cashew apple). Students also learn classic Mayan dishes, such as sikil pak (a dip of ground squash seeds and tomatoes) and sopa de lima (chicken soup with limetta, a local variety of lime.)

By the end of the week, you’ll be charring chilis and tomatoes on an open flame, rolling your own tamales like a pro and grinding spices in a molcajete, a volcanic stone mortar and pestle.

4. Soak Up French Country Cooking

90337749

Duck confit and foie gras are staples of any French menu, but what you might not know is that these dishes actually derive from the Gascony region, an area in the southwestern part of France known for its robust, lively and daring spirit, made famous by those Gascon rascals, the Three Musketeers. American professional chef and cookbook author Kate Hill found herself head over heels in love with this area after years of traveling around Europe she’s been teaching the basics of the region’s bold, rustic cooking style ever since at the culinary school she established here in 1991.

Under Kate’s careful guidance, you’ll learn about French cuisine in situ, breaking down a whole 400-lbs. charcuterie pig, canning your own foie gras and cassoulet, and going on day trips to a nearby market for a glass of rosé. You’ll take home the ability to determine your menu by what’s at the market that day you’ll also be left with an indelible picture of “the generous Cascon cooks who create an edible landscape at each and every meal.”


Recipes from the Spanish and Portuguese Grill

In Spain and Portugal, the grill is an indispensable tool, whether it be a flat-top griddle (plancha), a wood-fired pit, or a traditional barbecue, fueled with a fragrant mix of charcoal and hay (like those used to grill calçots). Unlike “American Barbecue” that focuses heavily on sauces, marinades, slow-cooking, and smoke, Iberian barbecue is all about fresh flavors, prime ingredients, and not too much fuss.

The dishes that grace the summer tables of Spain and Portugal are many, and it can be difficult to choose what exactly to savor with so many aromas and flavors enticing your appetite! Whether eating perfectly grilled baby lamb chops, plump sausages, beef and bay leaf skewers, grilled sweet potato flat bread with garlic butter, wood-fired paella, smokey clams, tender spring onions, or warm chard tomato salad with creamy goats milk cheese and sherry vinaigrette, spirits are always high and stomachs are rightfully full! When friends gather to enjoy the weekend sun that hangs long into the evening before setting behind the mountains, or across the ocean, good food is not an exception, nor a rule it is an integral part of life.

No wine goes better with the heat of summer, and the varied fare of an Iberian barbecue, than a dry rosé. Produced all over Spain and Portugal, rosé wine (rosado) is cool and refreshing, with enough crisp fruit to dance delicately beside veggies and seafood, and enough subtle body to take on the lean charred meats that are most commonly prepared! Though beef is certainly prevalent, Spain is well known as the land of pork giving a perfect opportunity to ‘cross over’ in you wine pairing.

A “cross over” wine pairing is applied to a dish that could comfortably span the gap between hearty white and light red wine. A great example is roasted pork lean and delicate enough in flavor to potentially pair with a full-bodied white wine like a Garnatxa Blanca from Terra Alta (Spain), or a Dao (Portugal) white with Encruzado, Bical and/or Malvasia Fina. Conversely, the ‘cross over’ can work the other way, pairing the same pork dish with a light-bodied red wine like a Pinot Noir from Bairrada (Portugal) or a Prieto Picudo from Bierzo (Spain).

However, one excellent way to simplify the classic quandary of ‘red or white’ is with a vinorosado! Of course, in the case of hearty, richer food, a red wine should probably step in, and vice versa with lighter veggie dishes and cold, acidic white that is elegant and invigorating.

Rezepte

Valencian pork chops with smoked paprika marmalade

“A bright, smokey, succulent, and simple dish for summer.”
Serves 4-6

Zutaten

  • 8 pork chops (Iberian, if available)
  • Kosher salt and fresh black pepper
  • 2 springs fresh rosemary (leaves and stems separated)
  • 3 sweet Valencia oranges
  • 1 cup of water
  • 1 1/4 cups granulated sugar
  • 1 rosemary stem
  • 2 tsp smoked, ‘sweet’ Spanish paprika (pimentón dulce)

Make the marmalade ahead:
Begin by washing the oranges well before removing the zest (orange part of peel only) with a vegetable peeler. Avoid the white pith, as it is bitter. Cut the orange peel into thin strips (julienne) with a sharp knife and set aside. Next, discard the seeds and white pith membrane from the orange pulp and mince the pulp well (or pulse in a food processor).

Place the zest, pulp, water, and rosemary stem in a small sauce pan. If the water doesn’t cover the oranges, use a smaller pan or add a little more water. Bring the pot to a simmer and cook for 20 minutes, uncovered. After 20 minutes, stir in the sugar and continue to simmer for around 10 minutes until the mixture is quite thick. To test the thickness, drop a small spoonful of the mixture onto a ceramic plate that you have frozen in the freezer. If the marmalade is still runny after setting for 30 seconds, continue cooking.

Once the marmalade is ready remove it from the heat and allow it to cool for 30 seconds before stirring in the paprika (this can burn easily). Pour the marmalade into a heatproof bowl and allow it to cool to room temperature, then refrigerate.

To Serve the pork chops:

Mince the rosemary leaves, then rub both side of the pork chops with olive oil, salt, pepper, and rosemary. Make sure the pork chops are at room temperature and your grill is very hot before cooking. Grill the pork chops for around 4 minutes on each side (depending on thickness) then test the internal temperature (they should come off the grill at 138° F (58°C), so that it can rest and continue cooking, ultimately to be served at a juicy 145°F (62°C). Serve the pork chops with a spoon full of paprika marmalade and enjoy!

Espetada of Beef, Bay Leaves, and Garlic with Piri Piri Chili Sauce

“A popular dish from the island of Madeira. Grilled beef skewers with bay leaves, garlic, and a traditional spicy condiment from piri piri chilies.”
Serves 4

Zutaten

  • 2 Tbsp of fresh, red chilies (Piri Piris are also known as African Bird’s Eye chilies, but Thai chilies will do)
  • 1/2 cup of lemon juice (and 1/2 lemon’s zest)
  • 3 Tbsp of cilantro, chopped
  • 1 Tbsp tarragon, chopped
  • 1 Tbsp parsley, chopped
  • 1 bay leaf (fresh and crushed)
  • 4 garlic cloves, chopped
  • 1/2 tbsp sugar
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 cup olive oil
  • 4 thick-cut rib-eye steaks
  • 16 fresh bay leaves
  • 24 garlic cloves
  • 8 bamboo skewers (soaked in water)
  • Koser salt
  • Fresh black pepper

Begin by making the piri piri sauce. This will keep at room temperature for a day or two, but is best fresh (refrigerate for up to two weeks). Start by placing all of the ingredients except for the oil in the bowl of a food processor (or a mortar if you desire an authentic, rustic purée). Purée/mash the mixture until very smooth before adding the oil in a thin stream (machine running). Once all the oil is incorporated you are ready to enjoy your sauce.

To assemble the espetada, soak your bamboo skewers in water for several hours beforehand to avoid splitting when they are placed on the grill. Cube the rib-eye steak into bite-sized pieces (3/4”x3/4”) and build your skewers like this:

Garlic, beef, bay leaf, garlic, beef, bay leaf, garlic (extra garlic to hold the skewer together).

Season the skewers well with coarse salt and fresh black pepper, and grill them on a hot grill for around three minutes per side. Serve the beef medium-rare with a spoonful of piri piri sauce on top (or on the side).

Wine Pairing

Wine: Bobal de Sanjuan Rosado. Cherubino 2012 (Red)
Grape: 100% Bobal
Region: D.O Utiel-Requena (Valencia)
Winemaker: Cherubino Valsangiacomo
Alcohol: 12.5%

This wine a young and juicy, the Bobal varietal bringing aromas of the Mediterranean: watermelon, pomegranate, minerals, and wild herbs. Very easy to drink and extremely refreshing, this rosado is the perfect bbq companion. Equally well-equipped to pair with the tart, sweet, and smokey pork chop as well as to cool and contrast the charred, spicy beef (and complement nicely the soft, herbal flavors of bay), this wine breathes summer!

Wine: Fitapreta, Palpite Reserva 2009 (White)
Grape: Verdelho, Arinto de Bucelas, Antão Vaz
Region: D.O. Alentejano
Winemaker: David Booth
Alcohol: 12.5%

To hold up to the bold smokey and charred meat flavors, this rich Alentejano white wine is wood aged giving it great structure but still retaining its succulent peach and apricot fruits. This is a lovely wine to not only enjoy with the above recipes, but also with fatty fish, such as salmon, or creamy pasta dishes. This wine was rated one of the Top 50 Portuguese Wines by Master of Wine, Julia Harding.


Retro Boho-Chic at The Kimpton Goodland

Unlike any hotel in Santa Barbara, you&rsquoll find an under-the-radar boho-chic vibe at The Kimpton Goodland. Wake up and practice yoga in your room (complimentary mats provided) or join one of their fitness classes.

Featured in Travel & Leisure, &ldquoevery room at Kimpton&rsquos Santa Barbara outpost, The Goodland, comes outfitted with a retro Crosley record player. If you&rsquore looking for the perfect music to accompany the room&rsquos boho-beach vibes, but don&rsquot know your Beach Boys from your Best Coast from your Beach Slang, simply call up the hotel&rsquos record concierge. The resident vinyl-head will help guests choose the perfect soundtrack from the hotel&rsquos library of vinyl.&rdquo

BOOK: The Kimpton Goodland, 5650 Calle Real, Goleta, CA

Hotel Milo and Kimpton Goodland photos courtesy of Visit Santa Barbara.


Schau das Video: FattyPillow vařeni Top Nejlepši scenky 1