Neue Rezepte

Überraschende Anzeichen für einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel

Überraschende Anzeichen für einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel


Nicht alle Warnzeichen sind offensichtlich

istockphoto.com

Ihre Müdigkeit könnte darauf hinweisen, dass etwas in Ihrer Ernährung fehlt.

Sie brauchen nicht unbedingt ein Multivitaminpräparat oder Nahrungsergänzungsmittel, um gesund zu bleiben – in einer idealen Welt würden Sie alle Nährstoffe, die Sie brauchen, aus Ihrer Ernährung beziehen. Aber ohne die Hilfe eines Ernährungsberaters oder Arztes ist es schwierig, genau zu wissen, was Ihr Körper wann braucht.

Überraschende Anzeichen für einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel Galerie

Nährstoffmängel können auftreten, wenn Sie über einen längeren Zeitraum nicht genug von den Vitaminen und Mineralstoffen bekommen, die Sie brauchen. Laut dem zweiten Ernährungsbericht des Centers for Disease Control and Prevention haben weniger als 10 Prozent der US-Bevölkerung einen Mangel an den meisten wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Bestimmte Bevölkerungsgruppen, wie Schwangere, Säuglinge oder ältere Menschen, haben jedoch immer noch ein erhöhtes Risiko für solche Mängel, und ein Nährstoffungleichgewicht kann zu ernsthaften Erkrankungen führen.

Nur weil Sie irgendwann anfällig für einen Vitamin- oder Mineralstoffmangel sein können, heißt das nicht, dass Sie zu Ihrer lokalen Vitamin World oder GNC laufen und eine Dose mit Multivitaminen oder einzelnen hochdosierten Tabletten oder Kapseln mitnehmen müssen. Nahrungsergänzungsmittel bergen ihre eigenen Risiken; sie können nicht genannte Zusatzstoffe oder Wirkstoffe enthalten, die starke Nebenwirkungen haben können und manchmal sogar gefährlich mit verschreibungspflichtigen Medikamenten interagieren.

Der beste Weg, um einem Vitamin- oder Mineralstoffmangel zu begegnen, besteht darin, zuerst einen Arzt aufzusuchen, ob Sie einen haben. Die nächsten Schritte sollten entweder die Aufnahme einer Ergänzungsoption oder das Hinzufügen bestimmter Lebensmittel zu Ihrer Ernährung umfassen, um die spezifischen Mängel zu beheben.

Achten Sie auf diese 10 Anzeichen eines Mangels, wenn Sie befürchten, dass Ihnen etwas in Ihrer Ernährung fehlt.

Michael Serrur und Holly Van Hare trugen zu dieser Zusammenfassung bei.


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zuzuführen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann eine sehr wirksame Methode zur Verbesserung vieler Symptome sein. Im Zweifelsfall ist es jedoch immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn die Qualität Ihrer Haare, Haut oder Nägel nachlässt, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer unter die Lupe zu nehmen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürähnliche Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige gängige Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nicht-Milchmilch.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die häufig in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen.Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig.Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!


Überraschende Anzeichen von Vitaminmangel, die Ihnen möglicherweise fehlen

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Ernährungswissenschaftler ihren Patienten über 50 empfehlen, ein hochwertiges Multivitamin als ernährungsphysiologisches "Sicherheitsnetz" einzunehmen, um Lücken zu schließen und die Wahrscheinlichkeit verschiedener Mängel zu verringern.

JE ÄLTER WIR WERDEN, desto mehr ERGÄNZUNG IST AUSSCHLIESSLICH..
Warum ist es mit zunehmendem Alter so viel schwieriger, wichtige Vitamine und Mineralstoffe allein über die Nahrung zu sich zu nehmen?

Es hat hauptsächlich mit der verminderten Fähigkeit Ihres Körpers zu tun, wichtige Nährstoffe aus der Nahrung richtig zu verdauen und aufzunehmen. Magensäure wird benötigt, um lebenswichtige Nährstoffe aus der Nahrung abzubauen, aber leider verlieren wir mit zunehmendem Alter von Natur aus Magensäure.

Dadurch sind wir weniger in der Lage, wichtige Vitamine zu verstoffwechseln und viele von ihnen werden am Ende aus dem Körper ausgeschieden.


Vitaminmangel kann leichter unbemerkt bleiben.
Im Wesentlichen benötigt Ihr Körper höhere Mengen an essentiellen Vitaminen, um die Differenz für Vitamine auszugleichen, die nicht absorbiert werden.

Darüber hinaus können kranke Körperteile (wie schmerzende Gelenke) auch stark von einer erhöhten Dosis bestimmter Vitamine profitieren, die die Heilung und Zellverjüngung unterstützen.

Verminderter Appetit und verminderte Mobilität oder Zahnprobleme können ebenfalls eine Rolle bei der Erhöhung des Risikos eines Vitaminmangels bei Erwachsenen über 50 spielen.


Woher wissen Sie, ob Sie einen Vitaminmangel haben?
Oft führen wir Symptome eines Vitaminmangels auf den natürlichen Alterungsprozess zurück. Bestimmte häufige Symptome wie Müdigkeit oder Muskelschwäche können leicht als natürlicher Teil des Alterungsprozesses verwechselt werden, obwohl in Wirklichkeit ein Nährstoffmangel der eigentliche Schuldige ist.

Ein hochwertiges Multivitaminpräparat kann ein sehr wirksames Mittel sein, um viele Symptome zu verbessern, aber im Zweifelsfall ist es immer am besten, einen Arzt zu konsultieren, um professionellen medizinischen Rat zu erhalten, je nach Ihren individuellen Gesundheitsproblemen.

Hier sind einige häufige Anzeichen von Vitaminmangel, auf die Sie achten sollten.

Hier sind einige überraschende Anzeichen von Vitaminmangel

Das vielleicht häufigste und am häufigsten übersehene Symptom eines Vitaminmangels ist Müdigkeit. Allgemeiner Energie- oder Motivationsmangel kann durch eine Reihe von Faktoren und verschiedene Ernährungsmängel verursacht werden, die am besten von einem Arzt diagnostiziert werden.

Wenn Ihrem Körper jedoch die essentiellen Vitamine und Mineralstoffe ausgehen, werden Sie wahrscheinlich fast sofort Ermüdungserscheinungen spüren. Wenn du dich ständig müde fühlst, konzentriere dich darauf, mehr natürliche Vitamin-D-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen, wie Joghurt, Milch, Käse, Mandelmilch, Sojamilch, Sardinen und Pilze.

2. BRÜCHE, TROCKENE HAARE ​​& SCHWACHE NÄGEL

Ein Mangel an essentiellen B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B7 (Biotin), kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Symptomen führen, wie z Nägel.

Viele andere essentielle Vitamine wie Folat (Folsäure) spielen ebenfalls eine große Rolle für die Qualität von Haaren, Haut und Nägeln und sind oft die ersten verräterischen Anzeichen für Ernährungslücken. Wenn Sie einen Qualitätsverlust Ihrer Haare, Haut oder Nägel feststellen, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitamin-B-Spiegel genauer zu überprüfen.

3. LEICHTES QUERSCHMUTZ AN BEINEN

Wenn Sie nicht mit der Menge kleiner Beulen Schritt halten können, die sich ständig in überlebensgroße Prellungen verwandeln, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Ernährungsmängel geschwächte Kapillaren verursachen. Oft sind diese Blutergüsse auf einen niedrigen Eisen- oder Vitamin-C-Spiegel zurückzuführen, und die Zugabe von mehr Nahrungsmitteln wie Erdbeeren, Brokkoli und Zitrusfrüchten kann dazu beitragen, ernährungsphysiologische Mängel zu beheben.

Konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie sehr häufig große blaue Flecken haben, da dieses Symptom schwerwiegend sein und in einigen Fällen auf größere Gesundheitsprobleme hinweisen kann.

4. Risse oder Wunden im Mund oder Zahnfleischbluten

Wenn Sie häufig geschwürartige Wunden an den Seiten Ihres Mundes bekommen oder an Zahnfleischbluten leiden, besteht die Möglichkeit, dass Ihnen wichtige B-Vitamine fehlen, insbesondere die Vitamine B12, B1, B2 und B6.

B-Vitamine sind wichtig, wenn es darum geht, dem Körper zu helfen, Nahrung in Energie umzuwandeln, und ohne die richtigen Mengen sind Sie nicht in der Lage, die Vitamine und Mineralien aus den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, vollständig aufzunehmen. Einige übliche Quellen für B12 sind im Allgemeinen Geflügel, mageres rotes Fleisch, Eier und einige Nichtmilchprodukte.

5. SCHLECHTE NACHTSICHT

Obwohl nicht so häufig wie bei vielen anderen Vitaminmangelzuständen, kann ein Mangel an Vitamin A im Laufe der Zeit zu Sehstörungen führen. Es gibt eine Reihe wichtiger Vitamine, die für eine gute Augengesundheit erforderlich sind, wobei Vitamin A vielleicht ganz oben auf der Liste steht.

Dies liegt daran, dass Vitamin A Ihrem Körper hilft, das als Rhodopsin bekannte Pigment zu produzieren, das in Ihrer Netzhaut vorkommt und das Nachtsehen unterstützt. Es ist wichtig, dass ein Vitamin-A-Mangel richtig diagnostiziert wird, bevor eine Nahrungsergänzung in Betracht gezogen wird, da zu viel Vitamin A gefährlich sein kann.

6. Wadenkrämpfe

Wenn Ihnen eines der für die Muskelregeneration und -kontraktion verantwortlichen Vitamine zur Neige geht, können schmerzhafte Wadenkrämpfe auftreten. Dies wird oft durch einen Mangel an wichtigen Vitaminen wie Magnesium und Kalzium verursacht.

Wenn Sie schmerzhafte Wadenkrämpfe haben, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Arzt aufzusuchen und Ihren Magnesium- und Kalziumspiegel auf Mängel zu überprüfen. Einige ausgezeichnete Quellen für Magnesium und Kalzium sind Bananen, Avocados, angereicherte Nicht-Milchmilch (wie Mandelmilch), Kürbiskerne und bestimmte Arten von Milchprodukten.

7. ROTE ODER WEISSE HAUTSTÖCKE

Chronische kleine Beulen, die wie „Gänsehaut“ aussehen, insbesondere auf den Rückseiten der Arme, können oft ein Symptom für Zink-, Vitamin-A- oder Vitamin-C-Mangel sein. Diese drei Nährstoffe sind für die Förderung der Hautheilung unerlässlich und ohne sie kann dieser Zustand (bekannt als Keratosis pilaris) manchmal auftreten.

Obwohl dieser Zustand im Allgemeinen nicht juckt oder unangenehm ist, kann er dennoch signalisieren, dass einige wichtige Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Um dies zu beheben, versuchen Sie, Lebensmittel mit hohem Zink-, Vitamin A- und Vitamin C-Gehalt wie Süßkartoffeln, Melone, Kürbiskerne, etwas mageres Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch und dunkles Blattgemüse zu sich zu nehmen.

8. Verstopfung

Chronische Verstopfung (drei oder weniger Stuhlgang pro Woche) ist eine Erkrankung, die mit einer Reihe verschiedener Ursachen in Verbindung gebracht wird und manchmal schwer zu lokalisieren sein kann. Wenn Sie jedoch an Verstopfung leiden, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren Vitaminspiegel überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass ein Mangel das Problem nicht verstärkt.

Eine Ernährung mit einem Mangel an Ballaststoffen oder Magnesium (beides essentiell für eine gesunde Verdauung) kann für die unangenehmen Symptome im Zusammenhang mit chronischer Verstopfung verantwortlich sein. Eine Erhöhung der Menge an ballaststoffreichen Lebensmitteln und Wasser in Ihrer Ernährung kann in vielen Fällen helfen, dieses Problem zu beheben.

9. SCHuppen- oder schuppige Flecken

Wenn Sie unter hartnäckigen Schuppen oder schuppiger, juckender Haut leiden, besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht genügend essentielle Fettsäuren mit Ihrer Nahrung aufnehmen. Die gesunden Fettsäuren, die oft in Nahrungsquellen wie Fisch enthalten sind, dienen dem Körper als Schmiermittel und natürliche Flüssigkeitsquelle. Ohne sie wird Ihr Körper zu trocken, was zu Problemen wie chronisch trockener Haut und Schuppen führt.

Dieses häufige Problem kann auch durch eine Reihe anderer Vitamin- oder Nährstoffmängel verursacht werden, darunter Zink, Riboflavin (B2), B6 ​​und Niacin (B3). Meeresfrüchte, Walnüsse, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Nüsse und Vollkornprodukte sind nur einige Ernährungsoptionen, die dazu beitragen können, Ihre Zink- und Fettsäurenaufnahme zu steigern und Ihrem Körper zu helfen, sich selbst besser zu hydratisieren.

HABEN SIE VERSUCHT, IHREM TÄGLICHEN ROUTINE EIN MULTIVITAMIN HINZUZUFÜGEN? LASST UNS IN DEN KOMMENTAREN UNTEN WISSEN!

UND MERKE DIR.

ES GEHT UM SIE. ES GEHT UM IHR DIE GESUNDHEIT. ES GEHT UM WIEDERVERBINDEN.

Jennifer Sluzewski

Autor und Content Creator für Team Primal Harvest
Als ehemalige Herzogin der JMU und Absolventin der School of Media Arts and Design war Jennifer in den letzten acht Jahren als Autorin und Redakteurin für mehrere Marken und Publikationen tätig. Sie lebt derzeit in NYC und ist oft in einem Café, Yoga-Studio oder bei der Planung ihres nächsten Reiseabenteuers zu finden!