at.haerentanimo.net
Neue Rezepte

Starbucks führt Nitro Cold Brew in Lebensmittelgeschäften ein

Starbucks führt Nitro Cold Brew in Lebensmittelgeschäften ein


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Es ist Zeit, Koffein zu bekommen

Mit freundlicher Genehmigung von Starbucks

Starbucks brachte erstmals 2016 Nitro Cold Brew auf den Markt. Das Getränk, das ursprünglich nur in Großstädten erhältlich war, durchströmt normales Cold Brew mit Stickstoff, was ihm eine cremige, kaskadenartige Textur ähnlich Guinness verleiht. Jetzt kommt es zu einem Lebensmittelgeschäft in Ihrer Nähe.

Das trinkfertige Nitro Cold Brew ist derzeit in drei Geschmacksrichtungen erhältlich – schwarze, dunkle Karamell- und Vanille-Süßcreme – zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 3,99 US-Dollar in Convenience-Stores und Tankstellen und 3,49 US-Dollar in Lebensmittelgeschäften.

Laut einem Starbucks-Sprecher variieren die Koffeinmengen je nach Anbausaison und Herstellungsvariabilität, aber Sie können davon ausgehen, dass die Aromen von schwarzem und dunklem Karamell etwa 155 Milligramm pro 9,6-Unzen-Portion enthalten. Vanillesüße Sahne hat etwas weniger und klingelt bei 110 Milligramm Koffein.

Zur Feier der Markteinführung verschenkt Starbucks am 26. Februar um 9 Uhr eine begrenzte Anzahl von Velours-Trainingsjacken auf NitroGiveaway.com.

Cold Brew unterscheidet sich von Eiskaffee, der nur heißer Kaffee ist, der gekühlt wurde. Cold Brew wird stundenlang mit kaltem Wasser durchtränkt. Es ist von Natur aus süßer und geschmeidiger und hat normalerweise mehr Koffein. Die Zugabe von Stickstoff verleiht ihm ein glatteres Mundgefühl. Wenn Sie kein Kenner sind, können verschiedene Kaffeegetränke verwirrend sein, deshalb haben wir es für Sie aufgeschlüsselt.


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew eingegossen wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Blasen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es hat nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein großes Nitro Cold Brew von Starbucks enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Nicht sicher, ob es für Sie geeignet ist? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! Und wenn Sie nicht glauben, dass Sie auf schwarzen Kaffee stehen, aber trotzdem auf den Trend setzen möchten, probieren Sie den Cascara Foam Nitro Cold Brew oder den Nitro Cold Brew mit Sweet Cream für einen süßeren Genuss (ohne so viel Zuckerzusatz).


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew eingegossen wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Blasen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es hat nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein Nitro Cold Brew von Starbucks in Grande-Größe enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Nicht sicher, ob es für Sie geeignet ist? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! Und wenn Sie nicht glauben, dass Sie auf schwarzen Kaffee stehen, aber dennoch auf den Trend setzen möchten, probieren Sie den Cascara Foam Nitro Cold Brew oder den Nitro Cold Brew mit Sweet Cream für einen süßeren Genuss (ohne so viel Zuckerzusatz).


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew eingegossen wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Blasen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es wurde nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein großes Nitro Cold Brew von Starbucks enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Nicht sicher, ob es für Sie geeignet ist? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! Und wenn Sie nicht glauben, dass Sie auf schwarzen Kaffee stehen, aber trotzdem auf den Trend setzen möchten, probieren Sie den Cascara Foam Nitro Cold Brew oder den Nitro Cold Brew mit Sweet Cream für einen süßeren Genuss (ohne so viel Zuckerzusatz).


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew eingegossen wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Bläschen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es hat nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein Nitro Cold Brew von Starbucks in Grande-Größe enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Nicht sicher, ob es für Sie geeignet ist? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! Und wenn Sie nicht glauben, dass Sie auf schwarzen Kaffee stehen, aber trotzdem auf den Trend setzen möchten, probieren Sie den Cascara Foam Nitro Cold Brew oder den Nitro Cold Brew mit Sweet Cream für einen süßeren Genuss (ohne so viel Zuckerzusatz).


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew eingegossen wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Bläschen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es hat nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein großes Nitro Cold Brew von Starbucks enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Sie sind sich nicht sicher, ob es für Sie in Frage kommt? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! Und wenn Sie nicht glauben, dass Sie auf schwarzen Kaffee stehen, aber trotzdem auf den Trend setzen möchten, probieren Sie den Cascara Foam Nitro Cold Brew oder den Nitro Cold Brew mit Sweet Cream für einen süßeren Genuss (ohne so viel Zuckerzusatz).


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew eingegossen wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Bläschen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es hat nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein Nitro Cold Brew von Starbucks in Grande-Größe enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Nicht sicher, ob es für Sie geeignet ist? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! Und wenn Sie nicht glauben, dass Sie auf schwarzen Kaffee stehen, aber trotzdem auf den Trend setzen möchten, probieren Sie den Cascara Foam Nitro Cold Brew oder den Nitro Cold Brew mit Sweet Cream für einen süßeren Genuss (ohne so viel Zuckerzusatz).


Was ist Nitro Cold Brew?

Starbucks verschenkt am Freitag kostenloses Nitro Cold Brew, aber ist es den Hype wert?

Cold Brew ist in letzter Zeit in aller Munde. Es wird hergestellt, indem grob gemahlener Kaffee 18-24 Stunden in kaltem, gefiltertem Wasser eingeweicht wird. Das Besondere an Cold Brew ist, dass es zu jedem Zeitpunkt während des Brühvorgangs heißes Wasser berührt (daher der Name), sodass der Kaffeesatz einen weichen und viel weniger säurehaltigen Geschmack abgibt.

Aber jetzt gibt es eine neue (und wohl köstlichere) Art, das kalte Gebräu zu trinken, das Sie kennen und lieben - es heißt Nitro Cold Brew und es ist in vielen Cafés und fast allen Starbucks-Läden im ganzen Land erhältlich.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, haben Sie diesen Freitag, den 2. August, die Chance, kostenlos etwas zu ergattern (ja, Sie haben richtig gelesen!). Starbucks serviert Tassen in Mustergröße, also schauen Sie in Ihrem lokalen Geschäft vorbei und holen Sie sich diese Woche einen . Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Starbucks Nitro Cold Brew führt? Finden Sie es hier heraus, indem Sie den Filialfinder verwenden und den Filter mit der Aufschrift "Nitro Cold Brew" überprüfen

Nicht ganz überzeugt? Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Nitro Cold Brew probieren.

Wie wird Nitro Cold Brew hergestellt?

Um Nitro Cold Brew herzustellen, wird traditionelles Cold Brew in ein Fass gegossen (genau wie die, die Sie wahrscheinlich auf College-Partys gesehen haben) und durch ein spezielles Zapfsystem gefiltert. Wenn Sie jemals gesehen haben, wie ein Guinness aus einem Wasserhahn in ein Glas gegossen wurde, haben Sie wahrscheinlich etwas bemerkt, das als "umgekehrte Kaskade" bezeichnet wird, bei der die Stickstoffblasen vom Boden des Glases nach oben steigen und einen dichten, cremigen Schaum bilden.

Wenn Stickstoff in traditionelles Cold Brew infundiert wird, tritt der gleiche umgekehrte Kaskadeneffekt auf. Da sich Stickstoff leicht in Wasser auflöst, verleihen die Blasen Ihrem kalten Gebräu ein samtigeres und reichhaltigeres Mundgefühl, das nach Sahne schmeckt und Zucker hinzugefügt wurde (aber es wurde nicht!)

Nitro Cold Brew ist großartig für diejenigen, die versuchen, die Zusatzstoffe in ihrem Kaffee zu reduzieren, oder für diejenigen, die das Mundgefühl eines Latte lieben, aber Milchprodukte essen können.

Enthält Nitro Cold Brew mehr Koffein?

Cold Brew hat einen schlechten Ruf, weil es den Leuten einen Koffeinschub gibt, aber es verdient diesen Ruf * vielleicht * nicht. Hier gilt: Je heißer das Wasser ist, wenn es mit Kaffeesatz in Berührung kommt, desto mehr Koffein wird extrahiert. Da Cold Brew in kaltem Wasser gebrüht wird, ist es technisch weniger koffeinhaltig als heißer Kaffee.

Es gibt jedoch ein paar Vorbehalte: Der Koffeingehalt hängt weitgehend von der Art der Bohne ab, wo und wie sie angebaut wurde, und ihrem Röstgrad (Übersetzung: Das Nitro Cold Brew von Starbucks könnte eine andere Menge an Koffein enthalten als die Single- Ursprungsbrauen in Ihrem Café in der Nachbarschaft.)

Eine weitere erwähnenswerte Sache: Cold Brew wird mit einem höheren Kaffeesatz-zu-Wasser-Verhältnis hergestellt als Tropfkaffee, daher ist er von Natur aus "stärker" und koffeinhaltiger. Cold Brew sollte jedoch als Konzentrat verwendet und mit gleichen Teilen Wasser oder Milch verdünnt werden (was den Koffeingehalt wieder senkt).

Zum Koffeinvergleich habe ich mir die Ernährungsrichtlinien von Starbucks & apos angesehen. Ein Nitro Cold Brew von Starbucks in Grande-Größe enthält 280 mg Koffein (etwa das gleiche wie drei 8-Unzen-Tassen heißen Kaffees), während ein Grande Blonde Roast (ein hell gerösteter heißer Kaffee von Starbucks) 360 mg Koffein (fast) enthält vier Tassen Kaffee wert)! Wenn Sie also koffeinempfindlich sind, entscheiden Sie sich fast besser für einen Nitro Cold Brew über heißem Kaffee oder stattdessen für einen koffeinfreien Kaffee.

Die Quintessenz

Nitro Cold Brew ist eine wirklich unterhaltsame neue Art, Kaffee zu trinken, und es könnte großartig für Menschen sein, die empfindlich auf den Säuregehalt oder Milchprodukte reagieren, die oft mit traditionellen Lattes und Kaffeegetränken einhergehen. Außerdem ist es eine einfache Möglichkeit, Sahne und Zucker zu reduzieren, ohne den süßen Geschmack oder das cremige Mundgefühl zu verlieren, das Sie lieben. Nicht sicher, ob es für Sie geeignet ist? Schauen Sie am Freitag bei Starbucks vorbei, um eine kostenlose Probe zu erhalten, um zu sehen, ob es Ihnen gefällt! And if you don&apost think you&aposll be into black coffee, but still want to hop on the trend, try the Cascara Foam Nitro Cold Brew or the Nitro Cold Brew with Sweet Cream for a sweeter take (without as much of the added sugar).


What Is Nitro Cold Brew?

Starbucks is giving away free nitro cold brew on Friday&mdashbut is it worth the hype?

Cold brew has been all the rage lately. It&aposs made by steeping coarse-ground coffee in cold, filtered water for 18-24 hours. The special part about cold brew is that it doesn&apost touch hot water at any point during the brewing process (hence the name), so it allows the coffee grounds to give off a mellow and much less-acidic flavor.

But now there&aposs a new (and arguably more delicious) way to drink the cold brew you know and love-it&aposs called nitro cold brew, and it&aposs available at many coffee shops and almost all Starbucks stores nationwide.

If you&aposve never tried it, this Friday, August 2, is your chance to snag some for free (yep, you read that right!) Starbucks will be serving up sample-sized cups, so swing by your local store and grab one this week. Not sure if your Starbucks carries nitro cold brew? Find out here by using the store locator and checking the filter that says "Nitro Cold Brew."

Not quite convinced? Here&aposs everything you need to know before trying nitro cold brew.

How Is Nitro Cold Brew Made?

To make nitro cold brew, traditional cold brew is poured into a keg (just like the ones you probably saw at college parties) and filtered through a special tap system. If you&aposve ever watched a Guinness poured from a tap into a glass, you&aposve probably noticed something called a "reverse cascade," where the nitrogen bubbles rise from the bottom of the glass to the top and form a dense, creamy head.

When nitrogen is infused into traditional cold brew, the same reverse-cascade effect takes place. Since nitrogen doesn&apost easily dissolve in water, the bubbles give your cold brew a more velvety and rich mouthfeel that tastes like cream and sugar has been added (but it hasn&apost!)

Nitro cold brew is awesome for those trying to cut back on the additives in their coffee, or for those who love the mouthfeel of a latte but can&apost have dairy.

Does Nitro Cold Brew Have More Caffeine?

Cold brew gets a bad rap for giving people a jolt of caffeine, but it *might* not deserve that reputation. Here&aposs the thing: The hotter water is when it touches coffee grounds, the more caffeine it extracts. Since cold brew is brewed in, well, cold water, it&aposs technically less caffeinated than hot coffee.

However, there are a few caveats: Caffeine content is largely related to the type of bean, where and how it was grown, and its roast level (translation: that nitro cold brew from Starbucks could have a different amount of caffeine than the single-origin brew at your neighborhood coffee shop.)

Another thing worth mentioning: Cold brew is made with a higher coffee grounds-to-water ratio than drip coffee, so it&aposs inherently "stronger" and more caffeinated. However, cold brew is meant to be used as a concentrate and diluted with equal parts water or milk (which brings that caffeine level back down).

For caffeine comparison, I looked at Starbucks&apos nutrition guidelines. A grande-sized Nitro Cold Brew from Starbucks has 280mg of caffeine (about the same as three, 8-ounce cups of hot coffee), while a grande Blonde Roast (a light-roasted hot coffee from Starbucks) packs 360mg of caffeine (nearly four cups of coffee worth)! So if you&aposre caffeine-sensitive, you&aposd almost be better opting for a nitro cold brew over hot coffee, or opting for a caffeine-free coffee instead.

Die Quintessenz

Nitro cold brew is a really fun new way to drink coffee, and it could be great for people who are sensitive to the acidity levels or dairy that often comes with traditional lattes and coffee drinks. Plus, it&aposs an easy way to cut back on cream and sugar without losing the sweet taste or creamy mouthfeel you love. Not sure if it&aposs for you? Stop by Starbucks for a free sample on Friday to see if you like it! And if you don&apost think you&aposll be into black coffee, but still want to hop on the trend, try the Cascara Foam Nitro Cold Brew or the Nitro Cold Brew with Sweet Cream for a sweeter take (without as much of the added sugar).


What Is Nitro Cold Brew?

Starbucks is giving away free nitro cold brew on Friday&mdashbut is it worth the hype?

Cold brew has been all the rage lately. It&aposs made by steeping coarse-ground coffee in cold, filtered water for 18-24 hours. The special part about cold brew is that it doesn&apost touch hot water at any point during the brewing process (hence the name), so it allows the coffee grounds to give off a mellow and much less-acidic flavor.

But now there&aposs a new (and arguably more delicious) way to drink the cold brew you know and love-it&aposs called nitro cold brew, and it&aposs available at many coffee shops and almost all Starbucks stores nationwide.

If you&aposve never tried it, this Friday, August 2, is your chance to snag some for free (yep, you read that right!) Starbucks will be serving up sample-sized cups, so swing by your local store and grab one this week. Not sure if your Starbucks carries nitro cold brew? Find out here by using the store locator and checking the filter that says "Nitro Cold Brew."

Not quite convinced? Here&aposs everything you need to know before trying nitro cold brew.

How Is Nitro Cold Brew Made?

To make nitro cold brew, traditional cold brew is poured into a keg (just like the ones you probably saw at college parties) and filtered through a special tap system. If you&aposve ever watched a Guinness poured from a tap into a glass, you&aposve probably noticed something called a "reverse cascade," where the nitrogen bubbles rise from the bottom of the glass to the top and form a dense, creamy head.

When nitrogen is infused into traditional cold brew, the same reverse-cascade effect takes place. Since nitrogen doesn&apost easily dissolve in water, the bubbles give your cold brew a more velvety and rich mouthfeel that tastes like cream and sugar has been added (but it hasn&apost!)

Nitro cold brew is awesome for those trying to cut back on the additives in their coffee, or for those who love the mouthfeel of a latte but can&apost have dairy.

Does Nitro Cold Brew Have More Caffeine?

Cold brew gets a bad rap for giving people a jolt of caffeine, but it *might* not deserve that reputation. Here&aposs the thing: The hotter water is when it touches coffee grounds, the more caffeine it extracts. Since cold brew is brewed in, well, cold water, it&aposs technically less caffeinated than hot coffee.

However, there are a few caveats: Caffeine content is largely related to the type of bean, where and how it was grown, and its roast level (translation: that nitro cold brew from Starbucks could have a different amount of caffeine than the single-origin brew at your neighborhood coffee shop.)

Another thing worth mentioning: Cold brew is made with a higher coffee grounds-to-water ratio than drip coffee, so it&aposs inherently "stronger" and more caffeinated. However, cold brew is meant to be used as a concentrate and diluted with equal parts water or milk (which brings that caffeine level back down).

For caffeine comparison, I looked at Starbucks&apos nutrition guidelines. A grande-sized Nitro Cold Brew from Starbucks has 280mg of caffeine (about the same as three, 8-ounce cups of hot coffee), while a grande Blonde Roast (a light-roasted hot coffee from Starbucks) packs 360mg of caffeine (nearly four cups of coffee worth)! So if you&aposre caffeine-sensitive, you&aposd almost be better opting for a nitro cold brew over hot coffee, or opting for a caffeine-free coffee instead.

Die Quintessenz

Nitro cold brew is a really fun new way to drink coffee, and it could be great for people who are sensitive to the acidity levels or dairy that often comes with traditional lattes and coffee drinks. Plus, it&aposs an easy way to cut back on cream and sugar without losing the sweet taste or creamy mouthfeel you love. Not sure if it&aposs for you? Stop by Starbucks for a free sample on Friday to see if you like it! And if you don&apost think you&aposll be into black coffee, but still want to hop on the trend, try the Cascara Foam Nitro Cold Brew or the Nitro Cold Brew with Sweet Cream for a sweeter take (without as much of the added sugar).


What Is Nitro Cold Brew?

Starbucks is giving away free nitro cold brew on Friday&mdashbut is it worth the hype?

Cold brew has been all the rage lately. It&aposs made by steeping coarse-ground coffee in cold, filtered water for 18-24 hours. The special part about cold brew is that it doesn&apost touch hot water at any point during the brewing process (hence the name), so it allows the coffee grounds to give off a mellow and much less-acidic flavor.

But now there&aposs a new (and arguably more delicious) way to drink the cold brew you know and love-it&aposs called nitro cold brew, and it&aposs available at many coffee shops and almost all Starbucks stores nationwide.

If you&aposve never tried it, this Friday, August 2, is your chance to snag some for free (yep, you read that right!) Starbucks will be serving up sample-sized cups, so swing by your local store and grab one this week. Not sure if your Starbucks carries nitro cold brew? Find out here by using the store locator and checking the filter that says "Nitro Cold Brew."

Not quite convinced? Here&aposs everything you need to know before trying nitro cold brew.

How Is Nitro Cold Brew Made?

To make nitro cold brew, traditional cold brew is poured into a keg (just like the ones you probably saw at college parties) and filtered through a special tap system. If you&aposve ever watched a Guinness poured from a tap into a glass, you&aposve probably noticed something called a "reverse cascade," where the nitrogen bubbles rise from the bottom of the glass to the top and form a dense, creamy head.

When nitrogen is infused into traditional cold brew, the same reverse-cascade effect takes place. Since nitrogen doesn&apost easily dissolve in water, the bubbles give your cold brew a more velvety and rich mouthfeel that tastes like cream and sugar has been added (but it hasn&apost!)

Nitro cold brew is awesome for those trying to cut back on the additives in their coffee, or for those who love the mouthfeel of a latte but can&apost have dairy.

Does Nitro Cold Brew Have More Caffeine?

Cold brew gets a bad rap for giving people a jolt of caffeine, but it *might* not deserve that reputation. Here&aposs the thing: The hotter water is when it touches coffee grounds, the more caffeine it extracts. Since cold brew is brewed in, well, cold water, it&aposs technically less caffeinated than hot coffee.

However, there are a few caveats: Caffeine content is largely related to the type of bean, where and how it was grown, and its roast level (translation: that nitro cold brew from Starbucks could have a different amount of caffeine than the single-origin brew at your neighborhood coffee shop.)

Another thing worth mentioning: Cold brew is made with a higher coffee grounds-to-water ratio than drip coffee, so it&aposs inherently "stronger" and more caffeinated. However, cold brew is meant to be used as a concentrate and diluted with equal parts water or milk (which brings that caffeine level back down).

For caffeine comparison, I looked at Starbucks&apos nutrition guidelines. A grande-sized Nitro Cold Brew from Starbucks has 280mg of caffeine (about the same as three, 8-ounce cups of hot coffee), while a grande Blonde Roast (a light-roasted hot coffee from Starbucks) packs 360mg of caffeine (nearly four cups of coffee worth)! So if you&aposre caffeine-sensitive, you&aposd almost be better opting for a nitro cold brew over hot coffee, or opting for a caffeine-free coffee instead.

Die Quintessenz

Nitro cold brew is a really fun new way to drink coffee, and it could be great for people who are sensitive to the acidity levels or dairy that often comes with traditional lattes and coffee drinks. Plus, it&aposs an easy way to cut back on cream and sugar without losing the sweet taste or creamy mouthfeel you love. Not sure if it&aposs for you? Stop by Starbucks for a free sample on Friday to see if you like it! And if you don&apost think you&aposll be into black coffee, but still want to hop on the trend, try the Cascara Foam Nitro Cold Brew or the Nitro Cold Brew with Sweet Cream for a sweeter take (without as much of the added sugar).


Schau das Video: What is Starbucks Nitro Cold Brew?


Bemerkungen:

  1. Kanelinqes

    Ich erinnere mich, dass jemand Bilder gepostet hat ...

  2. Pryderi

    Ich finde, du hast nicht Recht. Ich bin sicher. Ich lade Sie zum Diskutieren ein. Schreib in PN, wir reden.

  3. Shajind

    Also passiert einfach nicht

  4. Baris

    Gutes kommt in kleinen Dosen.

  5. Skylor

    Eindeutig die ideale Antwort

  6. Yozshukinos

    Ich habe eine ähnliche Situation. Ich lade Sie zu einer Diskussion ein.



Eine Nachricht schreiben