at.haerentanimo.net
Neue Rezepte

Übernachten, essen, trinken: Ein Wochenende in Cincinnati, Ohio (Diashow)

Übernachten, essen, trinken: Ein Wochenende in Cincinnati, Ohio (Diashow)


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Diese Stadt in Ohio hat mehr zu bieten als nur Skyline Chili

Jane Bruce

Das 21c Museum Hotel eröffnete zuerst in Louisville und expandierte schnell nach Cincinnati. Der Außenposten Cincinnati liegt nur wenige Schritte vom Aronoff Center for the Arts und dem Contemporary Arts Center entfernt.

Aufenthalt: 21c Museum Hotel

Jane Bruce

Das 21c Museum Hotel eröffnete zuerst in Louisville und expandierte schnell nach Cincinnati. Der Außenposten Cincinnati liegt nur wenige Schritte vom Aronoff Center for the Arts und dem Contemporary Arts Center entfernt.

Museum und Hotel

Jane Bruce

Es ist sowohl ein Boutique-Hotel als auch ein Kunstmuseum, das kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Ecksuite

Jane Bruce

Die Ecksuite im 21c bietet einen Essbereich, einen Wohnbereich und durchgehend Originalkunstwerke.

Lesestoff

Jane Bruce

Lernen Sie die Stadt kennen, indem Sie das Cincinnati Magazine oder Edible Ohio Valley lesen.

Rookwood-Keramik

Jane Bruce

Die Designlegenden von Cincinnati, Rookwood Pottery, hat diese Fliesen speziell für das 21c entworfen. Die verschiedenen Körperteilkacheln sind in jedem Badezimmer der 156 Zimmer verstreut.

Essen: Metropole

Jane Bruce

21cs Restaurant, Metropole wird von Küchenchef Michael Paley geleitet. Der Fliesenboden ist original für das Gebäude. Wenn Sie Glück haben, haben Sie die Möglichkeit, mit einer ihrer typischen Eigenarten, dem gelben Pinguin, zu speisen.

Geschmack von Belgien

Jane Bruce

Gründer von Geschmack von Belgien, Jean-François Flechet, brachte 2007 einen gusseisernen Waffeleisen aus Belgien nach Cincinnati und begann seine leckeren Waffeln im hinteren Teil eines Lebensmittelladens in Ohios ältestem durchgehend betriebenen öffentlichen Markt, Findlay Market, herzustellen. Nachdem die Schlangen immer länger wurden, eröffnete Flechet seinen eigenen Stand und verfügt nun über fünf Standorte, von denen zwei Full-Service-Restaurants sind.

Bakersfield

Jane Bruce

Falls Sie es wollen Bakersfields berühmte Tacos, Sie müssen früh gehen. An den Wochenenden sind die Tische um 5:30 Uhr voll, aber es gibt immer noch viele Leute, die der (manchmal) zweistündigen Wartezeit trotzen.

Holtmans Donuts

Holtmans wurde 1960 in Cincinnati eröffnet. Heute gibt es drei Standorte, zuletzt in Over-The-Rhine. Das Familienunternehmen stellt alle seine Donuts von Grund auf neu und im eigenen Haus her.

Ahorn-Speck-Donut

Jane Bruce

Der Ahornspeck ist eine ihrer beliebtesten Geschmacksrichtungen, also kommen Sie früh dorthin, bevor sie ausverkauft sind.

Der Adler

Jane Bruce

Untergebracht in einem ehemaligen Postamt, Der Adler ist bekannt für ihr Brathähnchen. Sie bieten rund 100 verschiedene Biere an, darunter lokales Handwerk.

Kaze

Jane Bruce

Kaze ist eine japanische Sushi-Bar und ein Gastropub in der Vine Street. Sie bieten einen modernen Speisesaal, eine Lounge und einen ganzjährig geöffneten Biergarten.

Orchideen am Palm Court

Jane Bruce

Orchideen am Palm Court ist das einzige Vier-Sterne-Restaurant von Cincinnati. Es wurde seit 2009 jedes Jahr vom Cincinnati Magazine zum besten Restaurant von Cincinnati gekürt. Hier abgebildet ist Küchenchef Todd Kelly auf dem Dach mit seinen Kräutern links, und rechts ist Konditorin Megan Ketover vor ihrem Old-School-Ofen.

Der Anker

Jane Bruce

Der Anker befindet sich neben dem kürzlich renovierten Washington Park. Chefkoch/Besitzer Derek dos Anjos, ehemals Mary's Fish Camp in New York, bringt Cincinnatians Austern von beiden Küsten, Jakobsmuscheln aus Maine und ganze gegrillte Fische.

Getränk: 1215 Wine Bar & Coffee Lab

Jane Bruce

Für alles, was Sie an Kaffee und Wein brauchen, gehen Sie zu 1215 in der Vine Street, wo sie Weinkurse anbieten, Live-Jazz, Happy Hour und eine Bürgersteigterrasse haben.

Mörlein Lagerhaus

Jane Bruce

Auf der anderen Straßenseite des Great American Ball Park gelegen, Mörlein Lagerhaus bietet über 100 Biere vom Fass, in Flaschen und Dosen. Für 10 US-Dollar können Sie eine Tour durch den Raum machen, und vertrauen Sie uns, es lohnt sich für die Geschichte der Brauerei. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie einen Überraschungsbesuch vom Besitzer der Christian Moerlein Brewing Company und Cincinnati Bierbaron, Greg Hardman.

Rheingeist Brauerei

Jane Bruce

Rheingeist Brauerei, die diesen Monat ihr erstes Jubiläum feiern, befindet sich in der ehemaligen Abfüllanlage Moerlein im Brauereiviertel von Cincinnati. Das Gebäude wurde 1895 erbaut.


10 Tipps für ein gesünderes Wochenende

--> Wir alle wissen, wie es geht. Sie treffen eine gute Essensauswahl, vermeiden Versuchungen und trainieren jeden Morgen, nur um festzustellen, dass am Freitag- oder Samstagabend Ihre Willenskraft aus dem Fenster geht. Irgendwie fängst du an, Hühnchenfinger zu schnuppern und Bier zu schlucken, um dann am nächsten Morgen durch deinen Spinning-Kurs zu dösen. Klingt bekannt?

Das Wochenende kann sicherlich eine Herausforderung für unsere Gesundheits- und Gewichtsabnahmeziele darstellen. Wieso den? Nun, während der Woche neigen wir dazu, im Voraus zu planen und einem Zeitplan zu folgen. Wir stehen auf, frühstücken, gehen zur Arbeit, essen in den Pausen geplante Snacks, essen jeden Tag zur gleichen Zeit zu Mittag und finden Wege, um ein wenig Sport zu treiben. Viele von uns packen sogar einen ganzen Tag Essen ein und treffen ziemlich gut darin, Tag für Tag gesunde Entscheidungen zu treffen.

Am Wochenende scheint es, dass alle Wetten aus sind. Ohne einen festen Zeitplan (und mehr Gelegenheiten zur Versuchung) kann ein Wochenende eine ganze Woche gesunder Gewohnheiten leicht zunichte machen.

Aber Wochenenden müssen nicht so sein. Tatsächlich sind Wochenenden eine großartige Zeit, um gesunde Verhaltensweisen zu üben, da Sie normalerweise mehr Zeit dafür haben.

Wie ändern Sie also Ihre ungesunden Wochenendgewohnheiten? Ein guter Anfang wäre, diese gesunden Wochenend-Tipps einzubauen, damit Sie gesund bleiben – und auf dem richtigen Weg!

1. Squeeze in einem längeren Training. Das Beste am Wochenende ist, dass Sie mehr Freizeit haben. Während Sie unter der Woche vielleicht nicht in der Lage sind, einen 30-minütigen Lauf zum Mittagessen zu machen, können Sie das Wochenende nutzen, um einen längeren Lauf in einem schönen Park in der Nähe zu machen. Oder gehen Sie ins Fitnessstudio, um einen neuen einstündigen Kurs auszuprobieren. Nutzen Sie das Wochenende als eine Zeit, um Ihr Training aufzufrischen und mehr Aktivität zu erzielen, ohne sich gehetzt zu fühlen.

2. Essen Sie wie an einem Wochentag. Wenn du darüber nachdenkst, macht es nicht wirklich viel Sinn, am Wochenende anders zu essen als unter der Woche – vor allem, wenn deine Essensauswahl unter der Woche dich motiviert und energiegeladen hält. Es kann leicht sein, Mahlzeiten am Wochenende auszulassen und dies später durch übermäßiges Essen beim Abendessen auszugleichen. Achten Sie also darauf, im Sitzen zu frühstücken, zu Mittag und zu Abend zu essen. Packen Sie Snacks für unterwegs ein und folgen Sie einem Zeitplan wie unter der Woche. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

3. Halte dich an deinen gewohnten Schlafrhythmus. Sind Sie jemand, der unter der Woche eine feste Schlafenszeit hat, nur um am Wochenende lange wach zu bleiben und auszuschlafen? Eine Änderung Ihres Schlafmusters könnte Ihren Zeitplan durcheinanderbringen (schwer zu frühstücken, wenn Sie mittags aufstehen!) und könnte auch den Gewichtsverlust beeinträchtigen. Denken Sie nur an all die Zeiten, in denen Sie länger aufgeblieben sind als sonst, hungrig wurden und am Ende etwas Ungesundes gegessen haben! Wenn Sie Ihren Schlafplan ändern, kann es auch schwieriger sein, am Sonntagabend einzuschlafen, was Sie auf einen müden Montag vorbereiten könnte.

4. Geh ins Freie. Da die meisten von uns tagsüber drinnen arbeiten, bietet das Wochenende eine schöne Gelegenheit, nach draußen zu gehen, die Sonne zu sehen und sich mit der Natur zu verbinden. Wenn Sie nach draußen gehen, kann dies die Vitamin-D-Produktion Ihres Körpers ankurbeln, und Studien zeigen, dass Menschen glücklicher sind, wenn sie Zeit in der Natur verbringen. Also geh raus und genieße die Natur!

5. Tanken Sie Kraft für den Erfolg unter der Woche. Fragen Sie sich ehrlich, ob Sie sich beim Training zu sehr angestrengt oder Ihre Nahrung oder Kalorien während der Woche zu stark eingeschränkt haben. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Körper am Freitag hungrig und müde sein, was am Wochenende zu Überessen und Unterbeanspruchung führen kann. Denken Sie daran, jeden Tag Mäßigung zu praktizieren, essen und trainieren Sie auf eine Weise, die Sie auf lange Sicht durchhalten können – nicht nur ein paar Tage oder Wochen.

6. Begrenzen Sie Ihre Getränke. Während viele von uns unter der Woche auf Limonade, Bier und Wein verzichten, machen wir am Wochenende locker und trinken mehr von unseren Kalorien. Denken Sie daran, dass sich die Kalorien in Getränken schnell summieren können, wenn Sie nicht aufpassen. Gehen Sie sparsam mit den Getränken um oder probieren Sie gesündere Getränketausche, wenn Sie am Samstag nicht auf den schicken Kaffee oder süßen Tee verzichten können! Üben Sie auch beim Alkohol Mäßigung. Nur weil du unter der Woche "gut" warst, heißt das nicht, dass es in Ordnung ist, das mit einer Nacht voller Rauschtrinken auszugleichen. Hier erfahren Sie, was Sie über die Einbeziehung von Alkohol in eine gesunde Ernährung wissen müssen.

7. Planen Sie Entspannung ein. Die meisten von uns sind unter der Woche beschäftigt und sogar unsere Wochenenden scheinen ununterbrochen Besorgungen, Hausarbeiten, Arbeit und Reisen zu sein. Wie finden Sie also Zeit zum Entspannen? Nehmen Sie sich das ganze Wochenende (oder zumindest einen Teil davon) Zeit, um eine Ausfallzeit von mindestens ein oder zwei Stunden einzuplanen. Egal, ob Sie Ihr Lieblingshobby ausüben, mit Freunden einen Film sehen oder sogar in Ruhe meditieren, tun Sie jedes Wochenende etwas, das Sie wieder auflädt. Sie werden sich nicht nur besser fühlen, sondern auch Stress besiegen (was auch helfen kann), ein paar Pfunde zu verlieren.

8. Brechen Sie die Diät-Mentalität auf und ab. Wenn Sie eine Vorgeschichte mit Jojo-Diäten haben, stellen Sie sicher, dass Sie nicht im Laufe einer Woche zwischen "gut" und "schlecht" wechseln. Betrachten Sie das Wochenende als Zeit für Sie – nicht als Zeit, um bei Ihrem Ernährungs- und Trainingsplan zu rebellieren oder zu „schummeln“. Denken Sie daran, dass es bei einem gesunden Gewicht um nachhaltige Veränderungen des gesunden Lebensstils geht, nicht nur um einen Ernährungs- und Bewegungsplan, den Sie von Montag bis Freitag beibehalten können. Überdenken Sie Ihre Ziele und verpflichten Sie sich, jeden Tag gesunde und realistische Entscheidungen zu treffen, die Sie langfristig erfolgreich machen.

9. Montagmorgen wiegen. Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, um über das Wochenende Rechenschaft abzulegen, planen Sie Ihr wöchentliches Wiegen für Montagmorgen. Zu wissen, dass Sie zu Beginn der Woche auf die Waage treten werden, kann Ihnen dabei helfen, Verantwortung zu übernehmen und sich Ihrer Wochenendentscheidungen bewusster zu sein.

10. Planen Sie für die kommende Woche. Gibt es einen besseren Weg, um am Wochenende gesund zu bleiben, als die zusätzliche Zeit zu nutzen, um sich weiterhin auf den Erfolg einzustellen? Nehmen Sie sich einen Sonntagnachmittag oder -abend, um Ihre Mahlzeiten zu planen, gehen Sie in den Supermarkt und kochen Sie für die kommende Woche große Mengen. Auf diese Weise sind Sie, wenn Ihre arbeitsreiche Woche noch geschäftiger wird, bereits der Kurve voraus und können auf dem richtigen Weg bleiben! Vergessen Sie nicht, Ihre Trainingskleidung zu waschen, Ihre Sporttasche zu packen und sich auch auf das Training vorzubereiten.


10 Tipps für ein gesünderes Wochenende

--> Wir alle wissen, wie es geht. Sie treffen eine gute Essensauswahl, vermeiden Versuchungen und trainieren jeden Morgen, nur um festzustellen, dass am Freitag- oder Samstagabend Ihre Willenskraft aus dem Fenster geht. Irgendwie fängst du an, Hühnchenfinger zu schnuppern und Bier zu schlucken, um dann am nächsten Morgen durch deinen Spinning-Kurs zu dösen. Klingt bekannt?

Das Wochenende kann sicherlich eine Herausforderung für unsere Gesundheits- und Gewichtsabnahmeziele darstellen. Wieso den? Nun, während der Woche neigen wir dazu, im Voraus zu planen und einem Zeitplan zu folgen. Wir stehen auf, frühstücken, gehen zur Arbeit, essen in den Pausen geplante Snacks, essen jeden Tag zur gleichen Zeit zu Mittag und finden Wege, um ein wenig Sport zu treiben. Viele von uns packen sogar einen ganzen Tag Essen ein und treffen ziemlich gut darin, Tag für Tag gesunde Entscheidungen zu treffen.

Am Wochenende scheint es, dass alle Wetten aus sind. Ohne einen festen Zeitplan (und mehr Gelegenheiten zur Versuchung) kann ein Wochenende eine ganze Woche gesunder Gewohnheiten leicht zunichte machen.

Aber Wochenenden müssen nicht so sein. Tatsächlich sind Wochenenden eine großartige Zeit, um gesunde Verhaltensweisen zu üben, da Sie normalerweise mehr Zeit dafür haben.

Wie ändern Sie also Ihre ungesunden Wochenendgewohnheiten? Ein guter Anfang wäre, diese gesunden Wochenend-Tipps einzubauen, damit Sie gesund bleiben – und auf dem richtigen Weg!

1. Squeeze in einem längeren Training. Das Beste am Wochenende ist, dass Sie mehr Freizeit haben. Während Sie unter der Woche vielleicht nicht in der Lage sind, einen 30-minütigen Lauf zum Mittagessen zu machen, können Sie das Wochenende nutzen, um einen längeren Lauf in einem schönen Park in der Nähe zu machen. Oder gehen Sie ins Fitnessstudio, um einen neuen einstündigen Kurs auszuprobieren. Nutzen Sie das Wochenende als eine Zeit, um Ihr Training aufzufrischen und mehr Aktivität zu erzielen, ohne sich gehetzt zu fühlen.

2. Essen Sie wie an einem Wochentag. Wenn du darüber nachdenkst, macht es nicht wirklich viel Sinn, am Wochenende anders zu essen als unter der Woche – vor allem, wenn deine Essensauswahl unter der Woche dich motiviert und energiegeladen hält. Es kann leicht sein, Mahlzeiten am Wochenende auszulassen und dies später durch übermäßiges Essen beim Abendessen auszugleichen. Achten Sie also darauf, im Sitzen zu frühstücken, zu Mittag und zu Abend zu essen. Packen Sie Snacks für unterwegs ein und folgen Sie einem Zeitplan wie unter der Woche. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

3. Halte dich an deinen gewohnten Schlafrhythmus. Sind Sie jemand, der unter der Woche eine feste Schlafenszeit hat, nur um am Wochenende lange wach zu bleiben und auszuschlafen? Eine Änderung Ihres Schlafmusters könnte Ihren Zeitplan durcheinanderbringen (schwer zu frühstücken, wenn Sie mittags aufstehen!) und könnte auch den Gewichtsverlust beeinträchtigen. Denken Sie nur an all die Zeiten, in denen Sie länger aufgeblieben sind als sonst, hungrig wurden und am Ende etwas Ungesundes gegessen haben! Wenn Sie Ihren Schlafplan ändern, kann es auch schwieriger sein, am Sonntagabend einzuschlafen, was Sie auf einen müden Montag vorbereiten könnte.

4. Geh ins Freie. Da die meisten von uns tagsüber drinnen arbeiten, bietet das Wochenende eine schöne Gelegenheit, nach draußen zu gehen, die Sonne zu sehen und sich mit der Natur zu verbinden. Wenn Sie nach draußen gehen, kann dies die Vitamin-D-Produktion Ihres Körpers ankurbeln, und Studien zeigen, dass Menschen glücklicher sind, wenn sie Zeit in der Natur verbringen. Also geh raus und genieße die Natur!

5. Tanken Sie Kraft für den Erfolg unter der Woche. Fragen Sie sich ehrlich, ob Sie sich beim Training zu sehr angestrengt oder Ihre Nahrung oder Kalorien während der Woche zu stark eingeschränkt haben. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Körper am Freitag hungrig und müde sein, was am Wochenende zu Überernährung und Unterbeanspruchung führen kann. Denken Sie daran, jeden Tag Mäßigung zu praktizieren, essen und trainieren Sie auf eine Weise, die Sie auf lange Sicht durchhalten können – nicht nur ein paar Tage oder Wochen.

6. Begrenzen Sie Ihre Getränke. Während viele von uns unter der Woche auf Limonade, Bier und Wein verzichten, machen wir am Wochenende locker und trinken mehr von unseren Kalorien. Denken Sie daran, dass sich die Kalorien in Getränken schnell summieren können, wenn Sie nicht aufpassen. Gehen Sie sparsam mit den Getränken um oder probieren Sie gesündere Getränketausche, wenn Sie am Samstag nicht auf den schicken Kaffee oder süßen Tee verzichten können! Üben Sie auch beim Alkohol Mäßigung. Nur weil du unter der Woche "gut" warst, heißt das nicht, dass es in Ordnung ist, das mit einer Nacht voller Rauschtrinken auszugleichen. Hier erfahren Sie, was Sie über die Einbeziehung von Alkohol in eine gesunde Ernährung wissen müssen.

7. Planen Sie Entspannung ein. Die meisten von uns sind unter der Woche beschäftigt und sogar unsere Wochenenden scheinen ununterbrochen Besorgungen, Hausarbeiten, Arbeit und Reisen zu sein. Wie finden Sie also Zeit zum Entspannen? Nehmen Sie sich das ganze Wochenende (oder zumindest einen Teil davon) Zeit, um eine Ausfallzeit von mindestens ein oder zwei Stunden einzuplanen. Egal, ob Sie Ihr Lieblingshobby ausüben, mit Freunden einen Film sehen oder sogar in Ruhe meditieren, tun Sie jedes Wochenende etwas, das Sie wieder auflädt. Sie werden sich nicht nur besser fühlen, sondern auch Stress besiegen (was auch helfen kann), ein paar Pfunde zu verlieren.

8. Brechen Sie die Diät-Mentalität auf und ab. Wenn Sie eine Vorgeschichte mit Jojo-Diäten haben, stellen Sie sicher, dass Sie nicht im Laufe einer Woche zwischen "gut" und "schlecht" wechseln. Betrachten Sie das Wochenende als Zeit für Sie – nicht als Zeit, um bei Ihrem Ernährungs- und Trainingsplan zu rebellieren oder zu „schummeln“. Denken Sie daran, dass es bei einem gesunden Gewicht um nachhaltige Veränderungen des gesunden Lebensstils geht, nicht nur um einen Ernährungs- und Bewegungsplan, den Sie von Montag bis Freitag beibehalten können. Überdenken Sie Ihre Ziele und verpflichten Sie sich, jeden Tag gesunde und realistische Entscheidungen zu treffen, die Sie langfristig erfolgreich machen.

9. Montagmorgen wiegen. Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, um über das Wochenende Rechenschaft abzulegen, planen Sie Ihr wöchentliches Wiegen für Montagmorgen. Zu wissen, dass Sie zu Beginn der Woche auf die Waage treten, kann Ihnen helfen, verantwortlich zu bleiben und sich Ihrer Wochenendentscheidungen bewusster zu sein.

10. Planen Sie für die kommende Woche. Gibt es einen besseren Weg, um am Wochenende gesund zu bleiben, als die zusätzliche Zeit zu nutzen, um sich weiterhin auf den Erfolg einzustellen? Nehmen Sie sich einen Sonntagnachmittag oder -abend, um Ihre Mahlzeiten zu planen, gehen Sie in den Supermarkt und kochen Sie für die kommende Woche große Mengen. Auf diese Weise sind Sie, wenn Ihre arbeitsreiche Woche noch geschäftiger wird, bereits der Kurve voraus und können auf dem richtigen Weg bleiben! Vergessen Sie nicht, Ihre Trainingskleidung zu waschen, Ihre Sporttasche zu packen und sich auch auf das Training vorzubereiten.


10 Tipps für ein gesünderes Wochenende

--> Wir alle wissen, wie es geht. Sie treffen eine gute Essensauswahl, vermeiden Versuchungen und trainieren jeden Morgen, nur um festzustellen, dass am Freitag- oder Samstagabend Ihre Willenskraft aus dem Fenster geht. Irgendwie fängst du an, Hühnchenfinger zu schnuppern und Bier zu schlucken, um dann am nächsten Morgen durch deinen Spinning-Kurs zu dösen. Klingt bekannt?

Das Wochenende kann sicherlich eine Herausforderung für unsere Gesundheits- und Gewichtsabnahmeziele darstellen. Wieso den? Nun, während der Woche neigen wir dazu, im Voraus zu planen und einem Zeitplan zu folgen. Wir stehen auf, frühstücken, gehen zur Arbeit, essen in den Pausen geplante Snacks, essen jeden Tag zur gleichen Zeit zu Mittag und finden Wege, um ein wenig Sport zu treiben. Viele von uns packen sogar einen ganzen Tag Essen ein und treffen ziemlich gut darin, Tag für Tag gesunde Entscheidungen zu treffen.

Am Wochenende scheint es, dass alle Wetten aus sind. Ohne einen festen Zeitplan (und mehr Gelegenheiten zur Versuchung) kann ein Wochenende eine ganze Woche gesunder Gewohnheiten leicht zunichte machen.

Aber Wochenenden müssen nicht so sein. Tatsächlich sind Wochenenden eine großartige Zeit, um gesunde Verhaltensweisen zu üben, da Sie normalerweise mehr Zeit dafür haben.

Wie ändern Sie also Ihre ungesunden Wochenendgewohnheiten? Ein guter Anfang wäre, diese gesunden Wochenend-Tipps einzubauen, damit Sie gesund bleiben – und auf dem richtigen Weg!

1. Squeeze in einem längeren Training. Das Beste am Wochenende ist, dass Sie mehr Freizeit haben. Während Sie unter der Woche vielleicht nicht in der Lage sind, einen 30-minütigen Lauf zum Mittagessen zu machen, können Sie das Wochenende nutzen, um einen längeren Lauf in einem schönen Park in der Nähe zu machen. Oder gehen Sie ins Fitnessstudio, um einen neuen einstündigen Kurs auszuprobieren. Nutzen Sie das Wochenende als eine Zeit, um Ihr Training aufzufrischen und mehr Aktivität zu erzielen, ohne sich gehetzt zu fühlen.

2. Essen Sie wie an einem Wochentag. Wenn du darüber nachdenkst, macht es nicht wirklich viel Sinn, am Wochenende anders zu essen als unter der Woche – vor allem, wenn deine Essensauswahl unter der Woche dich motiviert und energiegeladen hält. Es kann leicht sein, Mahlzeiten am Wochenende auszulassen und dies später durch übermäßiges Essen beim Abendessen auszugleichen. Achten Sie also darauf, im Sitzen zu frühstücken, zu Mittag und zu Abend zu essen. Packen Sie Snacks für unterwegs ein und folgen Sie einem Zeitplan wie unter der Woche. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

3. Halte dich an deinen gewohnten Schlafrhythmus. Sind Sie jemand, der unter der Woche eine feste Schlafenszeit hat, nur um am Wochenende lange wach zu bleiben und auszuschlafen? Eine Änderung Ihres Schlafmusters könnte Ihren Zeitplan durcheinanderbringen (schwer zu frühstücken, wenn Sie mittags aufstehen!) und könnte auch den Gewichtsverlust beeinträchtigen. Denken Sie nur an all die Zeiten, in denen Sie länger aufgeblieben sind als sonst, hungrig wurden und am Ende etwas Ungesundes gegessen haben! Wenn Sie Ihren Schlafplan ändern, kann es auch schwieriger sein, am Sonntagabend einzuschlafen, was Sie auf einen müden Montag vorbereiten könnte.

4. Geh ins Freie. Da die meisten von uns tagsüber drinnen arbeiten, bietet das Wochenende eine schöne Gelegenheit, nach draußen zu gehen, die Sonne zu sehen und sich mit der Natur zu verbinden. Wenn Sie nach draußen gehen, kann dies die Vitamin-D-Produktion Ihres Körpers ankurbeln, und Studien zeigen, dass Menschen glücklicher sind, wenn sie Zeit in der Natur verbringen. Also geh raus und genieße die Natur!

5. Tanken Sie Kraft für den Erfolg unter der Woche. Fragen Sie sich ehrlich, ob Sie sich beim Training zu sehr angestrengt oder Ihre Nahrung oder Kalorien während der Woche zu stark eingeschränkt haben. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Körper am Freitag hungrig und müde sein, was am Wochenende zu Überernährung und Unterbeanspruchung führen kann. Denken Sie daran, jeden Tag Mäßigung zu praktizieren, essen und trainieren Sie auf eine Weise, die Sie auf lange Sicht durchhalten können – nicht nur ein paar Tage oder Wochen.

6. Begrenzen Sie Ihre Getränke. Während viele von uns unter der Woche auf Limonade, Bier und Wein verzichten, machen wir am Wochenende locker und trinken mehr von unseren Kalorien. Denken Sie daran, dass sich die Kalorien in Getränken schnell summieren können, wenn Sie nicht aufpassen. Gehen Sie sparsam mit den Getränken um oder probieren Sie gesündere Getränketausche, wenn Sie am Samstag nicht auf den schicken Kaffee oder süßen Tee verzichten können! Üben Sie auch beim Alkohol Mäßigung. Nur weil du unter der Woche "gut" warst, heißt das nicht, dass es in Ordnung ist, dies mit einer Nacht voller Alkoholexzesse auszugleichen. Hier erfahren Sie, was Sie über die Einbeziehung von Alkohol in eine gesunde Ernährung wissen müssen.

7. Planen Sie Entspannung ein. Die meisten von uns sind unter der Woche beschäftigt und sogar unsere Wochenenden scheinen ununterbrochen Besorgungen, Hausarbeiten, Arbeit und Reisen zu sein. Wie finden Sie also Zeit zum Entspannen? Nehmen Sie sich das ganze Wochenende (oder zumindest einen Teil davon) Zeit, um eine Ausfallzeit von mindestens ein oder zwei Stunden einzuplanen. Egal, ob Sie Ihr Lieblingshobby ausüben, mit Freunden einen Film sehen oder sogar in Ruhe meditieren, tun Sie jedes Wochenende etwas, das Sie wieder auflädt. Sie werden sich nicht nur besser fühlen, sondern auch Stress besiegen (was auch helfen kann), ein paar Pfunde zu verlieren.

8. Brechen Sie die Diät-Mentalität auf und ab. Wenn Sie eine Vorgeschichte mit Jojo-Diäten haben, stellen Sie sicher, dass Sie nicht im Laufe einer Woche zwischen "gut" und "schlecht" wechseln. Betrachten Sie das Wochenende als Zeit für Sie – nicht als Zeit, um bei Ihrem Ernährungs- und Trainingsplan zu rebellieren oder zu „schummeln“. Denken Sie daran, dass es bei einem gesunden Gewicht um nachhaltige Veränderungen des gesunden Lebensstils geht, nicht nur um einen Ernährungs- und Bewegungsplan, den Sie von Montag bis Freitag beibehalten können. Überdenken Sie Ihre Ziele und verpflichten Sie sich, jeden Tag gesunde und realistische Entscheidungen zu treffen, die Sie langfristig erfolgreich machen.

9. Montagmorgen wiegen. Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, um über das Wochenende Rechenschaft abzulegen, planen Sie Ihr wöchentliches Wiegen für Montagmorgen. Zu wissen, dass Sie zu Beginn der Woche auf die Waage treten, kann Ihnen helfen, verantwortlich zu bleiben und sich Ihrer Wochenendentscheidungen bewusster zu sein.

10. Planen Sie für die kommende Woche. Gibt es einen besseren Weg, um am Wochenende gesund zu bleiben, als die zusätzliche Zeit zu nutzen, um sich weiterhin auf den Erfolg einzustellen? Nehmen Sie sich einen Sonntagnachmittag oder -abend, um Ihre Mahlzeiten zu planen, gehen Sie in den Supermarkt und kochen Sie für die kommende Woche große Mengen. Auf diese Weise sind Sie, wenn Ihre arbeitsreiche Woche noch geschäftiger wird, bereits der Kurve voraus und können auf dem richtigen Weg bleiben! Vergessen Sie nicht, Ihre Trainingskleidung zu waschen, Ihre Sporttasche zu packen und sich auch auf das Training vorzubereiten.


10 Tipps für ein gesünderes Wochenende

--> Wir alle wissen, wie es geht. Sie treffen eine gute Essensauswahl, vermeiden Versuchungen und trainieren jeden Morgen, nur um festzustellen, dass am Freitag- oder Samstagabend Ihre Willenskraft aus dem Fenster geht. Irgendwie fängst du an, Hühnchenfinger zu schnuppern und Bier zu schlucken, um dann am nächsten Morgen durch deinen Spinning-Kurs zu dösen. Klingt bekannt?

Das Wochenende kann sicherlich eine Herausforderung für unsere Gesundheits- und Gewichtsabnahmeziele darstellen. Wieso den? Nun, während der Woche neigen wir dazu, im Voraus zu planen und einem Zeitplan zu folgen. Wir stehen auf, frühstücken, gehen zur Arbeit, essen in den Pausen geplante Snacks, essen jeden Tag zur gleichen Zeit zu Mittag und finden Wege, um ein wenig Sport zu treiben. Viele von uns packen sogar einen ganzen Tag Essen ein und treffen ziemlich gut darin, Tag für Tag gesunde Entscheidungen zu treffen.

Am Wochenende scheint es, dass alle Wetten aus sind. Ohne einen festen Zeitplan (und mehr Gelegenheiten zur Versuchung) kann ein Wochenende eine ganze Woche gesunder Gewohnheiten leicht zunichte machen.

Aber Wochenenden müssen nicht so sein. Tatsächlich sind Wochenenden eine großartige Zeit, um gesunde Verhaltensweisen zu üben, da Sie normalerweise mehr Zeit dafür haben.

Wie ändern Sie also Ihre ungesunden Wochenendgewohnheiten? Ein guter Anfang wäre, diese gesunden Wochenend-Tipps einzubauen, damit Sie gesund bleiben – und auf dem richtigen Weg!

1. Squeeze in einem längeren Training. Das Beste am Wochenende ist, dass Sie mehr Freizeit haben. Während Sie unter der Woche vielleicht nicht in der Lage sind, einen 30-minütigen Lauf zum Mittagessen zu machen, können Sie das Wochenende nutzen, um einen längeren Lauf in einem schönen Park in der Nähe zu machen. Oder gehen Sie ins Fitnessstudio, um einen neuen einstündigen Kurs auszuprobieren. Nutzen Sie das Wochenende als eine Zeit, um Ihr Training aufzufrischen und mehr Aktivität zu erzielen, ohne sich gehetzt zu fühlen.

2. Essen Sie wie an einem Wochentag. Wenn du darüber nachdenkst, macht es nicht wirklich viel Sinn, am Wochenende anders zu essen als unter der Woche – vor allem, wenn deine Essensauswahl unter der Woche dich motiviert und energiegeladen hält. Es kann leicht sein, Mahlzeiten am Wochenende auszulassen und dies später durch übermäßiges Essen beim Abendessen auszugleichen. Achten Sie also darauf, im Sitzen zu frühstücken, zu Mittag und zu Abend zu essen. Packen Sie Snacks für unterwegs ein und folgen Sie einem Zeitplan wie unter der Woche. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

3. Halte dich an deinen gewohnten Schlafrhythmus. Sind Sie jemand, der unter der Woche eine feste Schlafenszeit hat, nur um am Wochenende lange wach zu bleiben und auszuschlafen? Eine Änderung Ihres Schlafmusters könnte Ihren Zeitplan durcheinanderbringen (schwer zu frühstücken, wenn Sie mittags aufstehen!) und könnte auch den Gewichtsverlust beeinträchtigen. Denken Sie nur an all die Zeiten, in denen Sie länger aufgeblieben sind als sonst, hungrig wurden und am Ende etwas Ungesundes gegessen haben! Wenn Sie Ihren Schlafplan ändern, kann es auch schwieriger sein, am Sonntagabend einzuschlafen, was Sie auf einen müden Montag vorbereiten könnte.

4. Geh ins Freie. Da die meisten von uns tagsüber drinnen arbeiten, bietet das Wochenende eine schöne Gelegenheit, nach draußen zu gehen, die Sonne zu sehen und sich mit der Natur zu verbinden. Wenn Sie nach draußen gehen, kann dies die Vitamin-D-Produktion Ihres Körpers ankurbeln, und Studien zeigen, dass Menschen glücklicher sind, wenn sie Zeit in der Natur verbringen. Also geh raus und genieße die Natur!

5. Tanken Sie Kraft für den Erfolg unter der Woche. Fragen Sie sich ehrlich, ob Sie sich beim Training zu sehr angestrengt oder Ihre Nahrung oder Kalorien während der Woche zu stark eingeschränkt haben. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Körper am Freitag hungrig und müde sein, was am Wochenende zu Überessen und Unterbeanspruchung führen kann. Denken Sie daran, jeden Tag Mäßigung zu praktizieren, essen und trainieren Sie auf eine Weise, die Sie auf lange Sicht durchhalten können – nicht nur ein paar Tage oder Wochen.

6. Begrenzen Sie Ihre Getränke. Während viele von uns unter der Woche auf Limonade, Bier und Wein verzichten, machen wir am Wochenende locker und trinken mehr von unseren Kalorien. Denken Sie daran, dass sich die Kalorien in Getränken schnell summieren können, wenn Sie nicht aufpassen. Gehen Sie sparsam mit den Getränken um oder probieren Sie gesündere Getränketausche, wenn Sie am Samstag nicht auf den schicken Kaffee oder süßen Tee verzichten können! Üben Sie auch beim Alkohol Mäßigung. Nur weil du unter der Woche "gut" warst, heißt das nicht, dass es in Ordnung ist, das mit einer Nacht voller Rauschtrinken auszugleichen. Hier erfahren Sie, was Sie über die Einbeziehung von Alkohol in eine gesunde Ernährung wissen müssen.

7. Planen Sie Entspannung ein. Die meisten von uns sind unter der Woche beschäftigt und sogar unsere Wochenenden scheinen ununterbrochen Besorgungen, Hausarbeiten, Arbeit und Reisen zu sein. Wie finden Sie also Zeit zum Entspannen? Nehmen Sie sich das ganze Wochenende (oder zumindest einen Teil davon) Zeit, um eine Ausfallzeit von mindestens ein oder zwei Stunden einzuplanen. Egal, ob Sie Ihr Lieblingshobby ausüben, mit Freunden einen Film sehen oder sogar in Ruhe meditieren, tun Sie jedes Wochenende etwas, das Sie wieder auflädt. Sie werden sich nicht nur besser fühlen, sondern auch Stress besiegen (was auch helfen kann), ein paar Pfunde zu verlieren.

8. Brechen Sie die Diät-Mentalität auf und ab. Wenn Sie eine Vorgeschichte mit Jojo-Diäten haben, stellen Sie sicher, dass Sie nicht im Laufe einer Woche zwischen "gut" und "schlecht" wechseln. Betrachten Sie das Wochenende als Zeit für Sie – keine Zeit, um zu rebellieren oder bei Ihrem Ernährungs- und Trainingsplan zu „schummeln“. Denken Sie daran, dass es bei einem gesunden Gewicht um nachhaltige Veränderungen des gesunden Lebensstils geht, nicht nur um einen Ernährungs- und Bewegungsplan, den Sie von Montag bis Freitag beibehalten können. Überdenken Sie Ihre Ziele und verpflichten Sie sich, jeden Tag gesunde und realistische Entscheidungen zu treffen, die Sie langfristig erfolgreich machen.

9. Montagmorgen wiegen. Wenn Sie zusätzliche Hilfe benötigen, um über das Wochenende Rechenschaft abzulegen, planen Sie Ihr wöchentliches Wiegen für Montagmorgen. Zu wissen, dass Sie zu Beginn der Woche auf die Waage treten, kann Ihnen helfen, verantwortlich zu bleiben und sich Ihrer Wochenendentscheidungen bewusster zu sein.

10. Planen Sie für die kommende Woche. Gibt es einen besseren Weg, um am Wochenende gesund zu bleiben, als die zusätzliche Zeit zu nutzen, um sich weiterhin auf den Erfolg einzustellen? Nehmen Sie sich einen Sonntagnachmittag oder -abend, um Ihre Mahlzeiten zu planen, gehen Sie in den Supermarkt und kochen Sie für die kommende Woche große Mengen. Auf diese Weise sind Sie, wenn Ihre arbeitsreiche Woche noch geschäftiger wird, bereits der Kurve voraus und können auf dem richtigen Weg bleiben! Vergessen Sie nicht, Ihre Trainingskleidung zu waschen, Ihre Sporttasche zu packen und sich auch auf das Training vorzubereiten.


10 Tipps für ein gesünderes Wochenende

--> Wir alle wissen, wie es geht. Sie treffen eine gute Essensauswahl, vermeiden Versuchungen und trainieren jeden Morgen, nur um festzustellen, dass am Freitag- oder Samstagabend Ihre Willenskraft aus dem Fenster geht. Irgendwie fängst du an, Hühnchenfinger zu schnuppern und Bier zu schlucken, um dann am nächsten Morgen durch deinen Spinning-Kurs zu dösen. Klingt bekannt?

Das Wochenende kann sicherlich eine Herausforderung für unsere Gesundheits- und Gewichtsabnahmeziele darstellen. Wieso den? Nun, während der Woche neigen wir dazu, im Voraus zu planen und einem Zeitplan zu folgen. Wir stehen auf, frühstücken, gehen zur Arbeit, essen in den Pausen geplante Snacks, essen jeden Tag zur gleichen Zeit zu Mittag und finden Wege, um ein wenig Sport zu treiben. Viele von uns packen sogar einen ganzen Tag Essen ein und treffen ziemlich gut darin, Tag für Tag gesunde Entscheidungen zu treffen.

Am Wochenende scheint es, dass alle Wetten aus sind. Ohne einen festen Zeitplan (und mehr Gelegenheiten zur Versuchung) kann ein Wochenende eine ganze Woche gesunder Gewohnheiten leicht zunichte machen.

Aber Wochenenden müssen nicht so sein. Tatsächlich sind Wochenenden eine großartige Zeit, um gesunde Verhaltensweisen zu üben, da Sie normalerweise mehr Zeit dafür haben.

Wie ändern Sie also Ihre ungesunden Wochenendgewohnheiten? Ein guter Anfang wäre, diese gesunden Wochenend-Tipps einzubauen, damit Sie gesund bleiben – und auf dem richtigen Weg!

1. Squeeze in einem längeren Training. Das Beste am Wochenende ist, dass Sie mehr Freizeit haben. Während Sie unter der Woche vielleicht nicht in der Lage sind, einen 30-minütigen Lauf zum Mittagessen zu machen, können Sie das Wochenende nutzen, um einen längeren Lauf in einem schönen Park in der Nähe zu machen. Oder gehen Sie ins Fitnessstudio, um einen neuen einstündigen Kurs auszuprobieren. Nutzen Sie das Wochenende als eine Zeit, um Ihr Training aufzufrischen und mehr Aktivität zu erzielen, ohne sich gehetzt zu fühlen.

2. Essen Sie wie an einem Wochentag. Wenn man darüber nachdenkt, macht es nicht wirklich viel Sinn, sich am Wochenende anders zu ernähren als unter der Woche – vor allem, wenn die Essensauswahl unter der Woche Sie energiegeladen und energiegeladen hält. Es kann leicht sein, Mahlzeiten am Wochenende auszulassen und dies später durch übermäßiges Essen beim Abendessen auszugleichen. Achten Sie also darauf, im Sitzen zu frühstücken, zu Mittag und zu Abend zu essen. Packen Sie Snacks für unterwegs ein und folgen Sie einem Zeitplan wie unter der Woche. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

3. Halte dich an deinen gewohnten Schlafrhythmus. Sind Sie jemand, der unter der Woche eine feste Schlafenszeit hat, nur um am Wochenende lange wach zu bleiben und auszuschlafen? Eine Änderung Ihres Schlafmusters könnte Ihren Zeitplan durcheinanderbringen (schwer zu frühstücken, wenn Sie mittags aufstehen!) und könnte auch den Gewichtsverlust beeinträchtigen. Denken Sie nur an all die Zeiten, in denen Sie länger aufgeblieben sind als sonst, hungrig wurden und am Ende etwas Ungesundes gegessen haben! Wenn Sie Ihren Schlafplan ändern, kann es auch schwieriger sein, am Sonntagabend einzuschlafen, was Sie auf einen müden Montag vorbereiten könnte.

4. Geh ins Freie. Because most of us work indoors during the daylight hours, the weekend provides a nice opportunity to get outside, see the sun and connect with nature. Heading outside can boost your body's production of vitamin D, plus studies show that people are happier when they spend time out in nature. So, get out there and enjoy the great outdoors!

5. Fuel yourself for weekday success. Ask yourself honestly if you pushed yourself too hard with workouts or restricted your food or calories too much during the week. If so, come Friday, your body may be hungry and tired, which can lead to overeating and underexercising on the weekend. Remember to practice moderation every day, eating and exercising in a way that you can sustain for the long haul—not just a few days or weeks.

6. Limit your drinks. While many of us forgo the soda, beer and wine during the week, we loosen up over the weekend and drink more of our calories. Just remember that the calories in beverages can add up quickly if you're not careful. Go easy on the drinks, or try healthier drink swaps if you just can't forgo that fancy coffee or sweet tea on Saturday! Practice moderation when it comes to alcohol, too. Just because you were "good" during the week doesn't mean that it's OK to make up for that with one night of all-out binge drinking. Here's what you need to know about fitting alcohol into a healthy diet.

7. Plan for relaxation. Most of us are busy during the week and even our weekends seem to become non-stop errands, chores, work and travel. So how do you find time to relax? Take the whole weekend (or at least part of it) to schedule some downtime for at least an hour or two. Whether it's practicing your favorite hobby, seeing a movie with friends or even meditating quietly, do something every weekend that recharges you. You'll not only feel better, but also beat stress (which may also ) help you drop a few pounds.

8. Break the on-again, off-again diet mentality. If you have a history in yo-yo dieting, make sure that you're not alternating between being "good" and "bad" throughout the course of a week. View the weekend as time for you—not a time to rebel or "cheat" on your diet and exercise plan. Remember that being at a healthy weight is about sustainable healthy lifestyle changes, not just a diet and exercise plan that you can maintain Monday through Friday. Revisit your goals and recommit to making healthy and realistic choices every day that set you up for success in the long term.

9. Weigh in Monday morning. If you need extra help being accountable over the weekend, schedule your weekly weigh-in for Monday morning. Knowing that you'll step on the scale at the start of the week can help you to stay accountable and be more aware of your weekend choices.

10. Plan for the week ahead. What better way to stay healthy on the weekend than by using your extra time to continue to set yourself up for success? Take a Sunday afternoon or evening to plan your meals, hit the grocery store, and do some big batch cooking for the week ahead. That way, when your busy week gets even busier, you'll already be ahead of the curve and able to stay on track! Don't forget about laundering your workout clothes, packing your gym bag, and getting prepared for workouts, too.


10 Tips for a Healthier Weekend

--> We all know how it goes. You make good food choices, avoid temptations, and work out every morning only to find that on Friday or Saturday night, your willpower goes out the window. Somehow you begin noshing on chicken fingers and guzzling beer then snoozing through your Spinning class the next morning. Klingt bekannt?

The weekend sure can pose a challenge to our health and weight-loss goals. Wieso den? Well, during the week, we tend to plan ahead and follow a schedule. We get up, eat breakfast, head to work, eat planned snacks during our breaks, enjoy lunch at the same scheduled time each day, and find ways to squeeze in a little exercise. Many of us even pack a whole day's worth of food and do pretty well at making healthy decisions day to day.

During the weekend, it might seem that all bets are off. Without a set schedule (and more opportunities for temptation) one weekend can easily undo a whole week of healthy habits.

But weekends don't have to be this way. In fact, weekends are a great time to practice healthy behaviors because you usually have more time to do so.

So, how do you change your unhealthy weekend habits? A good start would be to begin incorporating these healthy weekend tips so you can stay healthy—and on track!

1. Squeeze in a longer workout. The best part of the weekend is that you have more free time. So while you might not be able to squeeze in a 30-minute run over lunch during the week, you can use the weekend to go for a longer run at a beautiful park nearby. Or go to the gym to try a new hour-long class. Use the weekend as a time to refresh your workout and get more activity in without feeling rushed.

2. Eat like it's a weekday. When you think about it, it doesn't really make much sense to eat differently on the weekend than you do during the week—especially if your food choices during the week keep you fueled and energized. It can be easy to skip meals on the weekend and then make up for it later by overindulging at dinner. So, make a point to eat breakfast, lunch and dinner while sitting down. Pack snacks for when you're on the go, and follow a schedule just like you would during the week. Your body will thank you!

3. Stick to your usual sleep schedule. Are you someone who has a firm bedtime during the week only to stay up late and sleep in on the weekends? Changing your sleep patterns could throw off your schedule (hard to eat breakfast when you get up at noon!), and could also interfere with weight loss. Just think of all those times you stayed up later than usual, got hungry and ended up eating something unhealthy! Changing your sleep schedule can also make it harder to fall asleep on Sunday night which could set you up for a tired Monday.

4. Get outdoors. Because most of us work indoors during the daylight hours, the weekend provides a nice opportunity to get outside, see the sun and connect with nature. Heading outside can boost your body's production of vitamin D, plus studies show that people are happier when they spend time out in nature. So, get out there and enjoy the great outdoors!

5. Fuel yourself for weekday success. Ask yourself honestly if you pushed yourself too hard with workouts or restricted your food or calories too much during the week. If so, come Friday, your body may be hungry and tired, which can lead to overeating and underexercising on the weekend. Remember to practice moderation every day, eating and exercising in a way that you can sustain for the long haul—not just a few days or weeks.

6. Limit your drinks. While many of us forgo the soda, beer and wine during the week, we loosen up over the weekend and drink more of our calories. Just remember that the calories in beverages can add up quickly if you're not careful. Go easy on the drinks, or try healthier drink swaps if you just can't forgo that fancy coffee or sweet tea on Saturday! Practice moderation when it comes to alcohol, too. Just because you were "good" during the week doesn't mean that it's OK to make up for that with one night of all-out binge drinking. Here's what you need to know about fitting alcohol into a healthy diet.

7. Plan for relaxation. Most of us are busy during the week and even our weekends seem to become non-stop errands, chores, work and travel. So how do you find time to relax? Take the whole weekend (or at least part of it) to schedule some downtime for at least an hour or two. Whether it's practicing your favorite hobby, seeing a movie with friends or even meditating quietly, do something every weekend that recharges you. You'll not only feel better, but also beat stress (which may also ) help you drop a few pounds.

8. Break the on-again, off-again diet mentality. If you have a history in yo-yo dieting, make sure that you're not alternating between being "good" and "bad" throughout the course of a week. View the weekend as time for you—not a time to rebel or "cheat" on your diet and exercise plan. Remember that being at a healthy weight is about sustainable healthy lifestyle changes, not just a diet and exercise plan that you can maintain Monday through Friday. Revisit your goals and recommit to making healthy and realistic choices every day that set you up for success in the long term.

9. Weigh in Monday morning. If you need extra help being accountable over the weekend, schedule your weekly weigh-in for Monday morning. Knowing that you'll step on the scale at the start of the week can help you to stay accountable and be more aware of your weekend choices.

10. Plan for the week ahead. What better way to stay healthy on the weekend than by using your extra time to continue to set yourself up for success? Take a Sunday afternoon or evening to plan your meals, hit the grocery store, and do some big batch cooking for the week ahead. That way, when your busy week gets even busier, you'll already be ahead of the curve and able to stay on track! Don't forget about laundering your workout clothes, packing your gym bag, and getting prepared for workouts, too.


10 Tips for a Healthier Weekend

--> We all know how it goes. You make good food choices, avoid temptations, and work out every morning only to find that on Friday or Saturday night, your willpower goes out the window. Somehow you begin noshing on chicken fingers and guzzling beer then snoozing through your Spinning class the next morning. Klingt bekannt?

The weekend sure can pose a challenge to our health and weight-loss goals. Wieso den? Well, during the week, we tend to plan ahead and follow a schedule. We get up, eat breakfast, head to work, eat planned snacks during our breaks, enjoy lunch at the same scheduled time each day, and find ways to squeeze in a little exercise. Many of us even pack a whole day's worth of food and do pretty well at making healthy decisions day to day.

During the weekend, it might seem that all bets are off. Without a set schedule (and more opportunities for temptation) one weekend can easily undo a whole week of healthy habits.

But weekends don't have to be this way. In fact, weekends are a great time to practice healthy behaviors because you usually have more time to do so.

So, how do you change your unhealthy weekend habits? A good start would be to begin incorporating these healthy weekend tips so you can stay healthy—and on track!

1. Squeeze in a longer workout. The best part of the weekend is that you have more free time. So while you might not be able to squeeze in a 30-minute run over lunch during the week, you can use the weekend to go for a longer run at a beautiful park nearby. Or go to the gym to try a new hour-long class. Use the weekend as a time to refresh your workout and get more activity in without feeling rushed.

2. Eat like it's a weekday. When you think about it, it doesn't really make much sense to eat differently on the weekend than you do during the week—especially if your food choices during the week keep you fueled and energized. It can be easy to skip meals on the weekend and then make up for it later by overindulging at dinner. So, make a point to eat breakfast, lunch and dinner while sitting down. Pack snacks for when you're on the go, and follow a schedule just like you would during the week. Your body will thank you!

3. Stick to your usual sleep schedule. Are you someone who has a firm bedtime during the week only to stay up late and sleep in on the weekends? Changing your sleep patterns could throw off your schedule (hard to eat breakfast when you get up at noon!), and could also interfere with weight loss. Just think of all those times you stayed up later than usual, got hungry and ended up eating something unhealthy! Changing your sleep schedule can also make it harder to fall asleep on Sunday night which could set you up for a tired Monday.

4. Get outdoors. Because most of us work indoors during the daylight hours, the weekend provides a nice opportunity to get outside, see the sun and connect with nature. Heading outside can boost your body's production of vitamin D, plus studies show that people are happier when they spend time out in nature. So, get out there and enjoy the great outdoors!

5. Fuel yourself for weekday success. Ask yourself honestly if you pushed yourself too hard with workouts or restricted your food or calories too much during the week. If so, come Friday, your body may be hungry and tired, which can lead to overeating and underexercising on the weekend. Remember to practice moderation every day, eating and exercising in a way that you can sustain for the long haul—not just a few days or weeks.

6. Limit your drinks. While many of us forgo the soda, beer and wine during the week, we loosen up over the weekend and drink more of our calories. Just remember that the calories in beverages can add up quickly if you're not careful. Go easy on the drinks, or try healthier drink swaps if you just can't forgo that fancy coffee or sweet tea on Saturday! Practice moderation when it comes to alcohol, too. Just because you were "good" during the week doesn't mean that it's OK to make up for that with one night of all-out binge drinking. Here's what you need to know about fitting alcohol into a healthy diet.

7. Plan for relaxation. Most of us are busy during the week and even our weekends seem to become non-stop errands, chores, work and travel. So how do you find time to relax? Take the whole weekend (or at least part of it) to schedule some downtime for at least an hour or two. Whether it's practicing your favorite hobby, seeing a movie with friends or even meditating quietly, do something every weekend that recharges you. You'll not only feel better, but also beat stress (which may also ) help you drop a few pounds.

8. Break the on-again, off-again diet mentality. If you have a history in yo-yo dieting, make sure that you're not alternating between being "good" and "bad" throughout the course of a week. View the weekend as time for you—not a time to rebel or "cheat" on your diet and exercise plan. Remember that being at a healthy weight is about sustainable healthy lifestyle changes, not just a diet and exercise plan that you can maintain Monday through Friday. Revisit your goals and recommit to making healthy and realistic choices every day that set you up for success in the long term.

9. Weigh in Monday morning. If you need extra help being accountable over the weekend, schedule your weekly weigh-in for Monday morning. Knowing that you'll step on the scale at the start of the week can help you to stay accountable and be more aware of your weekend choices.

10. Plan for the week ahead. What better way to stay healthy on the weekend than by using your extra time to continue to set yourself up for success? Take a Sunday afternoon or evening to plan your meals, hit the grocery store, and do some big batch cooking for the week ahead. That way, when your busy week gets even busier, you'll already be ahead of the curve and able to stay on track! Don't forget about laundering your workout clothes, packing your gym bag, and getting prepared for workouts, too.


10 Tips for a Healthier Weekend

--> We all know how it goes. You make good food choices, avoid temptations, and work out every morning only to find that on Friday or Saturday night, your willpower goes out the window. Somehow you begin noshing on chicken fingers and guzzling beer then snoozing through your Spinning class the next morning. Klingt bekannt?

The weekend sure can pose a challenge to our health and weight-loss goals. Wieso den? Well, during the week, we tend to plan ahead and follow a schedule. We get up, eat breakfast, head to work, eat planned snacks during our breaks, enjoy lunch at the same scheduled time each day, and find ways to squeeze in a little exercise. Many of us even pack a whole day's worth of food and do pretty well at making healthy decisions day to day.

During the weekend, it might seem that all bets are off. Without a set schedule (and more opportunities for temptation) one weekend can easily undo a whole week of healthy habits.

But weekends don't have to be this way. In fact, weekends are a great time to practice healthy behaviors because you usually have more time to do so.

So, how do you change your unhealthy weekend habits? A good start would be to begin incorporating these healthy weekend tips so you can stay healthy—and on track!

1. Squeeze in a longer workout. The best part of the weekend is that you have more free time. So while you might not be able to squeeze in a 30-minute run over lunch during the week, you can use the weekend to go for a longer run at a beautiful park nearby. Or go to the gym to try a new hour-long class. Use the weekend as a time to refresh your workout and get more activity in without feeling rushed.

2. Eat like it's a weekday. When you think about it, it doesn't really make much sense to eat differently on the weekend than you do during the week—especially if your food choices during the week keep you fueled and energized. It can be easy to skip meals on the weekend and then make up for it later by overindulging at dinner. So, make a point to eat breakfast, lunch and dinner while sitting down. Pack snacks for when you're on the go, and follow a schedule just like you would during the week. Your body will thank you!

3. Stick to your usual sleep schedule. Are you someone who has a firm bedtime during the week only to stay up late and sleep in on the weekends? Changing your sleep patterns could throw off your schedule (hard to eat breakfast when you get up at noon!), and could also interfere with weight loss. Just think of all those times you stayed up later than usual, got hungry and ended up eating something unhealthy! Changing your sleep schedule can also make it harder to fall asleep on Sunday night which could set you up for a tired Monday.

4. Get outdoors. Because most of us work indoors during the daylight hours, the weekend provides a nice opportunity to get outside, see the sun and connect with nature. Heading outside can boost your body's production of vitamin D, plus studies show that people are happier when they spend time out in nature. So, get out there and enjoy the great outdoors!

5. Fuel yourself for weekday success. Ask yourself honestly if you pushed yourself too hard with workouts or restricted your food or calories too much during the week. If so, come Friday, your body may be hungry and tired, which can lead to overeating and underexercising on the weekend. Remember to practice moderation every day, eating and exercising in a way that you can sustain for the long haul—not just a few days or weeks.

6. Limit your drinks. While many of us forgo the soda, beer and wine during the week, we loosen up over the weekend and drink more of our calories. Just remember that the calories in beverages can add up quickly if you're not careful. Go easy on the drinks, or try healthier drink swaps if you just can't forgo that fancy coffee or sweet tea on Saturday! Practice moderation when it comes to alcohol, too. Just because you were "good" during the week doesn't mean that it's OK to make up for that with one night of all-out binge drinking. Here's what you need to know about fitting alcohol into a healthy diet.

7. Plan for relaxation. Most of us are busy during the week and even our weekends seem to become non-stop errands, chores, work and travel. So how do you find time to relax? Take the whole weekend (or at least part of it) to schedule some downtime for at least an hour or two. Whether it's practicing your favorite hobby, seeing a movie with friends or even meditating quietly, do something every weekend that recharges you. You'll not only feel better, but also beat stress (which may also ) help you drop a few pounds.

8. Break the on-again, off-again diet mentality. If you have a history in yo-yo dieting, make sure that you're not alternating between being "good" and "bad" throughout the course of a week. View the weekend as time for you—not a time to rebel or "cheat" on your diet and exercise plan. Remember that being at a healthy weight is about sustainable healthy lifestyle changes, not just a diet and exercise plan that you can maintain Monday through Friday. Revisit your goals and recommit to making healthy and realistic choices every day that set you up for success in the long term.

9. Weigh in Monday morning. If you need extra help being accountable over the weekend, schedule your weekly weigh-in for Monday morning. Knowing that you'll step on the scale at the start of the week can help you to stay accountable and be more aware of your weekend choices.

10. Plan for the week ahead. What better way to stay healthy on the weekend than by using your extra time to continue to set yourself up for success? Take a Sunday afternoon or evening to plan your meals, hit the grocery store, and do some big batch cooking for the week ahead. That way, when your busy week gets even busier, you'll already be ahead of the curve and able to stay on track! Don't forget about laundering your workout clothes, packing your gym bag, and getting prepared for workouts, too.


10 Tips for a Healthier Weekend

--> We all know how it goes. You make good food choices, avoid temptations, and work out every morning only to find that on Friday or Saturday night, your willpower goes out the window. Somehow you begin noshing on chicken fingers and guzzling beer then snoozing through your Spinning class the next morning. Klingt bekannt?

The weekend sure can pose a challenge to our health and weight-loss goals. Wieso den? Well, during the week, we tend to plan ahead and follow a schedule. We get up, eat breakfast, head to work, eat planned snacks during our breaks, enjoy lunch at the same scheduled time each day, and find ways to squeeze in a little exercise. Many of us even pack a whole day's worth of food and do pretty well at making healthy decisions day to day.

During the weekend, it might seem that all bets are off. Without a set schedule (and more opportunities for temptation) one weekend can easily undo a whole week of healthy habits.

But weekends don't have to be this way. In fact, weekends are a great time to practice healthy behaviors because you usually have more time to do so.

So, how do you change your unhealthy weekend habits? A good start would be to begin incorporating these healthy weekend tips so you can stay healthy—and on track!

1. Squeeze in a longer workout. The best part of the weekend is that you have more free time. So while you might not be able to squeeze in a 30-minute run over lunch during the week, you can use the weekend to go for a longer run at a beautiful park nearby. Or go to the gym to try a new hour-long class. Use the weekend as a time to refresh your workout and get more activity in without feeling rushed.

2. Eat like it's a weekday. When you think about it, it doesn't really make much sense to eat differently on the weekend than you do during the week—especially if your food choices during the week keep you fueled and energized. It can be easy to skip meals on the weekend and then make up for it later by overindulging at dinner. So, make a point to eat breakfast, lunch and dinner while sitting down. Pack snacks for when you're on the go, and follow a schedule just like you would during the week. Your body will thank you!

3. Stick to your usual sleep schedule. Are you someone who has a firm bedtime during the week only to stay up late and sleep in on the weekends? Changing your sleep patterns could throw off your schedule (hard to eat breakfast when you get up at noon!), and could also interfere with weight loss. Just think of all those times you stayed up later than usual, got hungry and ended up eating something unhealthy! Changing your sleep schedule can also make it harder to fall asleep on Sunday night which could set you up for a tired Monday.

4. Get outdoors. Because most of us work indoors during the daylight hours, the weekend provides a nice opportunity to get outside, see the sun and connect with nature. Heading outside can boost your body's production of vitamin D, plus studies show that people are happier when they spend time out in nature. So, get out there and enjoy the great outdoors!

5. Fuel yourself for weekday success. Ask yourself honestly if you pushed yourself too hard with workouts or restricted your food or calories too much during the week. If so, come Friday, your body may be hungry and tired, which can lead to overeating and underexercising on the weekend. Remember to practice moderation every day, eating and exercising in a way that you can sustain for the long haul—not just a few days or weeks.

6. Limit your drinks. While many of us forgo the soda, beer and wine during the week, we loosen up over the weekend and drink more of our calories. Just remember that the calories in beverages can add up quickly if you're not careful. Go easy on the drinks, or try healthier drink swaps if you just can't forgo that fancy coffee or sweet tea on Saturday! Practice moderation when it comes to alcohol, too. Just because you were "good" during the week doesn't mean that it's OK to make up for that with one night of all-out binge drinking. Here's what you need to know about fitting alcohol into a healthy diet.

7. Plan for relaxation. Most of us are busy during the week and even our weekends seem to become non-stop errands, chores, work and travel. So how do you find time to relax? Take the whole weekend (or at least part of it) to schedule some downtime for at least an hour or two. Whether it's practicing your favorite hobby, seeing a movie with friends or even meditating quietly, do something every weekend that recharges you. You'll not only feel better, but also beat stress (which may also ) help you drop a few pounds.

8. Break the on-again, off-again diet mentality. If you have a history in yo-yo dieting, make sure that you're not alternating between being "good" and "bad" throughout the course of a week. View the weekend as time for you—not a time to rebel or "cheat" on your diet and exercise plan. Remember that being at a healthy weight is about sustainable healthy lifestyle changes, not just a diet and exercise plan that you can maintain Monday through Friday. Revisit your goals and recommit to making healthy and realistic choices every day that set you up for success in the long term.

9. Weigh in Monday morning. If you need extra help being accountable over the weekend, schedule your weekly weigh-in for Monday morning. Knowing that you'll step on the scale at the start of the week can help you to stay accountable and be more aware of your weekend choices.

10. Plan for the week ahead. What better way to stay healthy on the weekend than by using your extra time to continue to set yourself up for success? Take a Sunday afternoon or evening to plan your meals, hit the grocery store, and do some big batch cooking for the week ahead. That way, when your busy week gets even busier, you'll already be ahead of the curve and able to stay on track! Don't forget about laundering your workout clothes, packing your gym bag, and getting prepared for workouts, too.


10 Tips for a Healthier Weekend

--> We all know how it goes. You make good food choices, avoid temptations, and work out every morning only to find that on Friday or Saturday night, your willpower goes out the window. Somehow you begin noshing on chicken fingers and guzzling beer then snoozing through your Spinning class the next morning. Klingt bekannt?

The weekend sure can pose a challenge to our health and weight-loss goals. Wieso den? Well, during the week, we tend to plan ahead and follow a schedule. We get up, eat breakfast, head to work, eat planned snacks during our breaks, enjoy lunch at the same scheduled time each day, and find ways to squeeze in a little exercise. Many of us even pack a whole day's worth of food and do pretty well at making healthy decisions day to day.

During the weekend, it might seem that all bets are off. Without a set schedule (and more opportunities for temptation) one weekend can easily undo a whole week of healthy habits.

But weekends don't have to be this way. In fact, weekends are a great time to practice healthy behaviors because you usually have more time to do so.

So, how do you change your unhealthy weekend habits? A good start would be to begin incorporating these healthy weekend tips so you can stay healthy—and on track!

1. Squeeze in a longer workout. The best part of the weekend is that you have more free time. So while you might not be able to squeeze in a 30-minute run over lunch during the week, you can use the weekend to go for a longer run at a beautiful park nearby. Or go to the gym to try a new hour-long class. Use the weekend as a time to refresh your workout and get more activity in without feeling rushed.

2. Eat like it's a weekday. When you think about it, it doesn't really make much sense to eat differently on the weekend than you do during the week—especially if your food choices during the week keep you fueled and energized. It can be easy to skip meals on the weekend and then make up for it later by overindulging at dinner. So, make a point to eat breakfast, lunch and dinner while sitting down. Pack snacks for when you're on the go, and follow a schedule just like you would during the week. Your body will thank you!

3. Stick to your usual sleep schedule. Are you someone who has a firm bedtime during the week only to stay up late and sleep in on the weekends? Changing your sleep patterns could throw off your schedule (hard to eat breakfast when you get up at noon!), and could also interfere with weight loss. Just think of all those times you stayed up later than usual, got hungry and ended up eating something unhealthy! Changing your sleep schedule can also make it harder to fall asleep on Sunday night which could set you up for a tired Monday.

4. Get outdoors. Because most of us work indoors during the daylight hours, the weekend provides a nice opportunity to get outside, see the sun and connect with nature. Heading outside can boost your body's production of vitamin D, plus studies show that people are happier when they spend time out in nature. So, get out there and enjoy the great outdoors!

5. Fuel yourself for weekday success. Ask yourself honestly if you pushed yourself too hard with workouts or restricted your food or calories too much during the week. If so, come Friday, your body may be hungry and tired, which can lead to overeating and underexercising on the weekend. Remember to practice moderation every day, eating and exercising in a way that you can sustain for the long haul—not just a few days or weeks.

6. Limit your drinks. While many of us forgo the soda, beer and wine during the week, we loosen up over the weekend and drink more of our calories. Just remember that the calories in beverages can add up quickly if you're not careful. Go easy on the drinks, or try healthier drink swaps if you just can't forgo that fancy coffee or sweet tea on Saturday! Practice moderation when it comes to alcohol, too. Just because you were "good" during the week doesn't mean that it's OK to make up for that with one night of all-out binge drinking. Here's what you need to know about fitting alcohol into a healthy diet.

7. Plan for relaxation. Most of us are busy during the week and even our weekends seem to become non-stop errands, chores, work and travel. So how do you find time to relax? Take the whole weekend (or at least part of it) to schedule some downtime for at least an hour or two. Whether it's practicing your favorite hobby, seeing a movie with friends or even meditating quietly, do something every weekend that recharges you. You'll not only feel better, but also beat stress (which may also ) help you drop a few pounds.

8. Break the on-again, off-again diet mentality. If you have a history in yo-yo dieting, make sure that you're not alternating between being "good" and "bad" throughout the course of a week. View the weekend as time for you—not a time to rebel or "cheat" on your diet and exercise plan. Remember that being at a healthy weight is about sustainable healthy lifestyle changes, not just a diet and exercise plan that you can maintain Monday through Friday. Revisit your goals and recommit to making healthy and realistic choices every day that set you up for success in the long term.

9. Weigh in Monday morning. If you need extra help being accountable over the weekend, schedule your weekly weigh-in for Monday morning. Knowing that you'll step on the scale at the start of the week can help you to stay accountable and be more aware of your weekend choices.

10. Plan for the week ahead. What better way to stay healthy on the weekend than by using your extra time to continue to set yourself up for success? Take a Sunday afternoon or evening to plan your meals, hit the grocery store, and do some big batch cooking for the week ahead. That way, when your busy week gets even busier, you'll already be ahead of the curve and able to stay on track! Don't forget about laundering your workout clothes, packing your gym bag, and getting prepared for workouts, too.


Schau das Video: Deutsch lernen A1: Essen und Getränke bestellen. German lesson: food and drinks


Bemerkungen:

  1. Senen

    Und was werden wir anhalten?

  2. Fitz Gerald

    Ich denke, dass Sie sich irren. Ich kann es beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden diskutieren.

  3. Riyad

    Ich denke, Sie werden die richtige Entscheidung finden.

  4. Stetson

    Wonderful, this is a funny answer

  5. Samutilar

    Ich glaube, Sie haben sich geirrt. Ich bin sicher. Lassen Sie uns versuchen, dies zu besprechen. Schreiben Sie mir in PM, es spricht mit Ihnen.



Eine Nachricht schreiben