at.haerentanimo.net
Neue Rezepte

Gibt es glutenfreie Restaurants?

Gibt es glutenfreie Restaurants?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Ja, und viele glutenfreie Restaurants sind sehr gut

Im New Yorker Del Posto gibt es ein komplett glutenfreies Pasta-Menü.

In dieser Ära, in der alles glutenfrei ist, sind glutenfreie Restaurants eine natürliche Erweiterung der Ernährung und des Lebensstils, die immer mehr Menschen annehmen. Aber gibt es wirklich glutenfreie Restaurants und wenn ja, wo findet man sie?

Glutenfreie Restaurants sind in Großstädten viel häufiger anzutreffen, wo eine größere Bevölkerungsgruppe einen glutenfreien Lebensstil führt und somit ein größerer Kundenstamm besteht. Es gibt viele verschiedene Sorten glutenfreier Restaurants. Es gibt Restaurants, die nur Gerichte mit Gemüse, Fisch und Fleisch servieren, wie The Little Beet Table in New York; Bäckereien, die Backwaren aus glutenfreien Mehlen herstellen, wie die Breakaway Bakery in Los Angeles, und solche, die glutenfreie Pasta, Brot und andere stärkehaltige Gerichte neben einer traditionellen Glutenkarte servieren, wie das New Yorker Del Posto.

Wenn Sie ein glutenfreies Restaurant in Ihrer Nähe suchen, aber keins finden können, verzweifeln Sie nicht. Viele Restaurants bieten glutenfreie Spezialgerichte (oder ganze separate Menüs) an, darunter Kettenrestaurants wie Olive Garden, bieten glutenfreie Menüs an, und viele andere, darunter Red Lobster und Applebee's, veröffentlichen ihre Allergeninformationen online, damit Sie eine informierte Entscheidung.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Pasta-Köche, Schriftsteller, Autoren glutenfreier Kochbücher und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengestellt und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Hier die Wildcard: Wir haben den Köchen mitgeteilt, dass sie glutenfreie Nudeln probieren würden. Die Ergebnisse waren überraschend, aber der größte Vorteil waren einige wichtige Erkenntnisse über das Kochen glutenfreier Nudeln.

Alte Ernte

Die Details: Hergestellt aus biologisch angebautem Quinoa und Mais. Preis: $3 für ein 8-Unzen-Paket.

Barilla Spaghetti

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis. Preis $3 für 12-Unzen-Paket.

Bionaturae Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien mit Mais, Reis und Soja aus biologischem Anbau. Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

Jovial Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien aus biologisch angebautem Naturreis. Preis: $7 für 12-Unzen-Paket.

La Fabbrica Della Pasta

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis und "dem Wasser von Gragnano", einem Dorf in der Nähe von Neapel. Preis: 11 USD für ein 17,6-Unzen-Paket.

Pasta Rustica

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais und Reis. Preis: 6,50 USD für ein 8-Unzen-Paket.

Schar Bonita d'Italia Fusilli

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais-, Hirse-, Reismehl und Rohrzuckersirup. Preis: $6 für 12 Unzen.

Tolerante Penne

Die Details: Hergestellt aus roten Bio-Linsen, so reich an Protein. Preis: $9 für 12-Unzen-Paket.

Tinkyada Fusilli

Die Details: Hergestellt in Kanada mit braunem Bio-Reis aus den USA Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

TruRoots Penne

Die Details: Hergestellt aus Bio-Vollkorn-Naturreis, Quinoa, Amaranth und Maismehl. Preis: $4 für 8-Unzen-Paket.

Bevor Sie in die Ergebnisse eintauchen, noch ein Wort zur Pasta-Zubereitung. Es gab keine Möglichkeit, am Tag der Verkostung 10 Pasta auf Bestellung zuzubereiten, daher wurden sie am Vortag in Salzwasser vorgegart (einige Minuten von der empfohlenen Kochzeit eingespart, also knapp al dente), gespült und mit Olivenöl beträufelt und in Plastiktüten aufbewahrt. Kurz vor der Verkostung wurde die Pasta in der Mikrowelle fertig. Die Teilnehmer wurden gebeten, Nudeln nach Aussehen, Geschmack und Textur mit 0 bis 5 Punkten zu bewerten, wobei 5 die höchste Punktzahl war.

Kurz nach Beginn der Blindverkostung hissten die Diskussionsteilnehmer eine rote Fahne: Die Pasta war zu wenig gekocht. "Es ist schade, weil dies nur die Idee aufrechterhält, dass glutenfreie Pasta einfach gut schmeckt", sagte einer. Glücklicherweise gab es einen Topf mit kochendem Wasser und einige der Finalisten bekamen ein kurzes Bad, um den Kochvorgang abzuschließen. Aber auch das war eine Herausforderung. Ein Eintrag ging in weniger als einer Minute von zu wenig gekocht zu überkocht.

Jeanne Sauvage, Autorin von zwei Büchern über glutenfreies Backen, gab diesen Rat: "Du musst es in heißem Wasser abspülen und dann sofort eine Sauce geben." , sondern fügt es stattdessen der Sauce hinzu, sobald es abgetropft ist, und fügt einen Spritzer des Nudelkochwassers hinzu.

Die meisten Mitglieder des Verkostungsgremiums waren sich einig, dass einige der Nudeln sie nicht schneiden, egal wie sie zubereitet wurden. Der Sieger stand jedoch fest. Barilla Spaghetti wurde für die beste Textur und den besten Geschmack gelobt. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli belegte den zweiten Platz und La Fabbrica Della Pasta wurde zum schönsten der Gruppe gewählt.

In einer Diskussion nach der Verkostung —, die live auf Periscope gestreamt wurde —, sagte einer der drei Köche, dass er in seinen Restaurants glutenfreie Pasta serviert, während die anderen Gründe hatten, darauf zu verzichten: "Ich habe&apost noch das richtige Rezept gefunden" sagte Brian Cleavinger von Vendemmia, und Spinasse&aposs Stuart Lane sagte, er habe es aus Sorge um Kreuzkontamination ausgeschlossen.

Auch hier war die wichtigste Lektion, die gelernt wurde, dass es eine Herausforderung sein kann, glutenfreie Nudeln richtig zuzubereiten. Der beste Rat ist, einige Minuten vor der empfohlenen Garzeit mit der Verkostung des Garzustands zu beginnen. Und don&apost hält die Pasta, die später serviert wird.

Besonderer Dank geht an unsere Diskussionsteilnehmer: Chefkoch Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), Chefkoch Brian Cleavinger (Vendemmia), Chefkoch Stuart Lane (Spinasse), die erfahrene Food-Journalistin Nancy Leson, die mit James Beard ausgezeichnete Food-Autorin Rebekah Denn, die glutenfreie Autorin Jeanne Sauvage, die glutenfreie Autorin Shauna Ahern, Pat McCarthy von DeLaurenti Specialty Food and Wine.

Eine weitere Berichterstattung des Verkostungspanels umfasst die Bewertung der besten Gewürze der Nation, Ingwerbier und Kartoffelchips. Als nächstes für Februar, dunkle Schokolade vs. Milchschokolade.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Pasta-Köche, Schriftsteller, Autoren glutenfreier Kochbücher und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengestellt und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Hier die Wildcard: Wir haben den Köchen mitgeteilt, dass sie glutenfreie Nudeln probieren würden. Die Ergebnisse waren überraschend, aber der größte Vorteil waren einige wichtige Erkenntnisse über das Kochen glutenfreier Nudeln.

Alte Ernte

Die Details: Hergestellt aus biologisch angebautem Quinoa und Mais. Preis: $3 für ein 8-Unzen-Paket.

Barilla Spaghetti

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis. Preis $3 für 12-Unzen-Paket.

Bionaturae Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien mit Mais, Reis und Soja aus biologischem Anbau. Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

Jovial Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien aus biologisch angebautem Naturreis. Preis: $7 für 12-Unzen-Paket.

La Fabbrica Della Pasta

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis und "dem Wasser von Gragnano", einem Dorf in der Nähe von Neapel. Preis: 11 USD für ein 17,6-Unzen-Paket.

Pasta Rustica

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais und Reis. Preis: 6,50 USD für ein 8-Unzen-Paket.

Schar Bonita d'Italia Fusilli

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais-, Hirse-, Reismehl und Rohrzuckersirup. Preis: $6 für 12 Unzen.

Tolerante Penne

Die Details: Hergestellt aus roten Bio-Linsen, so reich an Protein. Preis: $9 für ein 12-Unzen-Paket.

Tinkyada Fusilli

Die Details: Hergestellt in Kanada mit braunem Bio-Reis aus den USA Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

TruRoots Penne

Die Details: Hergestellt aus Bio-Vollkorn-Naturreis, Quinoa, Amaranth und Maismehl. Preis: $4 für 8-Unzen-Paket.

Bevor Sie in die Ergebnisse eintauchen, noch ein Wort zur Pasta-Zubereitung. Es gab keine Möglichkeit, am Tag der Verkostung 10 Pasta auf Bestellung zuzubereiten, daher wurden sie am Tag zuvor in Salzwasser vorgegart (ein paar Minuten von der empfohlenen Kochzeit eingespart, also knapp al dente), gespült und mit Olivenöl beträufelt und in Plastiktüten aufbewahrt. Kurz vor der Verkostung wurde die Pasta in der Mikrowelle fertig. Die Teilnehmer wurden gebeten, Nudeln nach Aussehen, Geschmack und Textur mit 0 bis 5 Punkten zu bewerten, wobei 5 die höchste Punktzahl war.

Kurz nach Beginn der Blindverkostung hissten die Podiumsteilnehmer eine rote Fahne: Die Pasta war zu wenig gekocht. "Es ist schade, weil dies nur die Vorstellung aufrechterhält, dass glutenfreie Pasta &apostelisch gut schmeckt", sagte einer. Glücklicherweise gab es einen Topf mit kochendem Wasser und einige der Finalisten bekamen ein kurzes Bad, um den Kochvorgang abzuschließen. Aber auch das war eine Herausforderung. Ein Eintrag ging in weniger als einer Minute von zu wenig gekocht zu überkocht.

Jeanne Sauvage, Autorin von zwei Büchern über glutenfreies Backen, gab diesen Rat: "Du musst es in heißem Wasser abspülen und dann sofort eine Sauce geben." , sondern fügt es stattdessen der Sauce hinzu, sobald es abgetropft ist, und fügt einen Spritzer des Nudelkochwassers hinzu.

Die meisten Mitglieder des Verkostungsgremiums waren sich einig, dass einige der Nudeln sie nicht schneiden, egal wie sie zubereitet wurden. Der Sieger stand jedoch fest. Barilla Spaghetti wurde für die beste Textur und den besten Geschmack gelobt. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli belegte den zweiten Platz und La Fabbrica Della Pasta wurde zum schönsten der Gruppe gewählt.

In einer Diskussion nach der Verkostung —, die live auf Periscope gestreamt wurde —, sagte einer der drei Köche, dass er in seinen Restaurants glutenfreie Pasta serviert, während die anderen Gründe hatten, darauf zu verzichten: "Ich habe&apost noch das richtige Rezept gefunden" sagte Brian Cleavinger von Vendemmia, und Spinasse&aposs Stuart Lane sagte, er habe es aus Sorge um Kreuzkontamination ausgeschlossen.

Auch hier war die wichtigste Lektion, die gelernt wurde, dass es eine Herausforderung sein kann, glutenfreie Nudeln richtig zuzubereiten. Der beste Rat ist, einige Minuten vor der empfohlenen Garzeit mit der Verkostung des Garzustands zu beginnen. Und don&apost hält die Pasta, die später serviert wird.

Besonderer Dank geht an unsere Diskussionsteilnehmer: Chefkoch Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), Chefkoch Brian Cleavinger (Vendemmia), Chefkoch Stuart Lane (Spinasse), erfahrene Food-Journalistin Nancy Leson, James Beard-preisgekrönte Food-Autorin Rebekah Denn, glutenfreie Autorin Jeanne Sauvage, glutenfreie Autorin Shauna Ahern, Pat McCarthy von DeLaurenti Specialty Food and Wine.

Eine weitere Berichterstattung des Verkostungspanels umfasst die Bewertung der besten Gewürze der Nation, Ingwerbier und Kartoffelchips. Als nächstes für Februar, dunkle Schokolade vs. Milchschokolade.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Küchenchefs, Autoren, Autoren von glutenfreien Kochbüchern und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengerufen und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Hier die Wildcard: Wir haben den Köchen mitgeteilt, dass sie glutenfreie Nudeln probieren würden. Die Ergebnisse waren überraschend, aber der größte Vorteil waren einige wichtige Erkenntnisse über das Kochen glutenfreier Nudeln.

Alte Ernte

Die Details: Hergestellt aus biologisch angebautem Quinoa und Mais. Preis: $3 für ein 8-Unzen-Paket.

Barilla Spaghetti

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis. Preis $3 für 12-Unzen-Paket.

Bionaturae Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien mit Mais, Reis und Soja aus biologischem Anbau. Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

Jovial Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien aus biologisch angebautem Naturreis. Preis: $7 für 12-Unzen-Paket.

La Fabbrica Della Pasta

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis und "dem Wasser von Gragnano", einem Dorf in der Nähe von Neapel. Preis: 11 USD für ein 17,6-Unzen-Paket.

Pasta Rustica

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais und Reis. Preis: 6,50 USD für ein 8-Unzen-Paket.

Schar Bonita d'Italia Fusilli

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais-, Hirse-, Reismehl und Rohrzuckersirup. Preis: $6 für 12 Unzen.

Tolerante Penne

Die Details: Hergestellt aus roten Bio-Linsen, so reich an Protein. Preis: $9 für ein 12-Unzen-Paket.

Tinkyada Fusilli

Die Details: Hergestellt in Kanada mit braunem Bio-Reis aus den USA Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

TruRoots Penne

Die Details: Hergestellt aus Bio-Vollkorn-Naturreis, Quinoa, Amaranth und Maismehl. Preis: $4 für 8-Unzen-Paket.

Bevor Sie in die Ergebnisse eintauchen, noch ein Wort zur Pasta-Zubereitung. Es gab keine Möglichkeit, am Tag der Verkostung 10 Pasta auf Bestellung zuzubereiten, daher wurden sie am Tag zuvor in Salzwasser vorgegart (ein paar Minuten von der empfohlenen Kochzeit eingespart, also knapp al dente), gespült und mit Olivenöl beträufelt und in Plastiktüten aufbewahrt. Kurz vor der Verkostung wurde die Pasta in der Mikrowelle fertig. Die Teilnehmer wurden gebeten, Nudeln nach Aussehen, Geschmack und Textur mit 0 bis 5 Punkten zu bewerten, wobei 5 die höchste Punktzahl war.

Kurz nach Beginn der Blindverkostung hissten die Podiumsteilnehmer eine rote Fahne: Die Pasta war zu wenig gekocht. "Es ist schade, weil dies nur die Vorstellung aufrechterhält, dass glutenfreie Pasta &apostelisch gut schmeckt", sagte einer. Glücklicherweise gab es einen Topf mit kochendem Wasser und einige der Finalisten bekamen ein kurzes Bad, um den Kochvorgang abzuschließen. Aber auch das war eine Herausforderung. Ein Eintrag ging in weniger als einer Minute von zu wenig gekocht zu überkocht.

Jeanne Sauvage, Autorin von zwei Büchern über glutenfreies Backen, gab diesen Rat: "Du musst es in heißem Wasser abspülen und dann sofort eine Sauce geben." , sondern fügt es stattdessen der Sauce hinzu, sobald es abgetropft ist, und fügt einen Spritzer des Nudelkochwassers hinzu.

Die meisten Mitglieder des Verkostungsgremiums waren sich einig, dass einige der Nudeln sie nicht schneiden, egal wie sie zubereitet wurden. Der Sieger stand jedoch fest. Barilla Spaghetti wurde für die beste Textur und den besten Geschmack gelobt. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli belegte den zweiten Platz und La Fabbrica Della Pasta wurde zum schönsten der Gruppe gewählt.

In einer Diskussion nach der Verkostung —, die live auf Periscope gestreamt wurde —, sagte einer der drei Köche, dass er in seinen Restaurants glutenfreie Pasta serviert, während die anderen Gründe hatten, darauf zu verzichten: "Ich habe&apost noch das richtige Rezept gefunden" sagte Brian Cleavinger von Vendemmia, und Spinasse&aposs Stuart Lane sagte, er habe es aus Sorge um Kreuzkontamination ausgeschlossen.

Auch hier war die wichtigste Lektion, die gelernt wurde, dass es eine Herausforderung sein kann, glutenfreie Nudeln richtig zuzubereiten. Der beste Rat ist, einige Minuten vor der empfohlenen Garzeit mit der Verkostung des Garzustands zu beginnen. Und don&apost hält die Pasta, die später serviert wird.

Besonderer Dank geht an unsere Diskussionsteilnehmer: Chefkoch Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), Chefkoch Brian Cleavinger (Vendemmia), Chefkoch Stuart Lane (Spinasse), erfahrene Food-Journalistin Nancy Leson, James Beard-preisgekrönte Food-Autorin Rebekah Denn, glutenfreie Autorin Jeanne Sauvage, glutenfreie Autorin Shauna Ahern, Pat McCarthy von DeLaurenti Specialty Food and Wine.

Eine weitere Berichterstattung des Verkostungspanels umfasst die Bewertung der besten Gewürze der Nation, Ingwerbier und Kartoffelchips. Als nächstes für Februar, dunkle Schokolade vs. Milchschokolade.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Küchenchefs, Autoren, Autoren von glutenfreien Kochbüchern und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengerufen und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Hier die Wildcard: Wir haben den Köchen mitgeteilt, dass sie glutenfreie Nudeln probieren würden. Die Ergebnisse waren überraschend, aber der größte Vorteil waren einige wichtige Erkenntnisse über das Kochen glutenfreier Nudeln.

Alte Ernte

Die Details: Hergestellt aus biologisch angebautem Quinoa und Mais. Preis: $3 für ein 8-Unzen-Paket.

Barilla Spaghetti

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis. Preis $3 für 12-Unzen-Paket.

Bionaturae Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien mit Mais, Reis und Soja aus biologischem Anbau. Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

Jovial Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien aus biologisch angebautem Naturreis. Preis: $7 für 12-Unzen-Paket.

La Fabbrica Della Pasta

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis und "dem Wasser von Gragnano", einem Dorf in der Nähe von Neapel. Preis: 11 USD für ein 17,6-Unzen-Paket.

Pasta Rustica

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais und Reis. Preis: 6,50 USD für ein 8-Unzen-Paket.

Schar Bonita d'Italia Fusilli

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais-, Hirse-, Reismehl und Rohrzuckersirup. Preis: $6 für 12 Unzen.

Tolerante Penne

Die Details: Hergestellt aus roten Bio-Linsen, so reich an Protein. Preis: $9 für ein 12-Unzen-Paket.

Tinkyada Fusilli

Die Details: Hergestellt in Kanada mit braunem Bio-Reis aus den USA Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

TruRoots Penne

Die Details: Hergestellt aus Bio-Vollkorn-Naturreis, Quinoa, Amaranth und Maismehl. Preis: $4 für 8-Unzen-Paket.

Bevor Sie in die Ergebnisse eintauchen, noch ein Wort zur Pasta-Zubereitung. Es gab keine Möglichkeit, am Tag der Verkostung 10 Pasta auf Bestellung zuzubereiten, daher wurden sie am Vortag in Salzwasser vorgegart (einige Minuten von der empfohlenen Kochzeit eingespart, also knapp al dente), gespült und mit Olivenöl beträufelt und in Plastiktüten aufbewahrt. Kurz vor der Verkostung wurde die Pasta in der Mikrowelle fertig. Die Teilnehmer wurden gebeten, Nudeln nach Aussehen, Geschmack und Textur mit 0 bis 5 Punkten zu bewerten, wobei 5 die höchste Punktzahl war.

Kurz nach Beginn der Blindverkostung hissten die Diskussionsteilnehmer eine rote Fahne: Die Pasta war zu wenig gekocht. "Es ist schade, weil dies nur die Vorstellung aufrechterhält, dass glutenfreie Pasta &apostelisch gut schmeckt", sagte einer. Glücklicherweise gab es einen Topf mit kochendem Wasser und einige der Finalisten bekamen ein kurzes Bad, um den Kochvorgang abzuschließen. Aber auch das war eine Herausforderung. Ein Eintrag ging in weniger als einer Minute von zu wenig gekocht zu überkocht.

Jeanne Sauvage, Autorin von zwei Büchern über glutenfreies Backen, gab diesen Rat: "Du musst es in heißem Wasser abspülen und dann sofort eine Sauce geben." , sondern fügt es stattdessen der Sauce hinzu, sobald es abgetropft ist, und fügt einen Spritzer des Nudelkochwassers hinzu.

Die meisten Mitglieder des Verkostungsgremiums waren sich einig, dass einige der Nudeln sie nicht schneiden, egal wie sie zubereitet wurden. Der Sieger stand jedoch fest. Barilla Spaghetti wurde für die beste Textur und den besten Geschmack gelobt. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli belegte den zweiten Platz und La Fabbrica Della Pasta wurde zum schönsten der Gruppe gewählt.

In einer Diskussion nach der Verkostung —, die live auf Periscope gestreamt wurde —, sagte einer der drei Köche, dass er in seinen Restaurants glutenfreie Pasta serviert, während die anderen Gründe hatten, darauf zu verzichten: "Ich habe&apost noch das richtige Rezept gefunden" sagte Brian Cleavinger von Vendemmia, und Spinasse&aposs Stuart Lane sagte, er habe es aus Sorge um Kreuzkontamination ausgeschlossen.

Auch hier war die wichtigste Lektion, die gelernt wurde, dass es eine Herausforderung sein kann, glutenfreie Nudeln richtig zuzubereiten. Der beste Rat ist, einige Minuten vor der empfohlenen Garzeit mit der Verkostung des Garzustands zu beginnen. Und don&apost hält die Pasta, die später serviert wird.

Besonderer Dank geht an unsere Diskussionsteilnehmer: Chefkoch Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), Chefkoch Brian Cleavinger (Vendemmia), Chefkoch Stuart Lane (Spinasse), die erfahrene Food-Journalistin Nancy Leson, die mit James Beard ausgezeichnete Food-Autorin Rebekah Denn, die glutenfreie Autorin Jeanne Sauvage, die glutenfreie Autorin Shauna Ahern, Pat McCarthy von DeLaurenti Specialty Food and Wine.

Eine weitere Berichterstattung des Verkostungspanels umfasst die Bewertung der besten Gewürze der Nation, Ingwerbier und Kartoffelchips. Als nächstes für Februar, dunkle Schokolade vs. Milchschokolade.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Küchenchefs, Autoren, Autoren von glutenfreien Kochbüchern und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengerufen und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Hier die Wildcard: Wir haben den Köchen mitgeteilt, dass sie glutenfreie Nudeln probieren würden. Die Ergebnisse waren überraschend, aber der größte Vorteil waren einige wichtige Erkenntnisse über das Kochen glutenfreier Nudeln.

Alte Ernte

Die Details: Hergestellt aus biologisch angebautem Quinoa und Mais. Preis: $3 für ein 8-Unzen-Paket.

Barilla Spaghetti

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis. Preis $3 für 12-Unzen-Paket.

Bionaturae Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien mit Mais, Reis und Soja aus biologischem Anbau. Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

Jovial Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien aus biologisch angebautem Naturreis. Preis: $7 für 12-Unzen-Paket.

La Fabbrica Della Pasta

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis und "dem Wasser von Gragnano", einem Dorf in der Nähe von Neapel. Preis: 11 USD für ein 17,6-Unzen-Paket.

Pasta Rustica

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais und Reis. Preis: 6,50 USD für ein 8-Unzen-Paket.

Schar Bonita d'Italia Fusilli

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais-, Hirse-, Reismehl und Rohrzuckersirup. Preis: $6 für 12 Unzen.

Tolerante Penne

Die Details: Hergestellt aus roten Bio-Linsen, so reich an Protein. Preis: $9 für 12-Unzen-Paket.

Tinkyada Fusilli

Die Details: Hergestellt in Kanada mit braunem Bio-Reis aus den USA Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

TruRoots Penne

Die Details: Hergestellt aus Bio-Vollkorn-Naturreis, Quinoa, Amaranth und Maismehl. Preis: $4 für 8-Unzen-Paket.

Bevor Sie in die Ergebnisse eintauchen, noch ein Wort zur Pasta-Zubereitung. Es gab keine Möglichkeit, am Tag der Verkostung 10 Pasta auf Bestellung zuzubereiten, daher wurden sie am Tag zuvor in Salzwasser vorgegart (ein paar Minuten von der empfohlenen Kochzeit eingespart, also knapp al dente), gespült und mit Olivenöl beträufelt und in Plastiktüten aufbewahrt. Kurz vor der Verkostung wurde die Pasta in der Mikrowelle fertig. Die Teilnehmer wurden gebeten, Nudeln nach Aussehen, Geschmack und Textur mit 0 bis 5 Punkten zu bewerten, wobei 5 die höchste Punktzahl war.

Kurz nach Beginn der Blindverkostung hissten die Podiumsteilnehmer eine rote Fahne: Die Pasta war zu wenig gekocht. "Es ist schade, weil dies nur die Vorstellung aufrechterhält, dass glutenfreie Pasta &apostelisch gut schmeckt", sagte einer. Glücklicherweise gab es einen Topf mit kochendem Wasser und einige der Finalisten bekamen ein kurzes Bad, um den Kochvorgang abzuschließen. Aber auch das war eine Herausforderung. Ein Eintrag ging in weniger als einer Minute von zu wenig gekocht zu überkocht.

Jeanne Sauvage, Autorin von zwei Büchern über glutenfreies Backen, gab diesen Rat: "Du musst es in heißem Wasser abspülen und dann sofort eine Sauce geben." , sondern fügt es stattdessen der Sauce hinzu, sobald es abgetropft ist, und fügt einen Spritzer des Nudelkochwassers hinzu.

Die meisten Mitglieder des Verkostungsgremiums waren sich einig, dass einige der Nudeln sie nicht schneiden, egal wie sie zubereitet wurden. Der Sieger stand jedoch fest. Barilla Spaghetti wurde für die beste Textur und den besten Geschmack gelobt. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli belegte den zweiten Platz und La Fabbrica Della Pasta wurde zum schönsten der Gruppe gewählt.

In einer Diskussion nach der Verkostung —, die live auf Periscope gestreamt wurde —, sagte einer der drei Köche, dass er in seinen Restaurants glutenfreie Pasta serviert, während die anderen Gründe hatten, darauf zu verzichten: "Ich habe&apost noch das richtige Rezept gefunden" sagte Brian Cleavinger von Vendemmia, und Spinasse&aposs Stuart Lane sagte, er habe es aus Sorge um Kreuzkontamination ausgeschlossen.

Auch hier war die wichtigste Lektion, die gelernt wurde, dass es eine Herausforderung sein kann, glutenfreie Nudeln richtig zuzubereiten. Der beste Rat ist, einige Minuten vor der empfohlenen Garzeit mit der Verkostung des Garzustands zu beginnen. Und don&apost hält die Pasta, die später serviert wird.

Besonderer Dank geht an unsere Diskussionsteilnehmer: Chefkoch Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), Chefkoch Brian Cleavinger (Vendemmia), Chefkoch Stuart Lane (Spinasse), die erfahrene Food-Journalistin Nancy Leson, die mit James Beard ausgezeichnete Food-Autorin Rebekah Denn, die glutenfreie Autorin Jeanne Sauvage, die glutenfreie Autorin Shauna Ahern, Pat McCarthy von DeLaurenti Specialty Food and Wine.

Eine weitere Berichterstattung des Verkostungspanels umfasst die Bewertung der besten Gewürze der Nation, Ingwerbier und Kartoffelchips. Als nächstes für Februar, dunkle Schokolade vs. Milchschokolade.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Pasta-Köche, Schriftsteller, Autoren glutenfreier Kochbücher und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengestellt und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Hier die Wildcard: Wir haben den Köchen mitgeteilt, dass sie glutenfreie Nudeln probieren würden. Die Ergebnisse waren überraschend, aber der größte Vorteil waren einige wichtige Erkenntnisse über das Kochen glutenfreier Nudeln.

Alte Ernte

Die Details: Hergestellt aus biologisch angebautem Quinoa und Mais. Preis: $3 für ein 8-Unzen-Paket.

Barilla Spaghetti

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis. Preis $3 für 12-Unzen-Paket.

Bionaturae Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien mit Mais, Reis und Soja aus biologischem Anbau. Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

Jovial Penne Rigate

Die Details: Hergestellt in Italien aus biologisch angebautem Naturreis. Preis: $7 für 12-Unzen-Paket.

La Fabbrica Della Pasta

Die Details: Hergestellt aus Mais und Reis und "dem Wasser von Gragnano", einem Dorf in der Nähe von Neapel. Preis: 11 USD für ein 17,6-Unzen-Paket.

Pasta Rustica

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais und Reis. Preis: 6,50 USD für ein 8-Unzen-Paket.

Schar Bonita d'Italia Fusilli

Die Details: Hergestellt in Italien aus Mais-, Hirse-, Reismehl und Rohrzuckersirup. Preis: $6 für 12 Unzen.

Tolerante Penne

Die Details: Hergestellt aus roten Bio-Linsen, so reich an Protein. Preis: $9 für 12-Unzen-Paket.

Tinkyada Fusilli

Die Details: Hergestellt in Kanada mit braunem Bio-Reis aus den USA Preis: 5 USD für ein 12-Unzen-Paket.

TruRoots Penne

Die Details: Hergestellt aus Bio-Vollkorn-Naturreis, Quinoa, Amaranth und Maismehl. Preis: $4 für 8-Unzen-Paket.

Bevor Sie in die Ergebnisse eintauchen, noch ein Wort zur Pasta-Zubereitung. Es gab keine Möglichkeit, am Tag der Verkostung 10 Pasta auf Bestellung zuzubereiten, daher wurden sie am Vortag in Salzwasser vorgegart (einige Minuten von der empfohlenen Kochzeit eingespart, also knapp al dente), gespült und mit Olivenöl beträufelt und in Plastiktüten aufbewahrt. Kurz vor der Verkostung wurde die Pasta in der Mikrowelle fertig. Die Teilnehmer wurden gebeten, Nudeln nach Aussehen, Geschmack und Textur mit 0 bis 5 Punkten zu bewerten, wobei 5 die höchste Punktzahl war.

Kurz nach Beginn der Blindverkostung hissten die Diskussionsteilnehmer eine rote Fahne: Die Pasta war zu wenig gekocht. "Es ist schade, weil dies nur die Vorstellung aufrechterhält, dass glutenfreie Pasta &apostelisch gut schmeckt", sagte einer. Glücklicherweise gab es einen Topf mit kochendem Wasser und einige der Finalisten bekamen ein kurzes Bad, um den Kochvorgang abzuschließen. Aber auch das war eine Herausforderung. Ein Eintrag ging in weniger als einer Minute von zu wenig gekocht zu überkocht.

Jeanne Sauvage, Autorin von zwei Büchern über glutenfreies Backen, gab diesen Rat: "Du musst es in heißem Wasser abspülen und dann sofort eine Sauce geben." , sondern fügt es stattdessen der Sauce hinzu, sobald es abgetropft ist, und fügt einen Spritzer des Nudelkochwassers hinzu.

Die meisten Mitglieder des Verkostungsgremiums waren sich einig, dass einige der Nudeln sie nicht schneiden, egal wie sie zubereitet wurden. Der Sieger stand jedoch fest. Barilla Spaghetti wurde für die beste Textur und den besten Geschmack gelobt. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli belegte den zweiten Platz und La Fabbrica Della Pasta wurde zum schönsten der Gruppe gewählt.

In einer Diskussion nach der Verkostung —, die live auf Periscope gestreamt wurde —, sagte einer der drei Köche, dass er in seinen Restaurants glutenfreie Pasta serviert, während die anderen Gründe hatten, darauf zu verzichten: "Ich habe&apost noch das richtige Rezept gefunden" sagte Brian Cleavinger von Vendemmia, und Spinasse&aposs Stuart Lane sagte, er habe es aus Sorge um Kreuzkontamination ausgeschlossen.

Auch hier war die wichtigste Lektion, die gelernt wurde, dass es eine Herausforderung sein kann, glutenfreie Nudeln richtig zuzubereiten. Der beste Rat ist, einige Minuten vor der empfohlenen Garzeit mit der Verkostung des Garzustands zu beginnen. Und don&apost hält die Pasta, die später serviert wird.

Besonderer Dank geht an unsere Diskussionsteilnehmer: Chefkoch Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), Chefkoch Brian Cleavinger (Vendemmia), Chefkoch Stuart Lane (Spinasse), die erfahrene Food-Journalistin Nancy Leson, die mit James Beard ausgezeichnete Food-Autorin Rebekah Denn, die glutenfreie Autorin Jeanne Sauvage, die glutenfreie Autorin Shauna Ahern, Pat McCarthy von DeLaurenti Specialty Food and Wine.

Eine weitere Berichterstattung des Verkostungspanels umfasst die Bewertung der besten Gewürze der Nation, Ingwerbier und Kartoffelchips. Als nächstes für Februar, dunkle Schokolade vs. Milchschokolade.


Wir probieren 10 glutenfreie Pasta und Barilla's The Winner

Glutenfreie Pasta-Optionen sind von obskur zu überall geworden. Ob aus Reis, Mais, Soja oder sogar Linsen, Trockennudeln sind mittlerweile in verschiedenen Formen und Größen weit verbreitet. Wir haben 10 der beliebtesten Pasta-Köche, Schriftsteller, Autoren glutenfreier Kochbücher und den Besitzer eines beliebten italienischen Feinkostladens am Pike Place Market zusammengestellt und eingeladen, um sie bei unserem regelmäßigen Verkostungspanel zu bewerten. Here&aposs the wild card: We didn&apost tell the chefs they would be tasting gluten-free noodles. The results were surprising, but the biggest take-away were some important lessons learned about how to cook gluten-free pasta.

Ancient Harvest

The details: Made from organically grown quinoa and corn. Price: $3 for an 8-ounce package.

Barilla Spaghetti

The details: Made from corn and rice. Price $3 for 12-ounce package.

Bionaturae Penne Rigate

The details: Made in Italy with organically grown corn, rice and soy. Price: $5 for 12-ounce package.

Jovial Penne Rigate

The details: Made in Italy from organically grown brown rice. Price: $7 for 12-ounce package.

La Fabbrica Della Pasta

The details: Made from corn and rice and "the water of Gragnano," a village near Napoli. Price: $11 for 17.6 ounce package.

Pasta Rustica

The details: Made in Italy from corn and rice. Price: $6.50 for 8-ounce package.

Schar Bonita d' Italia Fusilli

The details: Made in Italy from corn, millet flour, rice flour and cane sugar syrup. Price: $6 for 12 ounces.

Tolerant Penne

The details: Made from organic red lentils, so high in protein. Price: $9 for 12-ounce package.

Tinkyada Fusilli

The details: Made from in Canada with organic brown rice from the U.S. Price: $5 for 12-ounce package.

TruRoots Penne

The details: Made from organic whole grain brown rice, quinoa, amaranth and corn flours. Price: $4 for 8-ounce package.

Before diving into the results, a word about pasta prep. There was no way to cook 10 pastas to order on the day of the tasting, so they were par-cooked (shaving a few minutes off the suggested cooking time, so just short of al dente) the day before in salted water, rinsed and drizzled in olive oil and stored in plastic bags. Shortly before tasting, the pasta was finished in the microwave. Panelists were asked to rate pasta on appearance, taste and texture, from 0 to 5 points, with 5 being the highest.

Shortly after the blind tasting started, panelists raised a red flag: The pasta was under-cooked. "It&aposs unfortunate because this just perpetuates the idea that gluten-free pasta doesn&apost taste good," said one. Fortunately, there was a pot of boiling water and a few of the finalists got a quick dip to complete the cooking process. However, even that was challenging. One entry went from under-cooked to over-cooked in less than a minute.

Jeanne Sauvage, author of two books on gluten-free baking, offered this advice: "You need to rinse it in hot water, and then sauce it immediately." Shauna Ahern, otherwise known as Gluten-Free Girl, said she doesn&apost rinse her pasta, but instead adds it to the sauce as soon as it&aposs drained, and adds a splash of the pasta cooking water to the mix.

Most members of the Tasting Panel agreed that some of the pasta didn&apost cut it, no matter how they were cooked. The winner, however, was clear. Barilla Spaghetti was praised for having the best texture and taste. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli came in second place, and La Fabbrica Della Pasta was voted the best looking of the bunch.

In a post-tasting discussion — streamed live on Periscope — one of the three chefs said he serves gluten-free pasta at his restaurants, while the others had reasons for skipping it: "I haven&apost found the right recipe yet," said Brian Cleavinger from Vendemmia, and Spinasse&aposs Stuart Lane said he has ruled it out because of concern about cross-contamination.

Again, the most important lesson learned was that it&aposs challenging to correctly cook gluten-free pasta. Best advice is to start tasting for doneness several minutes before the recommended cooking time. And don&apost hold the pasta to be served later.

Special thanks to our panelists: Chef Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), chef Brian Cleavinger (Vendemmia), chef Stuart Lane (Spinasse), seasoned food journalist Nancy Leson, James Beard award-winning food writer Rebekah Denn, gluten-free author Jeanne Sauvage, gluten-free author Shauna Ahern, Pat McCarthy from DeLaurenti Specialty Food and Wine.

More tasting panel coverage includes rating the nation&aposs best condiments, ginger beer, and potato chips. Next up for February, dark chocolate vs. milk chocolate.


We Taste 10 Gluten-Free Pastas And Barilla's The Winner

Gluten-free pasta options have gone from obscure to everywhere. Whether made with rice, corn, soy, even lentils, dry noodles are now widely available in various shapes and sizes. We rounded up 10 of the most popular and invited pasta-making chefs, writers, gluten-free cookbook authors and the owner of a beloved Italian deli at Pike Place Market to rate them at our regular Tasting Panel. Here&aposs the wild card: We didn&apost tell the chefs they would be tasting gluten-free noodles. The results were surprising, but the biggest take-away were some important lessons learned about how to cook gluten-free pasta.

Ancient Harvest

The details: Made from organically grown quinoa and corn. Price: $3 for an 8-ounce package.

Barilla Spaghetti

The details: Made from corn and rice. Price $3 for 12-ounce package.

Bionaturae Penne Rigate

The details: Made in Italy with organically grown corn, rice and soy. Price: $5 for 12-ounce package.

Jovial Penne Rigate

The details: Made in Italy from organically grown brown rice. Price: $7 for 12-ounce package.

La Fabbrica Della Pasta

The details: Made from corn and rice and "the water of Gragnano," a village near Napoli. Price: $11 for 17.6 ounce package.

Pasta Rustica

The details: Made in Italy from corn and rice. Price: $6.50 for 8-ounce package.

Schar Bonita d' Italia Fusilli

The details: Made in Italy from corn, millet flour, rice flour and cane sugar syrup. Price: $6 for 12 ounces.

Tolerant Penne

The details: Made from organic red lentils, so high in protein. Price: $9 for 12-ounce package.

Tinkyada Fusilli

The details: Made from in Canada with organic brown rice from the U.S. Price: $5 for 12-ounce package.

TruRoots Penne

The details: Made from organic whole grain brown rice, quinoa, amaranth and corn flours. Price: $4 for 8-ounce package.

Before diving into the results, a word about pasta prep. There was no way to cook 10 pastas to order on the day of the tasting, so they were par-cooked (shaving a few minutes off the suggested cooking time, so just short of al dente) the day before in salted water, rinsed and drizzled in olive oil and stored in plastic bags. Shortly before tasting, the pasta was finished in the microwave. Panelists were asked to rate pasta on appearance, taste and texture, from 0 to 5 points, with 5 being the highest.

Shortly after the blind tasting started, panelists raised a red flag: The pasta was under-cooked. "It&aposs unfortunate because this just perpetuates the idea that gluten-free pasta doesn&apost taste good," said one. Fortunately, there was a pot of boiling water and a few of the finalists got a quick dip to complete the cooking process. However, even that was challenging. One entry went from under-cooked to over-cooked in less than a minute.

Jeanne Sauvage, author of two books on gluten-free baking, offered this advice: "You need to rinse it in hot water, and then sauce it immediately." Shauna Ahern, otherwise known as Gluten-Free Girl, said she doesn&apost rinse her pasta, but instead adds it to the sauce as soon as it&aposs drained, and adds a splash of the pasta cooking water to the mix.

Most members of the Tasting Panel agreed that some of the pasta didn&apost cut it, no matter how they were cooked. The winner, however, was clear. Barilla Spaghetti was praised for having the best texture and taste. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli came in second place, and La Fabbrica Della Pasta was voted the best looking of the bunch.

In a post-tasting discussion — streamed live on Periscope — one of the three chefs said he serves gluten-free pasta at his restaurants, while the others had reasons for skipping it: "I haven&apost found the right recipe yet," said Brian Cleavinger from Vendemmia, and Spinasse&aposs Stuart Lane said he has ruled it out because of concern about cross-contamination.

Again, the most important lesson learned was that it&aposs challenging to correctly cook gluten-free pasta. Best advice is to start tasting for doneness several minutes before the recommended cooking time. And don&apost hold the pasta to be served later.

Special thanks to our panelists: Chef Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), chef Brian Cleavinger (Vendemmia), chef Stuart Lane (Spinasse), seasoned food journalist Nancy Leson, James Beard award-winning food writer Rebekah Denn, gluten-free author Jeanne Sauvage, gluten-free author Shauna Ahern, Pat McCarthy from DeLaurenti Specialty Food and Wine.

More tasting panel coverage includes rating the nation&aposs best condiments, ginger beer, and potato chips. Next up for February, dark chocolate vs. milk chocolate.


We Taste 10 Gluten-Free Pastas And Barilla's The Winner

Gluten-free pasta options have gone from obscure to everywhere. Whether made with rice, corn, soy, even lentils, dry noodles are now widely available in various shapes and sizes. We rounded up 10 of the most popular and invited pasta-making chefs, writers, gluten-free cookbook authors and the owner of a beloved Italian deli at Pike Place Market to rate them at our regular Tasting Panel. Here&aposs the wild card: We didn&apost tell the chefs they would be tasting gluten-free noodles. The results were surprising, but the biggest take-away were some important lessons learned about how to cook gluten-free pasta.

Ancient Harvest

The details: Made from organically grown quinoa and corn. Price: $3 for an 8-ounce package.

Barilla Spaghetti

The details: Made from corn and rice. Price $3 for 12-ounce package.

Bionaturae Penne Rigate

The details: Made in Italy with organically grown corn, rice and soy. Price: $5 for 12-ounce package.

Jovial Penne Rigate

The details: Made in Italy from organically grown brown rice. Price: $7 for 12-ounce package.

La Fabbrica Della Pasta

The details: Made from corn and rice and "the water of Gragnano," a village near Napoli. Price: $11 for 17.6 ounce package.

Pasta Rustica

The details: Made in Italy from corn and rice. Price: $6.50 for 8-ounce package.

Schar Bonita d' Italia Fusilli

The details: Made in Italy from corn, millet flour, rice flour and cane sugar syrup. Price: $6 for 12 ounces.

Tolerant Penne

The details: Made from organic red lentils, so high in protein. Price: $9 for 12-ounce package.

Tinkyada Fusilli

The details: Made from in Canada with organic brown rice from the U.S. Price: $5 for 12-ounce package.

TruRoots Penne

The details: Made from organic whole grain brown rice, quinoa, amaranth and corn flours. Price: $4 for 8-ounce package.

Before diving into the results, a word about pasta prep. There was no way to cook 10 pastas to order on the day of the tasting, so they were par-cooked (shaving a few minutes off the suggested cooking time, so just short of al dente) the day before in salted water, rinsed and drizzled in olive oil and stored in plastic bags. Shortly before tasting, the pasta was finished in the microwave. Panelists were asked to rate pasta on appearance, taste and texture, from 0 to 5 points, with 5 being the highest.

Shortly after the blind tasting started, panelists raised a red flag: The pasta was under-cooked. "It&aposs unfortunate because this just perpetuates the idea that gluten-free pasta doesn&apost taste good," said one. Fortunately, there was a pot of boiling water and a few of the finalists got a quick dip to complete the cooking process. However, even that was challenging. One entry went from under-cooked to over-cooked in less than a minute.

Jeanne Sauvage, author of two books on gluten-free baking, offered this advice: "You need to rinse it in hot water, and then sauce it immediately." Shauna Ahern, otherwise known as Gluten-Free Girl, said she doesn&apost rinse her pasta, but instead adds it to the sauce as soon as it&aposs drained, and adds a splash of the pasta cooking water to the mix.

Most members of the Tasting Panel agreed that some of the pasta didn&apost cut it, no matter how they were cooked. The winner, however, was clear. Barilla Spaghetti was praised for having the best texture and taste. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli came in second place, and La Fabbrica Della Pasta was voted the best looking of the bunch.

In a post-tasting discussion — streamed live on Periscope — one of the three chefs said he serves gluten-free pasta at his restaurants, while the others had reasons for skipping it: "I haven&apost found the right recipe yet," said Brian Cleavinger from Vendemmia, and Spinasse&aposs Stuart Lane said he has ruled it out because of concern about cross-contamination.

Again, the most important lesson learned was that it&aposs challenging to correctly cook gluten-free pasta. Best advice is to start tasting for doneness several minutes before the recommended cooking time. And don&apost hold the pasta to be served later.

Special thanks to our panelists: Chef Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), chef Brian Cleavinger (Vendemmia), chef Stuart Lane (Spinasse), seasoned food journalist Nancy Leson, James Beard award-winning food writer Rebekah Denn, gluten-free author Jeanne Sauvage, gluten-free author Shauna Ahern, Pat McCarthy from DeLaurenti Specialty Food and Wine.

More tasting panel coverage includes rating the nation&aposs best condiments, ginger beer, and potato chips. Next up for February, dark chocolate vs. milk chocolate.


We Taste 10 Gluten-Free Pastas And Barilla's The Winner

Gluten-free pasta options have gone from obscure to everywhere. Whether made with rice, corn, soy, even lentils, dry noodles are now widely available in various shapes and sizes. We rounded up 10 of the most popular and invited pasta-making chefs, writers, gluten-free cookbook authors and the owner of a beloved Italian deli at Pike Place Market to rate them at our regular Tasting Panel. Here&aposs the wild card: We didn&apost tell the chefs they would be tasting gluten-free noodles. The results were surprising, but the biggest take-away were some important lessons learned about how to cook gluten-free pasta.

Ancient Harvest

The details: Made from organically grown quinoa and corn. Price: $3 for an 8-ounce package.

Barilla Spaghetti

The details: Made from corn and rice. Price $3 for 12-ounce package.

Bionaturae Penne Rigate

The details: Made in Italy with organically grown corn, rice and soy. Price: $5 for 12-ounce package.

Jovial Penne Rigate

The details: Made in Italy from organically grown brown rice. Price: $7 for 12-ounce package.

La Fabbrica Della Pasta

The details: Made from corn and rice and "the water of Gragnano," a village near Napoli. Price: $11 for 17.6 ounce package.

Pasta Rustica

The details: Made in Italy from corn and rice. Price: $6.50 for 8-ounce package.

Schar Bonita d' Italia Fusilli

The details: Made in Italy from corn, millet flour, rice flour and cane sugar syrup. Price: $6 for 12 ounces.

Tolerant Penne

The details: Made from organic red lentils, so high in protein. Price: $9 for 12-ounce package.

Tinkyada Fusilli

The details: Made from in Canada with organic brown rice from the U.S. Price: $5 for 12-ounce package.

TruRoots Penne

The details: Made from organic whole grain brown rice, quinoa, amaranth and corn flours. Price: $4 for 8-ounce package.

Before diving into the results, a word about pasta prep. There was no way to cook 10 pastas to order on the day of the tasting, so they were par-cooked (shaving a few minutes off the suggested cooking time, so just short of al dente) the day before in salted water, rinsed and drizzled in olive oil and stored in plastic bags. Shortly before tasting, the pasta was finished in the microwave. Panelists were asked to rate pasta on appearance, taste and texture, from 0 to 5 points, with 5 being the highest.

Shortly after the blind tasting started, panelists raised a red flag: The pasta was under-cooked. "It&aposs unfortunate because this just perpetuates the idea that gluten-free pasta doesn&apost taste good," said one. Fortunately, there was a pot of boiling water and a few of the finalists got a quick dip to complete the cooking process. However, even that was challenging. One entry went from under-cooked to over-cooked in less than a minute.

Jeanne Sauvage, author of two books on gluten-free baking, offered this advice: "You need to rinse it in hot water, and then sauce it immediately." Shauna Ahern, otherwise known as Gluten-Free Girl, said she doesn&apost rinse her pasta, but instead adds it to the sauce as soon as it&aposs drained, and adds a splash of the pasta cooking water to the mix.

Most members of the Tasting Panel agreed that some of the pasta didn&apost cut it, no matter how they were cooked. The winner, however, was clear. Barilla Spaghetti was praised for having the best texture and taste. Bonta &aposd Italia&aposs Fusilli came in second place, and La Fabbrica Della Pasta was voted the best looking of the bunch.

In a post-tasting discussion — streamed live on Periscope — one of the three chefs said he serves gluten-free pasta at his restaurants, while the others had reasons for skipping it: "I haven&apost found the right recipe yet," said Brian Cleavinger from Vendemmia, and Spinasse&aposs Stuart Lane said he has ruled it out because of concern about cross-contamination.

Again, the most important lesson learned was that it&aposs challenging to correctly cook gluten-free pasta. Best advice is to start tasting for doneness several minutes before the recommended cooking time. And don&apost hold the pasta to be served later.

Special thanks to our panelists: Chef Ethan Stowell (Tavolàta, Anchovies & Olives, Bar Cotto, Marine Hardward, Staple & Fancy, How To Cook A Wolf, Brammling Cross, Red Cow), chef Brian Cleavinger (Vendemmia), chef Stuart Lane (Spinasse), seasoned food journalist Nancy Leson, James Beard award-winning food writer Rebekah Denn, gluten-free author Jeanne Sauvage, gluten-free author Shauna Ahern, Pat McCarthy from DeLaurenti Specialty Food and Wine.

More tasting panel coverage includes rating the nation&aposs best condiments, ginger beer, and potato chips. Next up for February, dark chocolate vs. milk chocolate.